PSI_Audio_A225M Aufmacher
Die Studio-Profis bauen auch exzellente Subwoofer: etwa den A-125 für 2.600 Euro (Bild) oder den größeren A-225 für 3.800 Euro (Foto: PSI Audio)

PSI Audio A125-M und A225-M: Subwoofer vom Studio-Profi

PSI Audio ist bei LowBeats schon bekannt: Die Studio-Spezialisten haben mit dem AVAA C20 ein sensationelle, weil aktive Bassfalle, die mit wenig Volumen erstaunlich viel bewirkt. Aber die Schweizer können es auch anders herum: Neben ihren weltweit bekannten und geschätzen Studio-Monitoren haben sie auch hoch interessante Subwoofer im Programm: PSI A125-M und A225-M.

Das Konzept von PSI A125-M und A225-M

Der PSI A125-M ist ein Kompaktsubwoofer mit 25-cm-Treiber (10 Zoll). Der Hersteller gibt an, der Kleine könne bis 28 Hz spielen. Der A225-M ist die kompromisslose Variante mit zwei 25-cm-Treibern; nach Datenblatt reicht er bis 24 Hertz. Beiden gemein ist die Idee der Schweizer, hier nicht einfach mehr Bass anzubieten. Als Studio-Profis mit einer entsprechenden Klientel an Kunden entwickeln sie Subwoofer, die besonders präzise spielen. Das macht sie natürlich auch für ernsthafte Musikhörer hoch interessant.

PSI-Audio-Sub-A125-M-+-A14-M
PSI Audio A125-M und A225-M auf einem Bild – wobei der deutlich höhere A-225 hier etwas klein gehalten ist. Auffällig bei PSI ist iummer die weinrote Lackierung (Foto: PSI Audio)

Spricht man mit den PSI-Verantwortlichen, so können die ziemlich überzeugend darlegen, dass bei ihnen die Bässe straff und transparent kommen müssen – so, wie auf der Aufnahme vorgesehen. Wohlige, übertriebenes Grummeln ist ihnen ein Gräuel. Das ist ein guter Ansatz. Viele HiFi-Fans ahnen, wie wichtig der Bass für das Gesamt-Klangbild ist. Aber nur die wenigsten werden bislang einen richtig straffen, unauffällig spielenden Subwoofer gehört haben.

Hier kommen die Modelle von PSI Audio ins Spiel. Beide Subwoofer machen genau das und sollen ohne DSPs auskommen: „Rein analog“ lautert die Antwort auf die Frage, warum man auf dieses wichtige Feature verzichtet. „Klingt besser“.

Die technischen Daten von PSI A125-M und A225-M

ModellA125-MA225-M
Bestückung:1 x ø 25,8 cm2 x ø 258 cm
Übertragungsbereich:28 – 100 Hz24 – 100 Hz
Eingebauter Verstärker:150 Watt RMS200 Watt RMS
Besonderheit:Class G/H-Verstärker, kein DSPClass G/H-Verstärker, kein DSP
Abmessungen (B x H x T)32,0 x 48,0 x 38,032,0 x 70,0 x 50,0
Gewicht20,5 kg35.6 kg

Preise und Verfügbarkeit

Die PSI A125-M und A225-M in Deutschland und Österreich exklusiv über Audiowerk vertrieben und sind sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 2.600 Euro für den A125-M und 3.800 Euro für den A225-M. Weitere Informationen unter www.psiaudio.com oder unter  www.audiowerk.eu

Mehr von PSI Audio

Test aktive Bassfalle PSI Audio AVAA C20 – adieu Dröhnbass

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.