ende
Home / News / Kii THREE plus BXT auf der hifideluxe 2018
Kii THREE plus BXT
Eine der interessantesten Kompaktboxen unserer Zeit bekommt einen adäquaten Subwoofer: den BXT (Foto: Kii Audio)

Kii THREE plus BXT auf der hifideluxe 2018

Das Lautsprecherkonzept Kii THREE ist fraglos eines der interessantesten der letzten Jahre: eine Aktivbox mit komplett entzerrten Treibern und eine Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten, die aufgrund ihrer Konstruktion akustisch sehr viel größer zu sein scheint, als sie wirklich ist. Denn auch das ist Teil des Kii Three Projekts: Die Kleine sieht richtig gut aus und macht sich in jedem Designer-Wohnzimmer bestens – obwohl sie akustisch auch im harten Studiobetrieb bestehen könnte. Mit Kii THREE plus BXT geht dieses Konzept nun in eine nächste Runde und macht die Kompakte zum Standlautsprecher mit einem hochpotenten Bassbereich. Das Schöne daran: Auch bereits bestehende Lautsprecher können mit dem BXT Element erweitert werden.

Schon die Zahlen sind beeindruckend: Das Erweiterungsmodul BXT hat 8 Bässe, die natürlich aktiv angetrieben sind; die eingebauten Endstufen kommen auf einen summierte Leistung von 2.000 Watt pro Unit. Damit schaffen die Entwickler ein wirklich ultimatives Fundament. Eine Verbindungsplatte ermöglicht die Nachrüstung.

Über ein Software-Update kann dann auch die Kii CONTROL zur Steuerung der BXT Erweiterung genutzt werden; die Steuerung aller Treiber erfolgt über den DSP der Kii THREE. Aber natürlich man kann Kii THREE plus BXT zukünftig auch direkt als Standlautsprecher bestellen. Die Preise finden Sie unten am Beitrag.

Kii THREE plus BXT
Acht Tieftöner,  acht Endstufen mit 2.000 Watt Gesamtleistung und alles über DSPs sorgsam korrigiert. Das BXT ist ein würdiger Sockel für die Kii THREE (Foto: Kii Audio)

Kii THREE plus BXT mit Active Wave Focusing

Wie die Kii THREE wird auch die Kii THREE plus BXT mit Active Wave Focusing Technologie laufen. Alle Treiber und die dazugehörigen Ncore Class D Endstufen werden durch DSP-Berechnungen so gesteuert, dass ein weitgehend gleichmäßiges Abstrahlverhalten entsteht.

Selbst tiefe Frequenzen, die normalerweise kugelförmig abstrahlen, werden fokussiert nach vorne abgestrahlt und mindern so Klangeinbußen durch Reflexionen von der Rückwand.

Farben, Preise und Verfügbarkeit

Die BXT Subwoofer-Module werden einzeln, aber auch im Set als Kii THREE plus BXT Lautsprechern ab Herbst 2018 verfügbar sein. In der Standardfarbe Hochglanzweiß kostet ein Pärchen der intelligenten Subwoofer 14.995,00 Euro; für Sonderfarben muss der geneigte Kunde 2.000 Euro pro Paar mehr bezahlen.

Die Preise für Kii THREE inklusive der Fernsteuerung Kii CONTROL liegen bei 12.480,00 Euro in Standardfarben und 13.480,00 Euro bei eigenen Farbwünschen. Und das Gesamtsystem kostet dann in Standardfarben 27.475,00 Euro und 30.475,00 Euro mit Custom-Lackierung.

Kii THREE und BXT auf Hifideluxe 2018

Ich hatte ausgiebige Gelegenheit, die Kombinatiion aus Kii Three plus BXT zu hören: Das klang gewaltig. Die Kii Three ist ja auf ihre Art eine ungemein diskrete Box. Sie zeigt alles, ohne dabei aufzufallen oder einzelne Bereiche besonders herauszustellen. Schon dafür muss man sie mögen. mit BXT kommt jetzt allerdings noch etwas Sexappeal hinzu: rabenschwarze Bässe von höchster Präzision und Durchhörbarkeit.

Und wem das jetzt alles viel zu sehr nach Beamten-mäßiger Musikwiedergabe klingt, dem sei versichert: diese Kombinations-Standbox kann rocken, dass einem die Augen tränen. Und Pegel erzeugen, die in jedem Fall Anlass zu intensiven Nachbarkeitsstreitigkeiten führen können. Ich habe die Vorführung im Münchener Mariott Hotel jedenfalls sehr genossen.

Die Kii Three plus BXT auf der hifidelux 2018
Die Kii Three plus BXT auf der hifidelux 2018. Die Anpasung an den Raum war fast perfekt, in der Demo klang es absolut überzeugend (Foto: H. Biermann)

Denn wenn die geniale Kii Three in ihrer kompakten Form immer mehrheitstauglich einen Hauch zu brav spielt, so kommt mit BXT jetzt der rockende Belzebub mit ins Spiel. Das macht Spaß!

Weitere Informationen unter: www.kiiaudio.com