Home / News / Octave V110 SE: Röhrenamp mit 100 Watt
Der Röhrenvollverstärker OCTAVE V110 SE
Der OCTAVE V110 SE ist ein Röhrenvollverstärker mit erstaunlich prallem Leistungs- und Ausstattungspaket. Sein Preis: knapp 7.000 Euro (Foto: Octave)

Octave V110 SE: Röhrenamp mit 100 Watt

Man steigt bei Octave ja nicht wirklich durch: Flaggschiff der Vollverstärker-Linie ist der V80 SE, die nächste Nummer ist der 110er, der jetzt ebenfalls auf SE-Niveau gehievt wurde. Dabei war eigentlich der V110 immer der Stärkste im Stall, weil er seit Bestehen auf die Power von vier KT 120 Leistungsröhren zurückgreifen kann. An 4 Ohm sind das immerhin 110 Watt pro Kanal – eine Menge für eine Röhre. Aber es ging Octave Chef Andreas Hofmann nicht um Leistungssteigerung, als er zur Überarbeitung des OCTAVE V110 SE  ansetzte.

Hofmann ist ein Freund intelligenter Lösungen. Eine der überzeugendsten davon ist die Octave Dynamik Technology (ODT), die aus der Referenzendstufe Jubilee Mono SE entliehen und sogar erweitert wurde.

Dank ODT – konkret durch den Tausch von nur einer Treiberröhre –  kann der Dämpfungsfaktor der Endstufe gezielt auf den angeschlossenen Lautsprecher angepasst werden. Besser geht es doch nicht.

Im Beipack des V 110 SE finden sich deshalb zwei weitere Treiberröhren, damit der geneigte Besitzer selbst ausprobieren kann, welche tonal die richtige Richtung vorgibt.

Der Dämpfungsfaktor des V110 SE kann mit Hilfe dieser Röhren in insgesamt drei Stufen variiert werden: „LOW“ könnte die beste Alternative für wirkungsgradstarke Lautsprecher sein, „HIGH“ in Fällen wie zum Beispiel mit Elektrostaten zum Einsatz kommen.

„MED“ ist die Werkseinstellung, die bei den gängigen Lautsprecher-Konzepten mit großen Mitteltönern – beispielsweise den B&W 800er Serien – tonale Einschränkungen und den damit verbundenen, konzeptbedingten Anstieg des Impedanzverlaufs im oberen Frequenzbereich verhindert.

Aber das ist nur das Tüpfelchen auf dem „i“: Denn zusätzlich ist der V100 auch noch ein richtig guter Vollverstärker mit fast allen Octave typischen Ausstattungsmerkmalen: der lebensverlängernde Eco-Mode, die Heimkino-Tauglichkeit durch den Bypass, XLR-Eingänge sowie einen regelbaren Vorstufenausgang.

Die Rückseite des OCTAVE V110 SE zeigt seine ganze Vielseitigkeit: Bypass-Funktion für Heimkino-Einsatz, den Eco-Mode, symmetrsiceh Eingänge und sogar eien Black Box lässt sich anschließen (Foto: OCTAVE)
Die Rückseite des OCTAVE V110 SE zeigt seine ganze Vielseitigkeit: Bypass-Funktion für Heimkino-Einsatz, Eco-Mode, symmetrische Eingänge – und sogar eine Black Box lässt sich anschließen (Foto: Octave)

Den V 110 SE gibt es wie üblich bei Octave in den Ausführungen Schwarz und Silber und zwar ab Oktober 2016 für 6.990 Euro.

Mehr zu Octave:
Test Octave V80 SE: Der Referenz-Vollverstärker

Weitere Informationen zum V 110 SE unter www.octave.de