Home / News / Einsteiger-Receiver Yamaha RX-V383 und Yamaha RX-V483
Yamaha RX-V383 und Yamaha RX-V483
Yamaha RX-V383 und Yamaha RX-V483 Einsteiger-AV-Receiver mit modernster HDMI-Technik. Ab Mai 2017 für 369 und 469 Euro (Foto: Yamaha)

Einsteiger-Receiver Yamaha RX-V383 und Yamaha RX-V483

Yamaha bringt im Mai 2017 zwei interessante Einstiegs-AV-Receiver: den Yamaha RX-V383 für 369 Euro und den Yamaha RX-V483 für 469 Euro. Beide bieten neueste HDMI-Technik zur Übertragung von 4K mit HDR bis 60 Bilder pro Sekunde und sogar Dolby Vision Durchleitung.

Yamaha RX-V383
Yamaha RX-V383 und Yamaha RX-V483 mit großen Tasten und klarem Display (Foto: Yamaha)

Das kleinere Modell Yamaha RX-V383 gleicht mit seinen großen Tasten und dem fast riesigen Display auf der Front dem größeren Bruder Yamaha RX-V483. Auch ein ausgewachsener Klinkenanschluss für Kopfhörer und ein USB-Anschluss zur Musikwiedergabe finden sich vorne.

Yamaha RX-V483
Yamaha RX-V383  und Yamaha RX-V483 sind in Titan und Schwarz erhältlich (Foto: Yamaha)

Auch was Video- und Surround-Eigenschaften angeht, bieten beide Geschwister die gleiche Technik. Das neue HDMI-Board verwaltet alle heute üblichen Formate und Auflösungen inklusive Ultra-HD-Auflösung und sogar bereits das kommende Dolby Vision. Beide messen sich über Yamahas YPAO-Automatik per Messmikrofon selbst ein. Aber auch der Blick zurück in analoge Zeiten ist mit eingebaut: den analogen UKW-Tuner bieten beide noch.

Vorwärts Zurück
Yamaha RX-V483
Yamaha RX-V483 mit ausgewachsenen Schraubklemmen für alle Lautsprecher und Netzwerkanschluss (Foto: Yamaha)
Yamaha RX-V383
Yamaha RX-V383 mit UKW-Tuner und immerhin drei Digital-Audio-Eingängen (Foto: Yamaha)
Vorwärts Zurück

Das größere Modell Yamaha RX-V483 bietet neben einem zusätzlichen analogen Audio-Eingang auch die volle Netzwerk-Streaming-Funktionalität der größeren Modelle, inklusive Integration in das clevere Yamaha MusicCast Multiroom-Streaming und voller Kontrolle per App. Damit ist das Wohnzimmer oder Heimkino komplett in das Musik-System des ganzen Hauses eingebunden und es stehen alle digitalen Musikquellen offen. Das schließt auch audiophile Auflösungen und Formate bis 24Bit mit 192kHz und DSD bis 5,6MHz ein.

Mehr zum Thema Yamaha Surround:
Test AV-Receiver Yamaha RX-V779 mit MusicCast Multiroom-App
Test AV-Vorverstärker Yamaha CX-A5100 und Endstufe MX A5000 mit 3D-Audio

Einführung ist – wie gesagt – im Mai 2017.

Weitere Informationen zu den neuen AV-Receivern bei Yamaha.

Yamaha RX-V483
Yamaha RX-V483 mit MusicCast und audiophilem Streaming (Foto: Yamaha)