Home / Musik und Film / Film / The Musical Mojo Of Dr. John – CD der Woche 49
The Musical Mojo Of Dr. John: Celebrating Mac & His Music
Termin beim „Doc“: Malcolm „Mac“ Rebennack alias Dr. John prägt seit rund einem halben Jahrhundert die Musikszene rund um New Orleans. Am 3. Mai 2014 kamen rund zwei Dutzend Stars der US-Musikszene in die Mississippi-Metropole, um dem Impresario der Southern Music Referenz zu erweisen – selbst der „Boss“ Bruce Springsteen war mit dabei (Foto: Concord)

The Musical Mojo Of Dr. John – CD der Woche 49

Nach dem wunderbaren Live-Album von Gregory Porter und dem grandiosen Bühnencomeback von Kate Bush entdeckte LowBeats Musikautor Christof Hammer schon wieder einen Konzertmitschnitt der Extraklasse. Auf The Musical Mojo Of Dr. John feiern einige der größten Stars der US-Musikszene einen der Ihren und zelebrieren die großartigsten Songs von Southern-Music-Ikone „Mac“ Rebennack alias Dr. John.

Wenn Legenden wie Bruce Springsteen, Mavis Staples, John Fogerty oder drei Viertel der Neville Brothers (Aaron, Charles und Cyril) denselben Tag im Kalender für einen Auftritt reservieren, dann muss ein ganz besonderes Konzert ins Haus stehen.

So geschehen am 3. Mai 2014, als im Saenger Theatre von New Orleans eine ganze Schar von Hochkarätern zusammentraf, um einem ihrer größten Kollegen Referenz zu erweisen – prägt doch der großartige Malcolm „Mac“ Rebennack alias Dr. John seit rund sechs Jahrzehnten den Sound der amerikanischen Südstaaten wie kaum ein zweiter.

Unschätzbar seine Verdienste um die „Swamp Music“ von Southern Rock über Blues bis Jazz, brillant schon jetzt sein musikalisches Erbe – das es zum Glück noch nicht zu verwalten gilt, denn noch erfreut sich der Pate der Southern Music bester Gesundheit und feierte am 21. November in prächtiger Verfassung seinen 75. Geburtstag.

Aber getreu dem Motto „Man sollte nie zu lange auf etwas warten, sondern es einfach tun“ trafen sich schon zwei Jahre zuvor mehr als zwei Hände voll von Amerikas besten Musikern, um dem großen Songschreiber, Sänger, Gitarristen, Pianisten und Produzenten die Ehre zu erweisen und um The Musical Mojo Of Dr. John zu zelebrieren.

Bruce Springsteen bei Dr. John
Zu Bruce Springsteen: Auch der „Boss“ gab sich die Ehre: Bruce Springsteen eröffnete die Live-Sause mit einer gepfefferten Version von „Right Time Wrong Place“ (Foto: Concord)

The Musical Mojo of Dr. John – Gumbo aus Blues, Soul, Rock und New Orleans-Jazz

Der musikalische Direktor dieser Show und Kopf einer Allstar-Hausband, zu der auch die vergangenes Jahr verstorbene Pianistenlegende Allen Toussaint sowie Größen wie Irma Thomas, Terence Blanchard, die Dirty Dozen Brass Band, Keyboarder Chuck Leavell (Allman Brothers Band, Rolling Stones), Topdrummer Kenny Aronoff und Dr. Johns langjährige Posaunistin Sarah Morrow gehörten, war der Bassist und legendäre Produzent Don Was.

Klanglich gibt es bei diesem Mitschnitt, der nun als schmuckes 2-CD+DVD-Set erscheint, nichts zu meckern – und musikalisch viel zu genießen: Schon mit dem ersten Track des knapp zweistündigen The Musical Mojo Of Dr. John wird hier ein Gumbo, ein heißer Eintopf aus Blues, Soul, Rock, Gospel und New-Orleans-Jazz mit dem Schärfegrad eines Jalapeños angesetzt: Der „Boss“ und der „Doc“ jammen sich mit extrem feuriger Bläserbegleitung durch „Right Place Wrong Time“ von 1973.

Nach und nach steigt die Stimmung dann auf Habanero-Niveau. Mavis Staples macht „Lay My Burden Down“ zum Gänsehaut-Gospel; Widespread Panic brettern durch eine kraftvolle Version von „Familiar Reality“; Ryan Bingham begeistert mit einer bewegenden Fassung von „Back By The River“; John Fogerty mit der Crescent City-Hymne „New Orleans“.

Zum Finale kehrt dann der Doc auf die Bühne zurück, klimpert unnachahmlich lässig seine typischen, immer ein wenig angeschickert klingenden Pianolinien, und sein Finalgast, Jazzposaunistin Sarah Morrow, beweist (in „Such A Night“), dass weiße Jazzerinnen eine verdammt heiße Posaune spielen können.

Die DVD bringt das gesamte Konzert in guter Bild- und Klangqualität und zeigt, wie sich diese Show immer mehr zur fulminanten Session steigerte; dazu gibt’s ein Interview mit dem Doc.

Cover Art The Musical Mojo Of Dr. John: Celebrating Mac & His Music
Die Gilde der amerikanischen Musikerszene feiert einen der Ihren: The Musical Mojo Of Dr. John: Celebrating Mac & His Music (Cover: Amazon)

The Musical Mojo Of Dr. John: Celebrating Mac & His Music erscheint bei Concord/Universal als Audio-Doppel-CD und als 2-CD+DVD-Set

The Musical Mojo Of Dr. John
2016/12
Test-Ergebnis: 4,0
SEHR GUT
Musik
Klang
Repertoirerwert

Gesamt