ende
Home / News / Shure stellt Produktion von Tonabnehmersystem ein
Shure Whitelabel
Das letzte Aufgebot: das Whitelabel war das letzte noch bei Shure hergestellte Tonabnehmersystem (Foto: Shure)

Shure stellt Produktion von Tonabnehmersystem ein

Obwohl die Vinyl-Verkäufe seit Jahren steigen, steigt nun überraschend eine Legende der Tonabnehmerhersteller aus: Der amerikanische Hersteller Shure kündigt das Ende der Systemproduktion zum Sommer 2018 an.

Als Begründung benennt das Unternehmen auf seiner Homepage aus Illinois besonders den zunehmenden Kostendruck, unter dem eine qualitative hochwertige Produktion nicht mehr möglich sei.

Zu seinen besten Zeiten stellte der Studio- und Bühneprofi bis zu 28.000 System am Tag in seinem Werk in Phoenix/Arizona her; die Modelle Shure V15 III oder V15 hatten in der 1970er und 80er Jahre in der HiFi-Szene Kult-Status.

Die Fabrik wurde jedoch bereits nach dem Siegeszug der CD Ende der 1980er-Jahre geschlossen. Trotzdem konnte bis heute eine kleinere Serienproduktion aufrechterhalten werden. Shure stellt seit Ende der 1930er Jahre Tonabnehmersysteme her, zuletzt waren die Modelle M44-7 und Whitelabel besonders bei DJs gefragt.

Sure M447
Das M447 ist für den rauen Cratch- und DJ-Einsatz konuziert. Hierzulande kostete es etwa bei Musikhaus Thomann um die 80 Euro (Foto: Shure)