AperionAudio Bravus II 10D Passivmembran
AperionAudio bringt zwei Bravus Subwoofer( (Preis: 700, 1.000 Euro) und damit Schwung in den Subwoofer-Markt Foto: AperionAudio)

AperionAudio Bravus Subwoofer ab sofort beim HifiPiloten

Die HifiPiloten in Eisingen, genauer die Betreiber Berthold Daubner und Jens Hörmann, bewiesen schon oft eine gute Nase für herausragende Produkte. Dazu gehören auch die kürzlich erst bei LowBeats gefeierten Kompaktboxen Buchardt Audio S400 genauso wie die unfassbar günstige Verstärker-Elektronik von IOTAVX oder die schon seit vielen Jahren bekannt-günstigen Komponenten von XTZ. Auch die außergewöhnlichen Lautsprecher von AperionAudio finden sich schon länger in ihrem (Direkt-) Vertrieb. Und nun kommen aus diesem Hause auch noch die Bravus Subwoofer hinzu…
AperionAudio Bravus II 10D Abdeckung
Bravus Subwoofer 12D: Abmessungen 43,5 x 39,5 x 39,5 cm, Leistung 850 Watt, Gewicht| 22,8 kg (Foto: AperionAudio)

Derzeit stehen zwei Modelle zur Auswahl: Bravus II 10D (700 Euro) und Bravus II 12D für 1.000 Euro. Beide folgen dem schlauen Konzept von einem aktiven Bass (also mit Magnet/Antrieb) plus mehrerer Passivmembranen – im Falle von Bravus derer zwei.

AperionAudio Bravus II 10D unten
Beispiel Bravus II 12 D: Der rechte Tieftöner ist aktiv und strahlt zum Boden hin. Die Füßchen sind also Pflicht – sonst liegt der Subwoofer auf der Membran. Die linke ist nur eine Passivmembran. Bei den Membranen handelt es sich um stabile Aluminiumfolie, die wulstigen Sicken weisen die Tieftöner als echte Langhuber aus (Foto: AperionAudio)

Die Bauform ist bewährt und soll im Falle der Bravus Subwoofer für einen recht trockenen und präzisen Bass sorgen. Angetrieben wird der aktive Tieftöner von einer Class-D-Endstufe, die blitzschnell bis zu 850 Watt liefern kann.

AperionAudio Bravus II 10D Anschluss
Ausgestattet sind die Bravus Subwoofer mit den üblichen Features: regelbare Phase, Pegel und Übergangsfrequenz, aber keine EQs gegen spezielle Raumresonanzen (Foto: AperionAudio)
Die Bravus Subwoofer sind in den Farben Weiß, Schwarz und Kirsche Furnier zu bekommen und kosten 700 (Bravus II 10D) beziehungsweise 1.000 Euro (Bravus II 12D) . Allerdings geben die HifiPiloten zur Markteinführung bis zu 30% Rabatt: Da lohnt es womöglich, rasch zuzugreifen.

Weitere Informationen zu Bravus unter www.hifipilot.de