Aktuell bei LowBeats:

  • Welcher Lautsprecher ist für welche Hörentfernung geeignet? Unser neues Multiton Lautsprecher-Messverfahren ermöglicht zuverlässige Richtwerte. Es zeigt das Verhalten der Lautsprecher im Grenzbereich und ergänzt unser Klang Orakel, das den direkten Klangvergleich bei HiFi-gerechten Pegeln ermöglicht.
  • Sympathisch eigenwillig und klanglich eigenständig: Der Grado RS2e ist ein toller On Ear Hörer, der aufgrund seiner Mittenpräsenz enorm detailfreudig ist. Der Preis: 549 Euro
  • Tori Amos' neues Album "Native Invader" ist vielseitig: Mal Kammerpop, mal Rock, mal Triphop, aber immer mit extremen Tiefgang. Die Musik von Tori Amos polarisiert und ist besonders.
  • Funktioniert zwar nur mit Apple Devices, mit denen aber klasse: der Rayz Plus In Ear von Pioneer kann sich perfekt an die jeweilige Situation und das individuelle Gehör anpassen
  • Erster Test der eben auf der IFA vorgestellten neuen 4K-Projektoren von Sony: Der VPL-VW360ES (6.990 Euro) mit Lensmemory und Iris und das neue kleine Modell VPL-VW260ES für 4.990 Euro.
  • Wir konnten die Zukunft von Harman Automotive mit HALOsonic erleben: mit Road-Noise-Cancelling und künstlichem Motorsound in einem von Harman präparierten Tesla Model S.
  • Mit dem JBL Playlist kommt ein neuer Wireless-Lautsprecher mit WLAN und Bluetooth auf den Markt. Dank Google Chromcast ist er flexibel, aber störanfällig. Dafür bietet er großen Klang für vergleichsweise günstige180 Euro.
  • Tiefschürfender Deutsch-HipHop ist selten, aber sehr willkommen: Caspers neues Werk "Lang lebe der Tod" ist unser Album der Kalenderwoche 35
  • The day after: Die Funkausstellung ist vorbei und LowBeats Chefredakteur Holger Biermann wirft einen sehr persönlichen Rückblick auf aktuelle Trends und Neuheiten
  • Früher waren Nubert Lautsprecher vor allem solide. Die neue Standbox nuLine 334 aber ist viel mehr: gewohnt klangstark, super verarbeitet und einfach sehr hübsch. Der Preis: 2.530 Euro
  • Der neue AV-Receiver Denon AVR-X4400H bringt pralle Ausstattung für kleines Geld: HDMI für HDR, HLG, Dolby Vision, eARC, HEOS, Audyssey MultEQ Editor App, 9x200W. 1.599 Euro.
  • Lautsprecher Teufel bringt mit dem System 6 THX Select 5.1-Surround-Lautsprecher-Set für unter 2.000 Euro ein Surround-Schnäppchen für beeindruckende Kino-Erlebnisse zu Hause
  • Wir konnten bereits einen ersten Soundcheck vom B&O Immersive Audio System im neuen Audi A8 machen. Die Limousine bietet jetzt auch auf den Rücksitzen 3D-Audio.
  • 3D-Audio nimmt Fahrt auf: Mit dem Focal Sib Evo Atmos Lautsprecher-Set ist nun auch eine extrem wohnzimmerfreundliche sowie günstige Variante auf dem Markt. Klasse!
  • Kleiner Mann ganz groß: Obwohl sehr kompakt, ist der smarte Streaming-Amp Auralic Polaris ziemlich kräftig und außergewöhnlich klangstark. Und die Ausstattung ist vom Feinsten...
  • Die Flaggschiff-Kopfhörer von Denon waren schon immer besonders gut. Der neue Denon AH-D7200 ist noch ein bisschen besser. Ein klanglicher wie haptischer Genuss zum günstigen Preis von 800 Euro.
  • Aufgebaut und verarbeitet wie ein edles Piano: Die Yamaha NS-5000 ist nicht ganz frei von Schwächen, aber einer der faszinierendsten Lautsprecher dieser Zeit
  • Ein gut klingender Bluetooth In-Ear für 100 Euro? Ja, den gibt es: der Teufel Move BT punktete im 2-Monats-Praxistest auch mit weiteren schöne Features...
  • Einer der audiophilsten AV-Receiver kommt aus Kanada, von Anthem. Und er hat mit ARC eine der genialsten Raumentzerrungen mit an Bord...
  • Selten hatten wir so viel Spaß beim lauten Musik-Hören: Die Heco Dreiklang ist optisch und klanglich ein Riese.

Demnächst bei LowBeats

Familientest: Aktivlautsprecher Nubert nuPro ♦♦♦ Test Vollverstärker T+A PA 2500 R  ♦♦♦  Test: der weltbeste Soundbar? Lyravox SM3 150 ♦♦♦ Familientest: Tonabnehmer von Soundsmith ♦♦♦ Test: Komplettplattenspieler EAT B Sharp ♦♦♦ Test: Naim Audio Uniti Star (Bild) ♦♦♦ Test: Denon Heos Receiver