Keith Monk The Prodigy Beleuchtung 1
Keith Monks ist sozusagen der Vorzeige-Hersteller für Plattenwaschmaschinen. Nun werden die Spezial-Maschien von der IAD in Korschenbroich vertrieben (Foto: Keith Monks)

IAD übernimmt den Vertrieb der Keith Monks Plattenwaschmaschinen

Er ist zwar nicht „die Mutter aller Plattenwaschmaschinen“, aber so etwas wie deren Vater: Mitte der 1960er Jahre bekam Keith Monks von der BBC den Auftrag, eine Plattenwaschmaschine zu entwickeln. Die Rundfunkleute wussten, wie wichtig es war, die umfangreiche LP-Archive in Bestzustand zu bewahren. 1969 präsentierte der Entwickler seine erste Maschine, die schon damals über die gut funktionierende Punktabsaugung verfügte.

Keith Monks gilt seitdem als Urvater der Plattenwaschmaschinen. Seine Maschinen sind weltweit von Studio-Profis als auch von HiFi-Fans geschätzt. und seine Geräte sind seitdem in unzähligen Tonstudios und Plattenarchiven aber auch bei engagierten HiFi-Enthusiasten aus aller Welt im Einsatz. 2006 verstarb Keith Monks. Zum 50-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Jonathan Monks, der Sohn des Firmengründers, mit Prodigy und Prodigy Blue zwei neue Modelle, die alle Vorzüge ihrer Urväter erstmals in kompaktem Format bieten – gefertigt aus nachhaltigen Materialien und zu einem Preis, der für jeden Vinyl-Liebhaber, Plattenhändler und Sammler erschwinglich sein sollte.

Derzeit gibt es im Hause Keith Monks vier Modelle:

– Prodigy Natural (899 Euro)
– Prodigy Blue (1.299 Euro)
– Micro (2.299 Euro)
– Micro Light (2.299 Euro)

Ebenfalls im Programm ist eine effektive Reinigungsflüssigkeit, die – so heißt es – biologisch komplett abbaubar ist.

Lange Zeit waren die Plattenwaschmaschinen von Keith Monks in Deutschland nur schwer zu bekommen. Nun wird das gesamte Programm exklusiv von der IAD GmbH aus Korschenbroich vertrieben und ergänzt das eh schon sehr breite Programm der IAD auch im analogen Bereich. Weitere Informationen zu den anderen drei Modellen wird es bald unter www.audiolust.de geben.

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.