Home / News / Das neue Sky Q bringt das beste aus beiden Welten
Das neue Sky Q auf Tablet und Flatscreen
Andreas Stumptner, Head of Communication des Pay-TV-Anbieters Sky Media, präsentierte das neue Sky Q. Es vereinigt Streaming und Live-TV auf einer benutzerfreundlichen Plattform. Neue Verträge sichern jetzt sogar Inhalte von ARD, ZDF und Netflix. (Foto: S. Schickedanz)

Das neue Sky Q bringt das beste aus beiden Welten

Anfang Mai startete das neue Sky Q. Dabei orientiert sich der überaus erfolgreiche Pay-TV-Sender an den Wünschen seiner Kunden. Dass das nicht einfach nur so ein Werbespruch ist, zeigte sich ganz schnell auf der Premieren-Tour, bei der wir uns schon einmal ein Bild von dem neuen Angebot verschaffen konnten.

Zunächst fällt auf, dass die Navigation sowohl mit der Set-Top-Box als auch mit Tablets oder Computern deutlich aufgeräumter wirkt und dementsprechend intuitiver zu benutzen ist. Dazu trägt auch die Bündelung der Streaming- und Live-TV-Angebote in einer Anwendung bei.

Restart-Funktion, Filme und Sportereignisse in 4K, Autoplay-Funktion für Serien (Sky verspricht ohne Abschneiden von Vor- und Nachspann) und vieles mehr wartet zu übersichtlichen Abomodellen auf die Benutzer der neuen Sky-Q-Receiver.

Durch ein automatisches Update kommen auch viele Sky-Pro-Kunden in den Genuss des neuen Angebots, das durch Partnerschaften mit ARD, ZDF und Netflix erweitert wird und auch deren Mediatheken in eine einzige Anwendung einbindet.

Ab Mitte Mai kommt neben Sky Q noch das neue Sky Ticket hinzu, das einen schnellen Einstieg in die Streaming-Welt ermöglicht und sich monatlich kündigen lässt. Künftige Weiterentwicklungen sollen sogar Sprachsteuerung per Voice Control ermöglichen. 

Vielversprechende Kooperation mit Devialet für Sky Q

Mit dem französischen Hersteller Devialet arbeitet Sky zudem an einer Soundbox, die sich selbst auf den Raum einmessen und je nach Programm den besten Raumklang-Modus bereitstellen soll. Der Head of Communication von Sky Media, Ex-VIDEO-Chefredakteur Andreas Stumptner schwärmt: „Da werden beim Tennis etwa die Aufschläge betont, um noch mehr den Eindruck zu vermitteln, selbst dabei zu sein.“

Wer als Audiophiler schon mal live einem Tennismatch beigewohnt hat, staunt zunächst über die enorme Wucht, die durch das Geräusch beim Aufschlag vermittelt wird – die aber leider zu Hause am Fernseher völlig verloren geht.

Zudem dürfen sich Sky-Kunden auf Topspiele der FiFA Fussball WM in Ultra-HD freuen, während für Serien-Freaks gerade viele neue Eigenproduktionen entstehen. Unter anderem eine Fortsetzung der Lothar-Buchheim-Verfilmung „Das Boot“ mit einer jüngeren Crew (im Preview sah sie etwas nach Boy Group aus), einer deutschen Neuauflage der Casting Show X-Factor (dort gibt es dann wahrscheinlich wirklich Boy Groups) oder die Serie „Acht Tage“.

Gut zu wissen, dass das Sky-Q-Angebot sich pro Abonnement auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig nutzen lässt. Das Angebot kann auch von Besitzern der Apple-TV-Hardware genutzt werden.

Mehr über Q bei sky.de.