Test

Test Rega Carbon: MM-Tonabnehmer für Einsteiger

Das Rega Carbon im LowBeats Messlabor

Das Rega Carbon ist das kleinste und mit 50 Euro Einstandspreis mit Abstand günstigste Mitglied der Rega MM-Abtaster-Familie. Der Benjamin wirkt ein bisschen wie aus der Art gefallen, denn sein Systemkörper sieht komplett anders aus als Bias2, Elys2 & Co. Kein Wunder, munkelt man doch, man könne in England einen …

Weiterlesen »

Test Rega Elys2: der Golf unter den MM-Systemen

Das Rega Elys2 am Rega Tonarm

Mit der steigenden Qualität der „kleinen“ Rega Laufwerke, vor allem RP 1-2016 und RP 2-2016, rückt das Rega Elys2 stärker in den Fokus der Betrachtung. Es ist sozusagen der Golf unter den Rega-Tonabnehmern. Seine universellen Qualitäten und sein Preis von 250 Euro prädestinieren es zum Einsatz in vielen Laufwerken bis …

Weiterlesen »

Test Bose QC35: NC-Kopfhörer mit Bluetooth

Bose QC35 scene

In den letzten Jahren gab es wohl kaum einen Kopfhörer, der so einhellig allerbeste Beurteilungen einheimsen konnte wie der Bose QC25. Das gilt nicht nur für sein höchst effizientes Außengeräusch-Unterdrückungs- (Noise Cancelling-)System, sondern auch für Materialauswahl und Verarbeitungsqualität – ganz besonders aber für seinen hervorragenden Klang, mit dem der Bose …

Weiterlesen »

Test Rega Exact: MM-Abtaster der Oberklasse

MM-Tonabnehmer rRga Exact am RB 1000 Re

Das Rega Exact ist der größte Abtaster der bekannten Moving-Magnet- (MM-) Familie der Briten. Wie alle Tonabnehmer entsteht auch das Exact bei Rega in Handarbeit. Aber sieht es aus wie ein System für 450 Euro? Mmh… eher nicht. Von Elys2 und Bias2 unterscheidet sich das Exact auf den ersten Blick …

Weiterlesen »

Test Rega Apheta2: MC-Tonabnehmer für Kenner

Das Rega Apheta2 am RB 900 Tonarm

Zugegeben: Es gibt bei Rega auch das ganz große Aphelion. Aber zum Zeitpunkt unseres Tests war es noch nicht verfügbar und so ist für uns das Rega Apheta2 der derzeit größte Tonabnehmer im Programm der Briten. Im Gegensatz zu den vier anderen Abtastern Carbon, Bias2, Elys2 und Exact ist das …

Weiterlesen »

Test Denon AVR-X2300W: Dolby Atmos unter 700 €

Denon AVR-X2300W

Bei 700 Euro liegt der statistische mittlere Kaufpreis für einen AV-Receiver in Deutschland. Und damit steht der Denon AVR-X2300W mit seiner Preisempfehlung von 699 Euro sicher ganz oben auf der Liste der Schlüsselprodukte, auch wenn es sicher noch technologisch ausgefuchstere Modelle im Denon Portfolio gibt. So ist es kein Zufall, …

Weiterlesen »

Test Netzwerkspieler/Controller Elac Discovery DS-S101-G

Elac Discovery DS-S101-G Top View Logo

Bühne frei für den Elac Discovery DS-S101-G: Mit diesem schnuckeligen Gerät startet der Kieler Traditionshersteller sein Engagement in Sachen Netzwerk-Musikwiedergabe. „Discovery“ heißt denn auch die brandneue Produktfamilie um den DS-S101-G, die von Elac Zug um Zug erweitert wird. Der Name Discovery passt dabei wie die Faust aufs Auge – wie …

Weiterlesen »

Musical Fidelity M5si: der Alleskönner Verstärker

Musical Fidelity M5si von vorn

Musical Fidelity Chef Anthony Michaelson ist ein echter Gourmet. Er liebt bestes Essen, feine Musik und ist in Bezug auf die Musikwiedergabe höchst anspruchsvoll. Stundenlang kann er über die klanglichen Vorzüge seiner formidablen NuVista Röhrenkonstruktionen plaudern. Aber trotz all dem behält er auch Augenmaß. Wie sonst kann es sein, dass …

