Themen-Archiv: Röhrenverstärker

Western Electric 300B: die Legende ist zurück

Western Electric 300B

Western Electric war lange Zeit der größte Name im Bereich Verstärker und Kino-Systeme. Und bereits 1938 entwickelten die Amerikaner die legendäre 300B – eigentlich zum Verstärken von Telefonsignalen. Mit HiFi hatte man es damals ja nicht so… Und dennoch stellte sich schnell heraus, dass diese Triode sich trefflich für bestes …

Weiterlesen »

Kauftipp der Woche: Fezz Audio Alfa Lupi

Fazz Audio Alfa Lupi Front

Die Faszination für Röhrenverstärkern ist zu Recht ungebrochen, aber ebenso berechtigt nicht ganz ungetrübt. Zum einen sind die Röhren-Amps nur selten Leistungsriesen, zum anderen sind sie – weil der Materialaufwand bei ihnen prinzipbedingt viel höher ist als beispielsweise bei Class-D Verstärkern – oft teuer. Zumindest an diesem Punkt will Siggi …

Weiterlesen »

Test LAB12 DAC1 Reference: D/A-Wandler mit analogem Wesen

DAC 1 Reference von vorn

Die Macher von LAB12 haben eine klare audiophile Marschrichtung: Bei ihnen soll alles möglichst natürlich und „analog“ klingen. Dafür haben sie besonders kluge Netzfilter wie den Gordian oder geniale Röhren-Phonostufen wie die Melto2 (immerhin LowBeats Referenz) entwickelt. Und nun einen ambitionierten DAC, der weder Oversampling noch hohe Übertragungsraten kennt. Dafür …

Weiterlesen »

Röhren-Vollverstärker Octave V 70 jetzt in Class A

Octave V70 Class A

Als der Röhren-Spezialist Octave 2019 seine neue, sehr außergewöhnliche Single Ended Triodenendstufe namens Jubilee 300 B vorstellte, war klar, dass dies erst der Beginn einer ganzen Reihe neuer Verstärker sein würde: Rechtzeitig zur (nun abgesagten HIGH END 2020) haben die Karlsbader einen Vollverstärker mit Class-A- Konzept vorgestellt: den Octave V …

Weiterlesen »

AMC XCDi SE – CD-Player mit Röhrenausgangsstufe

AMC XCDi SE Front

Sieht aus, als wollte sich hier einer im ehemaligen NAD-Terrain ausbreiten. AMC, die angelsächsische Marke mit Fertigung in Asien, versteht sich schon seit Beginn als Robin Hood unter den Anbietern. Ihre musikalischen Röhren-Komponenten für kleines Geld haben immer wieder für Furore gesorgt. Und weil man sich als Traditionalist versteht, bringt …

Weiterlesen »

Air Tight ATM 300R – Ultimative 300B Endstufe

Air Tighr ATM 300R Totale

Freunde der japanischen Röhrenkunst können sich freuen: Air Tight Firmengründer Atsushi Miura hat sich von der Entwicklung der Endstufe ATM-300 Anniversary (kam 2016 auf den Markt) inspirieren lassen, nochmals intensiv an der Schaltung mit 300B-Röhren zu arbeiten. Der Chef setzt zwei Top-Leute an das Projekt: Y. Hayashiguchi und K. Hamada …

Weiterlesen »

Test Westend Audio Leo: 300B Röhren-Amp mit 2 x 20 Watt

Westend Audio Leo Front

Viele Jahrzehnte lang dachten die Audiophilen dieser Welt, die Kultröhre 300B klingt zwar überragend gut, ist aber für normale Lautsprecher viel zu leistungsschwach. Der Transistor-Spezialist Günther Mania belehrt uns nun eines Besseren. Im Vollverstärker Westend Audio Leo bringt er die legendäre Triode auf ein bislang unerreichtes Leistungs-Niveau – und setzt …

Weiterlesen »

