Home / News / Ken Ishiwata tritt ab – Marantz verliert seinen Markenbotschafter
Marantz KI Ruby Ken Ishiwata2
Seit über 40 Jahren bei Marantz für den guten Ton zuständig: der Japaner Ken Ishiwata verlässt im Mai das Unternehmen (Foto: H. Biermann)

Ken Ishiwata tritt ab – Marantz verliert seinen Markenbotschafter

Bei Sound United passiert derzeit einiges: Vorgestern noch haben wir vermeldet, dass der große Mutterkonzern sich anschickt, die Unterhaltungselektronik-Sparten von Pioneer und Onkyo zu kaufen und tagsdrauf kommt die Botschaft, dass die Konzerntochter Marantz ihren langjährigen Markenbotschafter Ken Ishiwata in den Ruhestand schickt. Ken Ishiwata ist im HiFi und High End eine Legende. Der heute 71-jährige hat 41 Jahre seines Lebens bei Marantz gewirkt und war mitverantwortlich für den überragenden Ruf, den Marantz vor allem bei uns Deutschen immer noch genießt.

Marantz Marken- und Sound-Botschafter Ken Ishiwata
Marantz Marken- und Sound-Botschafter Ken Ishiwata war seit 1978 bei Marantz. Er hat noch mit Saul Marantz zusammengearbeitet (Foto: H. Biermann)

Das lag vor allem daran, dass Ken Ishiwata sehr gut hört, aber auch viel von guter Musik und gutem Klang versteht und dieses Wissen immer wieder einbrachte. Die KI-gelabelten Produkte (besonders bekannt wurden der CD63mkII KI und der PM66KI) sind Legion. Oft schaffte er es – hier mit einem besseren Kondensator, dort mit einer verbesserten Schaltung – klassischen Mainstream-Komponenten noch einen highendigen Schliff zu verpassen. Denn der stets zurückhaltende Japaner hat eine Klang-Philosophie, die er über all die Jahre bei Marantz durchsetzte, mit welcher der legendäre Marantz Sound auf Neuzeit getrimmt wurde und mit der sich Marantz am Markt absetzen konnte.

Die meisten HiFi-Fans kennen Ken von seinen stets beeindruckenden, sehr räumlich klingenden Demonstrationen auf Messen. Wir als HiFi-Journalisten durften ihn öfter erleben – nämlich auch bei den Produkteinführungen der großen Komponenten. So zum Beispiel bei der Einführung der KI Ruby Serie im September 2018. Es war damals sein 40. Firmenjubiläum und meine eher scherzhaft gemeinte Frage, ob er denn noch einmal 10 Jahre drauflegen wolle, bejahte er vehement.

Marantz KI Ruby Ken Ishiwata1
Wer ist hier der Star? Ken Ishiwata bei der Vorführung „seiner“ KI-Komponenten vor europäischen Journalisten (Foto: Marantz)

Nun kam es anders. Ishiwata verlässt das Unternehmen noch im Mai 2019. Der Vertrag zwischen Marantz und Ken Ishiwata war ausgelaufen und beide Parteien einigten sich, dass von nun an jeder seinen eigenen Weg gehen wird. Im offiziellen Marantz Statement heißt es, man freue sich darauf, Ken wiederzusehen und Musik mit ihm zu genießen. Das gilt auch ganz besonders für die LowBeats Truppe.

Beiträge mit Ken Ishiwata

Marantz PM 10 und SA 10: Die neue Referenz
Marantz Ruby: Verstärker + SACD-Player vom Feinsten