ende
Home / News / Audionet jetzt im Vertrieb von IDC Klaassen
IDC Klassen Logo
Ein Vertrieb gibt Gas: IDC Klaassen übernimmt Audionet

Audionet jetzt im Vertrieb von IDC Klaassen

Auf der HIGH END 2018 machte das Gerücht schon seine Runden, aber nun ist es offiziell: IDC Klaassen aus Lünen übernimmt zukünftig den Vertrieb von Audionet. Das Ganze gilt ab 1. Juli 2018 und zwar für Deutschland, Österreich, Schweiz und die Benelux-Staaten. Damit landet Martin Klaasen schon den zweiten Coup innerhalb kürzester Zeit, hatte er doch zur HIGH END schon die Vertriebsübernahme von den Produkten des Fink Teams bekannt gegeben.

Audionet ist aber natürlich eine etwas andere, weil sehr viel größere Nummer. Die Neu-Berliner (früher Bochum) haben den Markt ja schon immer mit überragend klingenden Komponenten bereichert und vor zwei Jahren den Geniestreich mit dem Frog-Designer Hartmut Esslinger (siehe Interview) vollzogen: Esslinger hat für Audionet einige Entwürfe gemacht, die in aufsehenerregenden Vor- und Endstufen (Stern und Heisenberg) ihren Niederschlag fanden. Auf der HIGH END 2018 kam noch der Vollverstärker im gleichen Design hinzu: der Humboldt.

Hartmut Esslinger
Hartmut Esslinger, Mastermind von Frog Design, entwarf das Äußere von Stern und Heisenberg

Thomas Gessler, CEO von Audionet, zeigt sich hochzufrieden: „Ich bin fest davon überzeugt, dass die Kooperation mit IDC Klaassen die Position Audionets im europäischen Markt extrem stärken wird.“

Martin Klaassen ergänzt: „Mit Audionet vertreten wir künftig eine absolute Perle unter den deutschen Elektronikherstellern und sind uns sicher, diese Vorzeigemarke in den von uns betreuten Märkten in Zukunft vertriebsseitig so weit nach vorne bringen zu können, wie sie es verdient.“

Audionet Heisenberg und Stern im Messerückblick High End 2017
Eine Vor-/Endstufenkombination für höchste Ansprüche und größere Geldbeutel: Über 1.000 Watt an 4 Ohm leistet die Kombi und kostet zusammen knapp 100.000 Euro (Foto: R. Vogt)

Mit Audionet und der bereits erwähnten Vertriebsübernahme des Lautsprecher-Spezialisten Fink Team erweitert IDC Klaassen sein Portfolio (das bereits die Hersteller AVID HIFI, BlueHorizon, IsoTek, Q Acoustics und QED umfasst) auf ein stattliches Portfolio. Hier wächst etwas heran…

Weitere Informationen unter www.idc-klaassen.com

Lesetipps:
AudionetHeisenberg: Amp mit Esslinger Design
Fink Team Borg: beste 2-Wege Box der Welt?
Designer-Ikone Hartmut Esslinger im LowBeats TV-Interview