Home / News / Analog vs digital: Matthias Böde Workshop in der 3. Dimension
Matthias Böde Workshop in der 3. Dimension München
Die ewig junge Streifrage zwischen HiFi-Jüngern: Klingt "analog" besser als "digital"? Matthias Böde will sie in der 3.Dimension in München beantworten.

Analog vs digital: Matthias Böde Workshop in der 3. Dimension

Deutschlands bekanntester HiFi-Workshopper Matthias Böde gastiert am Samstag, dem 12.10.2019 in München. Genauer: in der 3.Dimension, Münchens schönstem HiFi-Laden. Der langjährige Stereo-Redakteur hat schon hunderte von Workshops gemacht und sich aus diesem Fundus quasi den Evergreen herausgesucht: Was klingt besser: Analog oder Digital? Der Böde Workshop in der 3. Dimension will hierauf eine Antwort geben.

Matthias Böde Workshop in der 3. Dimension
Schafft es, in seinen  Workshops die Themen immer ausgesprochen humorvoll zu vermitteln: Matthias Böde (Foto: H. Biermann)

Der Ort für diesen Workshop hätte kaum besser gewählt sein können. Nicht nur, dass das Ladenlokal der 3. Dimension (Adresse: Heimeranstraße 68, 80339 München) edel gestaltet ist: alle drei Vorführräume sind akustisch getunt und bieten somit eine gute Grundlage für seriöses Hören.

FinkTeam Borg plus Luxman 509 in der 3. Dimension
Von rechts: Fink Team Borg, Luxman 509, Moon-Streamer und AMG Laufwerk Viella (Foto: H. Biermann)

Was neu sein wird: Der Böde Workshop in der 3. Dimension ist auf drei unterschiedliche Anlagen aufgeteilt, um die Antwort auch in verschiedenen Preisklassen geben zu können. Das beginnt mit einer kleineren Oberklasse-Anlage um den Naim Audio Uniti Nova, geht über eine Top-Anlage mit Luxman-Verstärker 509 und die überlegene 2-Wege-Box FinkTeam Audio Borg bis hin zu einer absoluten Top-Anlage mit Westend Monaco-Verstärkung und großen Gauder-Schallwandler (DARC 200).

Vorwärts Zurück
Großes Studio 3.Dimension
Das volle Gedeck mit The Beast Server von ReQuest Audio, Röhren-Amp Monaco von Westend Audio und Laufwerk/Tonarm-Kombination von PrimaryControl mit DS E1 Tonabnehmer (Foto: H. Biermann)
The Beast von ReQuest Audio + Westend Audio Monaco in der 3. Dimension
Die Westend Monaco-Verstärker entstehen ja im Umfeld des Ladens. Deshalb sind hier auch immer die unterschiedlichsten Oberflächen-Versionen zu sehen (Foto: H. Biermann)
DS E1 Tonabnehmer in der 3. Dimension
Der Plattenspieler nebst Tonarm kommt aus der kleinen Manufaktur PrimaryControl aus Amsterdam und gilt mit als das beste, was man analog bekommen kann – wie übrigens auch die Abtaster von DS (Foto: H. Biermann)
Vorwärts Zurück

Sowohl in Anlage 2 als auch in Anlage 3 wird der legendäre Server The Beast von ReQuest Audio den Digital-Part übernehmen – einmal mit einer etwas kleineren Clock, einmal mit der großen Clock, was dann zu einem Gesamtpreis von über 50.000 Euro führt.

Analogseitig versprach Ladenbesitzer Stefan Trog für den Böde Workshop in der 3. Dimension absolut Gleichwertiges aufzufahren. Das werden in den beiden großen Ketten AMG-Laufwerke sein – wahrscheinlich mit DS- und Lyra-Tonabnehmer bewaffnet. Man könnte sagen: Sowohl das Analog- als auch das Digitallager sind also bestens gerüstet.

Stefan Trog High End 2018
Freut sich, wie er sagt, schon diebisch auf den Böde Workshop in der 3. Dimension: Stefan Trog ist Besitzer des HiFi-Ladens und einer der Köpfe hinter Westend Audio (Foto: R. Vogt)

Eine Frage allerdings hat Böde schon oftmals beantwortet: ob es Unterschiede zwischen den einzelnen CDs gibt. Aber hallo. Er ist im Besitz einer Glas-CD, die er wie einen Augapfel hütet und die weit besser klingt als jede Polycarbonat-Ausführung. Allein für diesen Vergleich lohnt sich schon der Besuch am Samstag.

Ich allerdings würde sagen: Es lohnt sich sowieso. Der Laden ist angenehm, die Leute nett und kompetent. Dazu kommen ein paar highendige Schmankerl, die man nun wirklich nicht an jeder Straßenecke hören kann. Dazu gehört die Fink Team Borg, die man genauso mal gehört haben sollte wie den Licht-Tonabnehmer DS E1 auf dem AMG-Laufwerk. Und außerdem: der Kaffee in der 3. Dimension zählt ebenfalls mit zum besten, den man in der Münchner HiFi-Szene bekommen kann. Ich werde mir jedenfalls diesen Event nicht entgehen lassen…

Weitere Informationen zum Workshop unter www.zurdrittendimension.de

Im Beitrag erwähnt:
Test Naim Audio Uniti Nova: der überlegene Streaming-Amp
Test FinkTeam Audio Borg: die neue LowBeats Referenz