Musik

Eric Clapton: Life In 12 Bars – die CD der Woche

Eric Clapton Live in 12 Bars

Schon wieder ein begnadeter Saiten-Springer: Noch mehr als der äußerst umtriebige und hoch kreative Ry Cooder (siehe LowBeats CD der Woche 21) steht Eric Patrick Clapton ganz oben im Olymp der prägenden Blues- und Rockgitarristen der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Schließlich heimste der „Gitarrengott“ 17 Grammys ein und wurde …

Weiterlesen »

Morcheeba Blaze Away – die CD der KW 24

Morcheeba Blaze Away

Bye-bye TripHop? Fast: Auf ihrem Comebackalbum erinnern Morcheeba, die zusammen mit Kollegen wie Massive Attack, Portishead oder Tricky  für den Kultsound eines ganzen Jahrzehnts verantwortlich sind, gelegentlich noch an die 90er-Jahre. Noch mehr aber wenden sich Skye Edwards, Ross Godfrey & Co. mit Morcheeba Blaze Away einem zeitlosen Black Pop …

Weiterlesen »

Jennifer Warnes Another Time, Another Place – die CD der Woche

Jennifer Warnes Another Time, Another Place

Ausgerechnet mit dem „berühmten blauen Regenmantel“ konnte sie sich 1987 zum ersten Mal ausgiebig im Erfolg sonnen – obwohl Jennifer Warnes bereits 1968 ihr Debütalbum vorlegte (Glückwunsch zum 50-jährigen Musikerleben!), inspiriert von ihren Greenwich-Village-Vorbildern Judy Collins, Bob Dylan und Joan Baez. Auch 1979 ließ sie mit dem Longplayer „Shot Through …

Weiterlesen »

Okkervil River In The Rainbow Rain: die CD der KW 22

Okkervil River In The Rainbow Rain

Weltverbesserungsmusik? Aber ja doch – zumindest, wenn sie so geschmackvoll daherkommt wie Okkervil River In The Rainbow Rain. Auf ihrem neuen Album vereinen die Okkervil River Macher Will Sheff & Co. Haltung mit Stil, Americana und Indierock mit Soul und Seventies-Pop zu einem fünfzigminütigen Glücklichmacher in schwierigen Zeiten. Außerdem erzählt …

Weiterlesen »

Ry Cooder The Prodigal Son – CD der Woche 21

Ry Cooder The Prodigal Son

Es gibt Gitarristen, die die Musikwelt beflügel(ten) und prägen. Ry Cooder ist so einer. Einer, der das zudem recht unspektakulär und souverän macht. Schon mit 15 Lenzen zupfte der heute 71-Jährige nicht nur Saiten, sondern entlockte seiner Gitarre mit dem Bottleneck diesen typisch spacigen Sound. Ryland Peter Cooder gab sich …

Weiterlesen »

Die Fantastischen Vier Captain Fantastic – CD der KW 20

Die Fantastischen Vier Captain Fantastic

HipHop mit Pop-Appeal, Politisches und bewährte Momente: Die Fanta-4 kümmern sich auf Die Fantastischen Vier Captain Fantastic engagiert um ihr ureigenstes Genre und ignorieren dabei ihr auf respektable Weise ihr Alter als „halbe Hunderter“. HipHop mit 50? Schon Punkrock ist ja mit einem halben Jahrhundert auf dem Buckel eine heikle …

Weiterlesen »

Laura Veirs The Lookout – die CD der Woche 17

Laura Veirs The Lookout

Joni, Joan, Natalie, Suzanne, Heather, Sera, Anna … Die Riege erstklassiger Singer-Songwriterinnen spannt sich über Dekaden und Namen wie Mitchell, Baez, Merchant, Vega, Nova oder Cahoone und Ternheim (siehe CD der Woche 16). Laura Veirs reiht sich hier seit rund 20 Jahren mit nunmehr zehn Alben wunderbar ein, als profunde …

Weiterlesen »

