Home / News / Teufel System 6 THX – THX Select für 2.000 Euro
Das Teufel System 6 THX i
Das Teufel System 6 THX in vollem Aufgalopp: 3 x Frontspeaker, 2 x Rearspeaker und 2 x Subwoofer. Da geht was. Das 5.1-Set ist sauber verarbeitet, THX-lizensiert und mit 2.000 Euro fair kalkuliert (Foto: Teufel)

Teufel System 6 THX – THX Select für 2.000 Euro

Was dem deutschen Autofahrer sein TÜV, ist dem Heimkino-Fan sein THX. Als Star Wars Regisseur George Lucas, beziehungsweise dessen Toningenieur Tomlinson Holman 1983 die Tomlinson Holman Experience (THX) auf den Weg brachte, waren dies die ersten richtigen Standards für Wiedergabe im Kino überhaupt. Vorher herrschte im richtigen Kino wie im Heimkino die reine Anarchie. Damit machten die amerikanischen Prüfsiegel-Verleiher Schluss. Aber sie zertifizieren nicht etwa eine bestimmte Klang-Qualität, sondern nur ein – aus ihrer Sicht – optimales Abstrahlverhalten und eine ausreichende Dynamik und Schallpegel für Räume bestimmter Größe. Das neue Teufel System 6 THX beispielsweise hat die so genannte Select-Lizenz. Das prädestiniert das sehr hübsch geratene 5.1-System für Räume bis etwa 30 Quadratmeter.

THX Logo auf dem Teufel System 6 THX
Hier wird es noch einmal deutlich gemacht: Das neue Teufel System 6 THX hat die begehrte Lizenz zum Tönen (Foto: Teufel)

Was THX angeht, ist der Lautsprecher Teufel ein alter Hase: 1996 brachten die Berliner das erste THX zertifizierte Heimkinosystem auf den deutschen Markt und sind bis heute Europas führender Anbieter von THX-Systemen. Die lange Erfahrung mit den zum Teil sehr pingeligen THX-Leuten hat Teufel gerade im Bereich Subwoofer ganz schön auf Trab gehalten. Auf der anderen Seite zwangen die Kalifornier die Teufel Entwickler immer wieder zu Höchstleistungen. Das als kleiner Hinweis darauf, warum es nur so wenige THX-zertifizierte Systeme weltweit gibt.

Natürlich geht es bei Pegel und Dynamik fast immer um den Bassbereich. Beim Teufel System 6 THX sorgen zwei kabellos ansteuerbare Subwoofer für genau den satten und tiefen Bass, den sich Holman hier vorstellte. Bis auf 25 Hz (-3 dB) in die Tiefe reichen die beiden Woofer. Aber mit ihren 30 Zentimeter Tieftönern und den Kantenlängen 37 x 47,4 x 54 cm (B x H x T) machen die beiden auch optisch ordentlich was her.

Die Subwoofer des Teufel System 6 THX
Zum Teufel System 6 THX gehören zwei 6000 SW. Die Subwoofer sind aktiv, kabellos und arbeiten mit einem 430 cm Bass (Foto: Teufel)

Um vor den gestrengen THX-Prüfern zu bestehen, müssen die drei Frontlautsprecher identisch sein. Nur so lässt sich die von Holman geforderte tonale Gleichheit umsetzen. Für das neue THX-Set hat Teufel einiges an neuer Technologie eingebaut. Zum Beispiel die bündig im Gehäuse eingelassenen Mitteltöner mit Flachmembranen. Davon verspricht sich Teufel geringere Phasenverschiebungen, verringerte Verzerrungen und Vermeidung von Schalltrichter-Effekten.

Gemessen an ihrer Leistung sind die Lautsprecher vom System 6 THX vergleichsweise klein. Die Frontsatelliten messen 31 x 20 x 15 cm, die Dipole mit integriertem Tieftöner sind etwas größer, aber mit 31 x 35 x 18 cm immer noch kompakt.

Die Frontlautsprecher des Teufel System 6 THX
Die Frontlautsprecher des Teufel System 6 THX sind vergleichsweise klein und hoch belastbar. Die Flachmembranen geben ihnen eine edle Optik (Foto: Teufel)

Ebenfalls THX-konform: Für den hinteren Bereich verwendet Teufel 3-Wege-Dipole zum Einsatz. Sie simulieren größere Lautsprecher-Arrays, die im richtigen Kino den glaubwürdigen Raumeffekt erzeugen.

Die Dipole des Teufel System 6
Die Dipole des Teufel System 6 strahlen den Schall nach vorn, aber auch zu den Seiten hin ab (Foto: Teufel)

Die Dipole sind – soweit das möglich ist – klanglich weitgehend identisch mit den Frontlautsprechern. Sie bestehen aus einer doppelten Zweiwege-Einheit, bestehend aus 25 Millimeter-Hochtöner plus 10 Tiefmitteltöner. Diese doppelten Zweiwege-Systeme werden von einem 13 cm Tieftöner, der nach hinten zur Wand abstrahlt, unterstützt.

Die integrierte Wandhalterung erleichtert die Montage, denn zumindest die Dipole sollten für einen optimalen Mehrkanal-Effekt leicht oberhalb des Kopfes angebracht werden.

Die Wandhalterung der Dipole des Teufel System 6 THX
Die Dipole des Teufel System 6 THX verfügen über eine integrierte, sehr solide Wandhalterung. Das vereinfacht den Aufbau (Foto: Teufel)

Das System 6 THX ist brandneu und ab sofort im Teufel Webshop unter www.teufel.de und im Flagshipstore am Firmensitz in Berlin zum Preis von 1.999,99 Euro erhältlich. Das Set besteht aus drei identischen Frontlautsprechern, zwei Dipolen und zwei Subwoofern.

Zwei Abdeckungssets – einmal Stoff, einmal Metall – für die Lautsprecher gehören zum Lieferumfang; so kann man selber entscheiden, was man hübscher findet. Passende Standfüße für die Frontlautsprecher (AC 7001 SP) sowie Funkmodule (Subwoofer Wireless Maker System 6 THX) für die kabellose Signalübertragung zu den Subwoofern sind separat erhältlich.

Weil es so neu ist, haben auch wir das Teufel-Set noch nicht hören können. Aber die Erfahrung der letzten Teufel Surroundtests und der beachtliche Sprung, den Teufel mit seinen Lautsprechern in den letzten Jahren gelungen ist, lässt hier großes Kino erwarten.

Lesetipps:
Test Teufel Cinesystem Trios 5.1-Set-L
Test Teufel Varion: fast unsichtbares 5.1
Test Magnat Cinema Ultra: für ganz große Räume