Weiterlesen »

Test Teufel Varion: das fast unsichtbare 5.1-Set

Das neue Teufel Varion in der 5.1- Konfiguartion

Das hatte sich ja schon angedroht: Der Lautsprecherteufel in Berlin startete Anfang 2016 eine stattliche Produktoffensive, die jetzt Ende Juni mit dem Teufel Varion noch weiter in die deutschen Heimkinos vordringt. Hinter „Varion“ verbirgt sich ein kleines Surroundsystem mit neuen, schlanken, sehr unauffälligen Satelliten-Speakern, die in ihrer vordringlichsten Anwendung als …

Weiterlesen »

Test Sumiko S.9: Der audiophile Subwoofer

Sumiko S.9

Sumiko war bis vor kurzem eigentlich nur Phono-Fans als Marke für gute Tonabnehmer bekannt. Nun gibt es auch Subwoofer gleichen Namens. LowBeats hat sich das Schmuckstück namens Sumiko S.9 angeschaut und angehört. Wie passt das zusammen? Nun gibt es von Sumiko die filigransten Spulen der Hifi-Technik in Tonabnehmern und die …

Weiterlesen »

Test: Edel-Kopfhörer Sennheiser HD 800 S

Sennheiser HD 800 S table top

Bühne frei für den Sennheiser HD 800 S: Er ist der neue Champ unter den hochwertigen dynamischen Kopfhörern der Schallwandler-Spezialisten aus Hannover. Wie der Name bereits verrät, besitzt der Newcomer allerbeste Gene: Mit ihm erhält der im Jahre 2009 vorgestellte, weltweit überaus erfolgreiche Edel-Hörer HD 800 eine gründliche Revision. Äußerlich …

Weiterlesen »

Rega Planar 3-2016: der erste Test

Plattenspieler Rega Planar 3-2016 mit Tonabnehmer Elys2

Der frühere Planar 3 war ja eine Art Legende. Unter all den in der Regel sowieso sehr preiswürdigen Rega Plattenspielern war er immer so etwas wie der preiswürdigste. Rega Chef Roy Gandy hatte gerade für ihn immer ein besonderes Faible. Als nun der neue Rega Planar 3-2016 als Nachfolger des …

Weiterlesen »

Test Arcam AVR850: der beste 3D-Receiver?

Arcam AVR850

Dass die kleine englische Manufaktur Arcam fein klingende AV-Receiver produziert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Mit der neuesten Generation wagen sie aber erstmals einen mutigen Schritt hin zu einem komplexen Einmess-System plus Immersive Audio mit Dolby Atmos – und wenn das Update kommt, auch DTS:X. LowBeats hat sich die …

Weiterlesen »

Test: USB-Audio-Interface RME Babyface Pro

RME Babyface Pro auf Mackie Onyx 1620 b

Das hier vorgestellte RME Babyface Pro gehört zur Familie externer digitaler Audio-Interfaces. Diese Spezies hat die klassische Soundkarte in Computern nahezu vollständig verdrängt, wobei der Aufgabenbereich jedoch gleich geblieben ist. Im Gegensatz zu den im HiFi-Bereich gängigen, externen DACs enthalten digitale Audio-Interfaces – ebenso wie klassische Soundkarten – neben dem …

Weiterlesen »

Test Piega AP 1.2: die High End Minibox

Die Piega AP 1.2 im LowBeats Wohnhörraum

Erst kürzlich stellte Piega, der größte, wichtigste und womöglich beste Lautsprecherhersteller unserer eidgenössischen Nachbarn, seine Master Line (MLS) 2 vor. Die Box mit ihren 65.000 Euro Einstandspreis ist vergleichsweise stattlich, aber bereits die geschrumpfte Version der großen, zweiteiligen MLS 1. Beide MLS klingen fantastisch. Und beide wollen sagen: Piega kann …

Weiterlesen »