HiFi Klubben
Die große HiFi Klubben Gemeinde traf sich in Berlin zum Kick-Off Meeting (Foto: HiFi Klubben)

„We are One“: HiFi Klubben Kick-Off in Berlin

Am dritten Augustwochenende trafen sich gut 600 Mitglieder der HiFi Klubben Familie aus Skandinavien, den Niederlanden und Deutschland in Berlin. Und das nicht zur IFA. Kurz vor der Consumer Electronic Messe lud HiFi Klubben unter dem Motto „We are One“ zum großen HiFi Klubben Kick-Off in die neue Saison ins Maritim proArte in der Berliner Friedrichstraße.

Nach vier Jahren pandemiebedingter Pause war die Begeisterung des HiFi-Kubben-Teams groß, endlich wieder mit allen Kolleginnen und Kollegen zusammenkommen zu können. „Für mich war es das erste Kick-Off – umso glücklicher war ich, gleich als Gastgeber auftreten zu dürfen. Die internationale Expansion nimmt in unserer Unternehmensstrategie auch künftig eine wichtige Säule ein. Und Deutschland leistet mit seinen mittlerweile neun Stores einen wichtigen Beitrag“, sagt Oliver Schroll, Geschäftsführer von HiFi Klubben Deutschland.

OLiver Schroll vor B&W 800
Oliver Schroll, Geschäftsführer von HiFi Klubben Deutschland (Foto: K. Beck)

Schroll: „Die Pandemie stellt eine große Herausforderung für die Branche dar. So gut es auch in Anbetracht der Umstände lief, musste sich die HiFi Klubben – wie natürlich auch der Wettbewerb – neuen Bedingungen anpassen. Viele Menschen wollten gerade während der Lockdowns in ihr Zuhause investieren. Retrospektiv war vor allem die gelungene Omni-Channel-Strategie ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Klubben. Aber auch die Rückbesinnung auf das Kernsortiment, die Wurzeln – und damit die Philosophie des Unternehmensgründers.“

Vor über 40 Jahren hatte Peter Lyngdorf die Idee für diese spezielle Art des HiFi-Verkaufs entwickelt. „Wenn man es so nimmt, ist HiFi Klubben eigentlich gar kein Unternehmen, sondern eine Bewegung für guten Sound“, sagt DALI-CEO Lars Worre, der ebenfalls beim Kick-Off in Berlin zugegen war. DALI war früher die Lautsprecher-Eigenmarke von HiFi Klubben und ist heute mit der Fachhandelskette immer noch eng verbandelt.

Peter Lyngdorf
Peter Lyngdorf, Tausendsassa und heutiges Mastermind bei Lyngdorf Audio, ist auch heute noch so etwas wie der Spin-Doctor bei den Klubben (Foto: HiFi Klubben)

Christoffer Arensbach, CEO von HiFi Klubben, sagt dazu. „Wir sind eine Familie – über alle Grenzen, Geschlechter, Altersgruppen und Kulturen hinweg. Vor allem jetzt, wo unser Fokus verstärkt auf dem internationalen Wachstum liegt, ist es wichtig, dass alle eine gemeinsame Mission verfolgen. Egal wo: Wir wollen der Ort sein, zu dem Menschen gehen, um den für sie perfekten Klang zu erleben.“

Das HiFi Klubben Konzept ging wohl auf: Das im April abgelaufene Geschäftsjahr zählt zu den erfolgreichsten der Firmengeschichte. Für die Firmenlenker jedoch kein Grund, sich auszuruhen. Denn die Branche bewegt sich aufgrund der geopolitischen Lage, der steigenden Inflation und der damit eingehergehenden sinkenden Nachfrage in einem schwierigen Marktumfeld.

In Anbetracht der Situation wurde das Kick-Off in Berlin auch für den Dialog mit Herstellern darüber genutzt, wie der Lage gemeinsam begegnet werden kann. Zugegen waren unter anderem Marken wie DALI, NAD, Bluesound, Sound United (u. a. B&W, Denon, Marantz), Samsung, Sony, Sonos, Bang & Olufsen, SOUNDBOKS, Hegel und Sennheiser. Deren Vertreter empfanden vor allem die persönlichen Gespräche mit allen Sales-Teams als besonders wertvoll. Kurzum: ein Austausch, wie er auf einer Convention sein sollte.

HiFi Klubben Kick Off
Auf dem Kick Off Meeting gab es einiges zu hören… (Foto: HiFi Klubben)

Zum Abschluss wurde noch das Video zur kommenden Kampagne „Musik ist für Stereo gemacht – teile den Sound“ gezeigt, in dem HiFi Klubben CEO Christoffer Arensbach spektakulär, aber „fachgerecht“ einen Standlautsprecher mit einer Kettensäge in zwei Teile zerlegt. Ein bisschen Show muss halt auch sein…

Über HiFi Klubben

HiFi Klubben wurde im Jahr 1980 von Peter Lyngdorf im dänischen Aarhus gegründet. Inzwischen betreibt das Unternehmen über 100 Shops in Dänemark, Deutschland, Schweden, Norwegen und den Niederlanden und zählt fast eine Millionen Clubmitglieder – sogenannte Klubberer.

Hierzulande ist HiFi Klubben mit drei Filialen in Hamburg und jeweils einem Store in Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hannover, Köln und München vertreten. Weitere sollen bald folgen. Dabei soll der Fokus immer auf der Symbiose aus analogem Erlebnis in den Showrooms und dem digitalen Einkaufserlebnis im Onlineshop liegen.

Geschäftsführer der HiFi Klubben Deutschland GmbH ist seit März 2021 Oliver Schroll, der zuvor bereits seit 2019 als Country Manager im Unternehmen tätig war. Neben Marken wie Bang & Olufsen, Denon, Sonos oder DALI führt das Unternehmen seit 2002 die einstige Eigenmarke Argon Audio im Sortiment. Weitere Informationen zu HiFi Klubben findet man unter www.hifiklubben.de

Mehr zu HiFi Klubben:

HiFi Klubben auf Expansionskurs: 2 neue Läden in Berlin und Düsseldorf
Münchens erster HiFi Klubben: Interview mit Martin Ludwig
25 neue HiFi Klubben in 4 Jahren: Interview mit Deutschland-CEO Oliver Schroll

Autor: Holger Biermann

Avatar-Foto
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.