Home / News / Vertriebswechsel Classé Audio: von B&W zu Sound United
Vertriebswechsel Classé Audio
Die klassischen Classé Formen finden sich jetzt bei Sound United (Foto: Classé Audio)

Vertriebswechsel Classé Audio: von B&W zu Sound United

Vertriebswechsel Classé Audio
Kevin Duffy ist CEO bei Sound United (Foto: Sound United)

Das kam überraschend: Der kanadische High End Hersteller Classé Audio segelt jetzt unter der Flagge von Sound United. Classé Audio war ja jahrzehntelang im Besitz und im Vertrieb von B&W – und eigentlich aus dem Portfolio der Briten kaum noch wegzudenken. Doch nun kam Sound United: Die US-amerikanische Dachorganisation, unter der schon Polk Audio und Boston Acoustics versammelt waren, hatte je erst kürzlich die in Deutschland sehr populären Marken Denon und Marantz gekauft. Mit dem Vertriebswechsel Classé Audio zu Sound United unterstreichen die Amerikaner ihren Anspruch, auch im oberen Preissegment präsent zu sein. „Der Erwerb von Classé Audio zeigt, dass Sound United auch Kunden bedient, die sich nach höchster Leistung und Innovation sehnen“, sagte Kevin Duffy, CEO von Sound United.

Ob der Vertriebswechsel Classé Audio für B&W tatsächlich ein Rückschlag ist, darf bezweifelt werden; so richtig glücklich waren die Lautsprecherspezialisten mit der kanadischen Elektronik ja nie.

Publik gemacht wurde der Vertriebswechsel Classé Audio natürlich auf der Consumer Electronics Show 2018 in Las Vegas – wo man so etwas gemeinhin verkündet. Es ist ein starkes Signal, das besagen soll, dass Sound United wohl noch einiges vorhat. Die Konzentrationen im HiFi und High End schreiten jedenfalls voran.

Classé Audio ist vor allem im Bereich leistungsstarker Endstufen eine Macht: nicht weniger als zwölf Modelle ziert das Programm – bis hin zum 600 Watt starken Monoblock M600. Aber auch im Heimkinobereich waren die Kanadier dank einiger hoch ambitionierter Prozessor-Vorstufen gut aufgestellt. Hier werden sie von der künftigen Nähe, die der Vertriebswechsel Classé Audio zu Denon und Marantz mit sich bringt, sicherlich profitieren.

Weitere Informationen unter www.sound-united.com