TAD E2 Ambiente
Die E2 ist die Einstiegs-Droge von TAD. Ihr Paarpreis liegt bei 14.250 Euro (Foto: TAD)

TAD-E2: die neue 2,5-Wege Standbox der japanischen Edelschmiede

TAD, seinerzeit als super-audiophile Unterabteilung von Pioneer ausgegliedert, brilliert mit genialer Transistor-Elektronik – vor allem aber auch exzellenten Lautsprecher-Konstruktionen. Und da muss man nicht immer ganz nach oben schauen: Auch im „Einsteigerbereich“ der Japaner – wir sind natürlich TAD-typisch bereits im fünfstelligen Bereich – gibt es überragende Schallwandler. Auf dieses Konto zahlt auch der neue TAD-E2 ein. Der schlanke Stand-Lautsprecher wurde bereits Ende 2021 auf der Tokyo International Audio Show gezeigt. Nun feiert er auf der HIGH END 2022 (19.5 – 22.5.2022) seine Europa-Premiere.

TAD E2 Ambiente
TAD ist ebenfalls bekannt/berühmt für gleichermaßen teure wie edle Elektronik (Foto: TAD)

Die Technik der TAD E2

Bestückt ist die E2 mit dem bekannten 25 mm TAD Beryllium-Hochtöner sowie zwei 15,5 cm Tief-/Mitteltönern in einem 2,5-Wege-System. Das heißt: nur der obere Tiefmitteltöner bestreicht den gesamten Arbeitsbereich; der untere arbeitet nur im Bass. So verdoppelt man elegant im hubrelevanten Bassbereich die Membranfläche.

Jeder Tieftöner ist mit einer 15,5 cm MACC-Membran (Multi-Layered Aramid Composite Cone) ausgestattet. Diese Membran besteht aus einer Aramid-Gewebe-Membran auf der Vorderseite und einer Weichholzmembran auf der Rückseite, die zusammengeklebt werden. Wir reden von TAD und damit von absolutem Treiber-Hightech. Das gilt natürlich auch für diese besonderen Tiefmitteltöner.

Ebenso außergewöhnlich sind bei TAD immer auch die Frequenzweichen ausgelegt. Im Falle der TAD E2 ist es so ausgelegt, dass eine optimale Phasenlage zwischen dem oberen und unteren Tieftöner realisiert wird. Das ist wichtig für die Präzision.

TAD E2 Ambiente
Eine kompromisslose 2,5-Wege-Konstruktion: die E2 für 14.250 Euro (Foto: TAD)

Das SILENT-Gehäuse …

… besteht aus einer Kombination aus MDF-Platten plus Sperrholzstreben aus Birkensperrholz. Das sorgt für eine höhere Festigkeit und geringere Resonanzen. Die abgerundete Kante an der Oberseite der Schallwand reduziert die Beugung der Schallwellen des Hochtöners. Darüber hinaus optimiert die schräge Schallwand die Phasenlage von Hoch- und Tiefmitteltöner. Die TAD-Entwickler versprechen sich davon eine bessere Räumlichkeit. Ebenfalls stabilisierend ist eine 10 mm dicke Bodenplatte aus massivem Stahl an der Unterseite des Gehäuses. An ihr sind auch die drei Spikes eingelassen.

Das Gehäuse-Finish hat eine offenporige, satinierte Oberfläche, bei der die Maserung erhalten bleiben soll. Erfahrene Handwerker verbringen Stunden mit der sorgfältigen Herstellung des Gehäuses, von der Aufbereitung des Grundmaterials und dem Sprühen der Farbe bis hin zum Abschleifen der Grundfarbe und dem Auftragen der matten Deckschicht, um dem Gehäuse ein edles, klares, mattes Finish zu verleihen.

Die TAD E2 ist, wie bereits erwähnt, auf der HIGH END 2022 in Münchden zu erleben und hierzulande ab Mai 2022 zu erwerben. Der Paarpreis liegt bei 14.250 Euro. Weitere Informationen unter: tad.tokyo

Technische Daten

TAD E2
Konzeptkompromisslose 2,5-Wege Standbox, Bassreflex
Bestückung:TT: 2 x 15,5 cm, HT: 1 x 2,5 cm (Berryllium)
Übergangsfrequenzen:90 Hz (Bass), 2.8 kHz (Hochtöner)
Abmessungen (B x H x T):
32,0 x 108,5 x 40,5 cm
Gewicht:33,0 x 5,5 x 20,0 cm (ohne Buchsen)
Alle technischen Daten

 

Autor: Holger Biermann

Avatar photo
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.