IAMJJ Bloody Future – die CD der KW 16

IASMJJ Bloody Future

Dieser Typ weiß, wie man verbal auf die Pauke haut. „Ich mache Musik für die Sekunde, bevor du von Pfeilen durchbohrt wirst“, sagt IAMJJ über sich. Doch Ehre, wem Ehre gebührt: Der 25-jährige Däne hat nicht nur kernige Sprüche auf Lager, sondern glänzt auf seinem Debütalbum auch mit intensive Soundscapes …

Weiterlesen »

Maria Solheim Stories Of New Mornings – die CD der KW15

Maria Solheim Stories Of New Mornings

Beinahe wäre Maria Solheim eine Kollegin von mir geworden: Im zarten Altern von 14 fing sie an als Freelance-Reporterin in ihrer nordnorwegischen Heimat zu arbeiten. Doch Maria hatte das Journalisten-Mikrofon nicht lange im Gepäck – bald nahm sie Mikros in Studios in die Hand und sang ihre selbst komponierten Songs. …

Weiterlesen »

David Byrne American Utopia – die CD der KW 13

David Byrne American Utopia

„Thinking man’s pop music“ vom Feinsten: Auf David Byrne American Utopia glänzt der Altmeister mit einen souveränen Soundkosmos zwischen Weltmusik und wavigem Artrock und philosophiert in angenehm distinguiertem New Yorker Tonfall über Utopien für eine Welt in Schieflage. Ein Talking Head als Schweiger: Vierzehn Jahre liegt Grown Backwards, das bis …

Weiterlesen »

Yo La Tengo There’s A Riot Going On

Yo La Tengo There's A Riot Going On

Yo La Tengo gelten als hoch verehrte alten Hasen im US-Independent-Lager. Und Yo La Tengo There’s A Riot Going On, das neue Album der 34 Jahre jungen Band aus Hoboken/ New Jersey beschert uns – wiedermal – sonnig-schillernde Sounds, die in düsteren Zeiten durchaus wärmen können. Nur acht Jahre währte …

Weiterlesen »

Everything Is Recorded by Richard Russell – CD der KW 11

Everything Is Recorded by Richard Russell

Classic Soul, Post-TripHop und zeitgemäßer R&B, stilvoll gemixt: Richard Russell, Mitgründer des Kultlabels XL Recordings, macht auch als „managing director“ seines Soloprojekts eine exzellente Figur. Für uns ist Everything Is Recorded by Richard Russell ein ganz außergewöhnliches Album – und die CD der Woche. Kaum ein Mensch kennt seinen Namen, …

Weiterlesen »

Grant-Lee Phillips Widdershins – die CD der Woche 10

Grant-Lee Phillips Widdershins

Im Hamburger Stadtpark, im Bannkreis der Freilichtbühne des Stadtteils Winterhude, nuckeln drei wild bemähnte Jungs mit Schlabberklamotten unter sommerlich blühenden Bäumen gemächlich an ihren bunten Softdrinks auf einer Bierbank. Hinter ihnen huscht gerade Elvis Costello vorbei, der Haupt-Act des Abends, auf dem Weg in seine Umkleidekabine. Wir befinden uns in …

Weiterlesen »

Anna von Hausswolff Dead Magic – die CD der Woche 8

Anna von Hausswolff Dead Magic

Sakral, erhaben-feminin und voller geheimnisvoll lockender Stimmungen: Die schwedische Organistin und Sängerin Anna von Hausswolff spielt Musik, die an Grenzen geht, Zwischenwelten durchschreitet, seelische Untiefen auslotet. Die Antwort des Underground auf die Softpop-Fee Enya also? Viel mehr als das: Anna von Hausswolff Dead Magic bringt einen doomig-philosophischen Soundkosmos mit Gänsehautgarantie …

Weiterlesen »

And The Golden Choir Breaking With Habits – CD der Woche 7

And The Golden Choir Breaking With Habits – Tobias Siebert

Wenn einer ganz alleine sämtliche Instrumente spielt , tüftelt, feilt und dabei akustisch und sphärenhafte, jubilierende Sounds favorisiert. Und dann auch noch seine Stimme mit studiotechnischem Know-how zu Chören vervielfältigt, dann … – dann hat das eine überaus betörende Wirkung. Als ob die Heerscharen des Pop-Himmels berauscht auf Erden wandeln. …

Weiterlesen »