Home / Musik und Film / Musik / Don Philippe A Long And Silent Street – CD der KW1
Don Philippe A Long And Silent Street als LP
Don Philippes Debut-Album "A Long And Silent Street" gibt es – natürlich – auch als LP

Don Philippe A Long And Silent Street – CD der KW1

Don Philippe
Der will nur chillen: Der Ex-Freundeskreis-Produzent Don Philippe jongliert auf Between Now And Now und A Long And Silent Street gekonnt mit historischen Samples und neu eingespielten Sounds – ein geschmackvoll-entspanntes Solodebüt in zwei Kapiteln (Foto: Groove Attack)

LowBeats Musicman Christoph Hammer war auch während der Feiertage nicht untätig, sondern auf der Suche nach musikalische Perlen. Die LowBeats CD der KW 1 kommt von einer grauen Eminenz der einheimischen Musikszene. Als Don Philippe belieferte der deutsch-französische Komponist, Producer und Arrangeur Philippe Kayser einst die Musikwelt mit eleganten Klängen zwischen HipHop, Soul und Rap und legte die Basis für manche große Solokarriere in diesem Segment. Nun präsentiert der „Don“ der deutschen Black Music sein Debütalbum – beziehungsweise seine Debütalben. Don Philippe A Long And Silent Street sowie Between Now And Now bringen mit einem loungig-edlen Mix aus HipHop, Jazz und TripHop den idealen Sound für einen lässigen Neujahrs-Start.

Ein neues Jahr sollte man langsam angehen. Bloß keinen Stress nach einer langen Silvesternacht – der kommt von ganz alleine, wenn auch 2017 spätestens in Kalenderwoche 2 volles Tempo aufnimmt. Genau die richtigen Klänge für einen entspannten Jahresbeginn zwischen Wiener Neujahrskonzert und Skispringen in Garmisch-Partenkirchen liefert nun ein Mann, dessen Name eigentlich eher im Kleingedruckten zu finden ist.

Sehr im Hintergrund, fast ein wenig im Verborgenen legte „Don“ Philippe Kayser in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre die musikalische Basis für den Sound des legendären Stuttgarter Freundeskreis, derweil Rapper Max Herre als Frontmann die Aufmerksamkeit absorbierte. Seit dem Ende dieses für den deutschen HipHop wegweisenden Kollektivs hat sich an dieser Konstellation nicht viel geändert.

Ex-Frontmann Herre managt längst eine ertragreiche Solokarriere, während Kayser als Produzent sowie als Komponist von Filmmusiken weiterhin eher jenseits des Rampenlichts arbeitet.

Don Philippe A Long And Silent Street  – Sounds aus HipHop, Jazz und TripHop

Nun aber gibt’s tatsächlich ein erstes Album unter dem Siegel Don Philippe – genauer gesagt sogar deren zwei. Die beiden Werke A Long And Silent Street sowie Between Now And Now sind jeweils einzeln als LP erhältlich – sowie im Paket als Doppel-LP plus Download-Code und als Audio-CD.

Geschmackvoll lotet Don Philippe hier in zwei Kapiteln die Berühungspunkte zwischen HipHop, Jazz und TripHop aus. Für die zwei Mal je 16 Tracks sampelte er Sounds und Grooves aus alten Jazzplatten der 1950er- bis -70er-Jahre und verband sie mit eigens für diese Aufnahmen eingespielten Improvisationen von befreundeten, aber nicht näher genannten Jazzmusikern: produktionstechnisch makellos (raffiniert wurden hier„richtige“ Tracks und kleine Snippets bzw. Intermezzi ineinander verzahnt), klanglich prächtig (nicht zu basslastig und schön luftig) – und so geschmeidig und elegant, dass man die Handschrift des Klangästheten Kayser sofort wiedererkennt.

Dass die Genres ihre Möglichkeiten nur dezent andeuten anstatt sie explizit auszuloten, ist hier Teil des Konzepts: Eine Ehe funktioniert halt am besten, wenn keiner der Partner den anderen dominiert und beide auf übertriebene Selbstinszenierungen verzichten.

Smooth und sinnlich eröffnet zum Auftakt eine rauchige Trompete den Titelsong, während ein gläsern-klares Piano für nächtliche Barjazz-Stimmung sorgt. Auch im weiteren Verlauf demonstriert Don Philippe A Long And Silent Street, wie gut die Beziehung zwischen HipHop und Jazz funktioniert, wenn sich beide Stile Luft zum Atmen lassen, einander in Harmonie ergänzen.

Analoges Knistern und entspannte „Boomtschak“-Grooves in bester Guru- und Massive-Attack-Manier verschwimmen mit einer auf den Spuren von Wes Montgomery wandelnden E-Gitarre sowie im Geiste von Miles Davis und Nils Petter Molvaer gespielten Trompeten und Flügelhörnern zu einer gut gechillten, angenehm zu hörenden Melange, zu einer Art „Lounge-Music deluxe“, die aber nie in oberflächlichen Schönklang abdriftet, sondern sich immer ein Quäntchen Unergründlichkeit und dunklen Tiefgang bewahrt.

Wenn sich die Labelchefs von Blue Note, ECM und einer jungen britischen Neutöner-Company wie XL Recordings auf eine gemeinsame Produktion verständigen müssten: Sie klänge vermutlich so wie Don Philippe A Long And Silent Street.

Cover Art Don Philippe A Long And Silent Street
Don Philippe A Long And Silent Street (Cover: Amazon)

Between Now And Now / A Long And Silent Street erscheinen bei Vinyl Digital im Vertrieb von Groove Attack als MP3-Download, Einzel-LPs, als Doppel-LP plus Download-Code und als Audio-CD.

Don Philippe A Long And Silent Street

2017/01
Test-Ergebnis: 4,2

 SEHR GUT

Musik
Klang
Repertoirerwert

Gesamt