Home / Claus Dick – das fotografische Gespür

Claus Dick – das fotografische Gespür

Claus Dick LowBeats Autor

Claus Dick kam 1961 in der kleinen, feinen Franken-Metropole Bamberg zur Welt, absolvierte eine ordentliche Banker-Lehre – und hat Musik und HiFi schon ganz früh für sich entdeckt: An seinem KettCar hingen zwei knallrote Mini-Radio-Henkelmänner, mit denen sich der US-Sender AFN empfangen ließ. Das war zwar nur Mittelwelle und ziemlich verrauscht, aber es wurden die Hits der damals großen Welt gespielt. Und es fühlte sich wie Stereo an!

Es folgte 1990 die Ausbildung zum Redakteur bei der Motorpresse – mit AUDIO und stereoplay sowie Color Foto als Anker-Orte. Bei AUDIO brachte er es bis zum Ressortleiter Magazin, machte aber auch einiges an Test & Technik. Vor allem aber prägte ihn die Zusammenarbeit mit der Musikjournalist-Koriphäe Claus Böhm, mit dem er über viele Jahre den ausgewiesen guten Musik-Teil füllte und jede Menge Interviews führte: Phil Collins, Björk, Ringo Starr (Beatles), Bob Geldof, Ray Manzarek (Doors) oder der sehr bezaubernden Heather Nova :-), um nur einige zu nennen. Nicht zu vergessen: Claus‘  Verantwortung bei Tvmovie mulitmedia für „Musik, Film und Hörbuch“ und die Chefredaktion bei Deutschlands erstem Musik-/Print-Internetmagazin „eJay“.

Seit 2000 ist Claus als selbständiger Autor unterwegs. Dazu gehören die langjährige feste freie Mitarbeit beim Stern, Stuttgarter Zeitung/Sonntag Aktuell, auch in den Bereichen Reise und seit 10 Jahren IT / Automotive. Wichtig: Die Fotokamera war und ist immer dabei. Und so verwundert es nicht, dass diese optisch angelegte Tätigkeit, objektiv betrachtet, heute einen maßgeblichen Teil seiner journalistischen Profession ausmacht: Claus ist einer der Fotografen der Modelleisenbahner-Bibel: des Märklin Magazins.

Auch bei LowBeats beschäftigt sich Claus eher mit den kleinen Dingen. Es steuert die audiophilen Platten-Tipps bei und kümmert sich überwiegend um das Thema Kopfhörer.