Test Unison Research S6 Mk II – Röhre mit V6 Motor

Unison Research S6 MK II: Test Titelbild

Im Rahmen des Unison Research Familientests, bei dem LowBeats die drei kleineren Vollverstärker des italienischen Röhren-Spezialisten verglich, war der Unison Research S6 Mk II der größte und teuerste. LowBeats Gastautor Carsten Bussler, selbst ein ausgewiesener Röhrenspezialist, gefiel das Schwergewicht gut. Hier ist sein Bericht: Das Flaggschiff dieses Trios kommt schon …

Weiterlesen »

Test Unison Research Simply Italy: der kleine König

Unison Research Simply Italy Test-Titelbild

Ein Schnuckelchen: Der Unison Research Simply Italy ist der kleinste der Unison Röhren-Verstärker, die Gastautor Carsten Bussler im LowBeats Familientest hatte. Hier sein Bericht: Obwohl er der kleinste der getesteten Unisons ist, bringt der Simply Italy knapp 15 Kilogramm Kampfgewicht auf die Waage. Er verfügt Eingangs- beziehungsweise Treiber-seitig über zwei ECC82 …

Weiterlesen »

Test: Tektron TKEL34PSES-I: die Mitte ist alles

Tektron TKEL34PSES-I (Foto: C. Bussler)

Wenn Röhrenspezialist Uwe Heile von der Berliner Audio Offensive (unter anderem Graham, Kiseki, Kron, NAT) ein Produkt in seinem Vertrieb aufnimmt, darf man zumindest schon einmal gespannt sein. Vor allem, wenn es sich um einen offenkundig per Hand aufgebauten Single Ended Röhrenvollverstärker aus einer italienischen Manufaktur handelt, der mit einigermaßen …

Weiterlesen »

Audio Research auf der High End 2017

Audio Research VT80 auf der High End 2017

Audio Research auf der High End 2017: Der US-amerikanische Röhrenspezialist Audio Research hat gleich mehrere attraktive Neuheiten für die High End im Köcher.  Zum Beispiel den DAC9, einen exzellenten Digital/Analog-Wandler im klassischen AR-Design. Hier sorgt ein Paar 6H30 Röhren für den warmen, substanziellen Röhren-Sound, der Audio Research so attraktiv macht. …

Weiterlesen »

Octave V110 SE: Röhrenamp mit 100 Watt

Der Röhrenvollverstärker OCTAVE V110 SE

Man steigt bei Octave ja nicht wirklich durch: Flaggschiff der Vollverstärker-Linie ist der V80 SE, die nächste Nummer ist der 110er, der jetzt ebenfalls auf SE-Niveau gehievt wurde. Dabei war eigentlich der V110 immer der Stärkste im Stall, weil er seit Bestehen auf die Power von vier KT 120 Leistungsröhren …

Weiterlesen »

Test Octave V 80 SE: der Referenz-Vollverstärker

Vollverstärker Octave V 80 SE

Mit einer Ausgangsleistung von 2 x 120 Watt an 4-Ohm-Lautsprechern ist der Octave V 80 SE der kräftigste Vollverstärker im Line Up des badischen Röhrenamp-Spezialisten – und damit einer der weltweit leistungsfähigsten überhaupt. In das Octave-übliche Namensschema passt der V 80 SE dabei nicht so recht, geben doch alle anderen …

Weiterlesen »

Jubilee Mono SE: Referenzendstufe von Octave

OCTAVE Audio Jubilee Mono SE von oben

420 Röhrenwatt: die kräftigste Röhrenendstufe im Highend Neuigkeiten sind selten bei  Octave Audio – vor allem aus dem Bereich der Referenzlinie Jubilee. Nun  aber wird die Top-Linie um die Referenzendstufen Jubilee Mono SE erweitert. Octave Chef Andreas Hofmann hat dafür die von ihm bevorzugte Pentoden-Schaltung grundlegend weiter entwickelt. Jedenfalls so, …

Weiterlesen »