Ascendo AIA CCRM15 Beryllium
Ascendo AIA hat einen neuen Super-Mainspeaker im Programm aufgenommen. Der CCRM15 Beryllium ist enorm pegelfest und klangstark, kostet aber pro Stück 9.100 Euro (Foto: Ascendo)

Ascendo AIA wird noch größer + pegelfester: der AIA CRM15 Beryllium ist da

Wir haben ja schon öfters aus ambitionierten Kinos (My Sound/Starnberg, AIA/Ansbach) berichtet, die mit Ascendo AIA-Systemen bestückt waren; zuletzt machten die Ansbacher mit riesigen Subwoofern mit bis zu 50 (!) Zoll Durchmesser auf sich aufmerksam. Doch die Grundlage für den äußerst klaren und unverzerrten AIA-Klang sind in den meisten Fällen die beeindruckenden Hauptlautsprecher aus der Beschallungstechnik: die 30 Zentimeter durchmessenden Koaxialsysteme namens CCRM12. Die aber rücken jetzt ins zweite Glied, weil die Ansbacher Lautsprecherexperten mit dem AIA CCRM 15 Beryllium ihre eigene Messlatte noch einmal deutlich höher legen.

Wie auch der kleinere CCRM12 ist das neue Modell als aktiv angesteuerter, koaxialer Treiber aufgebaut. Das heißt: Der neu entwickelte Beryllium-Kompressionshochtöner sitzt mittig hinter dem 15-Zoll-Tiefmitteltöner. Und damit das Signal aus Hoch- und Tiefmitteltöner zeitgleich beim Hörer ankommt, wird der eingebaute Zweikanal-Digitalverstärker von einem DSP entzerrt und angesteuert. angetrieben. Das vermeidet Phasenfehler, die bei anderen Systemen oftmals zu einem deutlich weniger klaren Klang führen.

Ascendo AIA CCRM15 Beryllium
Die Ascendo AIA CCRM15 Beryllium von allen Seiten. Die Größe des Koax ahnt man erst, wenn man sich die Abmessungen vor Augen führt (B x H x T): 47,0 x 87,0 x 28,0 cm (Foto: Ascendo)

Der neue Koax wurde als Leinwandspeaker für große Kinos als linker, mittlerer und rechter Lautsprecher konzipiert. In ganz ultimativen Lösungen kann er natürlich auch als Rearspeaker eingesetzt werden.

Der Hochton des Ascendo AIA CCRM15 Beryllium

Anders als bei dem „normalen“ 38-Zentimeter-Koax der Ansbacher ist hier die Membran des mittig eingebauten Kompressions-Treibers aus Beryllium. Obwohl Beryllium eines der teuersten Materialien für die Herstellung von Lautsprechermembranen ist, besitzt es das beste Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht aller bekannten Metalle und kann, wenn es richtig in ein Lautsprecherdesign integriert wird, herausragende Ergebnisse liefern. Nicht umsonst setzen die französischen Lautsprecher-Experten von Focal, aber auch die Highender von Magico auf Beryllium-Kalotten im Hochton.

Und zwar aus gutem Grund: Die Schallgeschwindigkeit durch Beryllium ist fast 2,5 Mal schneller als durch Aluminium oder Titan. Daher tritt das frequenzmäßige „Aufbrechen“ (das ist der Punkt, an dem die Kalotte nicht mehr kolbenförmig, sondern in vielen Teilbereichen „aufgebrochen“ abstrahlt) erst außerhalb des hörbaren Bereichs auf.

Die von Ascendo entwickelte DSP-Technologie arbeitet in Kombination mit dem Gehäuse und dem koaxialen Treiberdesign, um eine präzise und schnelle Impulsantwort zu liefern. Jeder Kanal des CCRM15 Beryllium soll zu enormen Schalldruckpegeln fähig sein, aber auch zu beeindruckenden dynamischen Kontrasten von flüsternden Dialogen bis hin zu explosiven Effekten. Der Hersteller spricht hier von 126 Dezibel Maximalpegel (Dauer). Man ahnt: das kann absurd laut werden.

Was fehlt? Der Hinweis auf Ascendos fortschrittliche Audio-over-IP-Technologie und die ausgeklügelte System-Benutzeroberfläche, die dem Systemkalibrator ein hohes Maß an Kontrolle und Flexibilität bieten. Und natürlich die Preisangabe: ein Ascendo AIA CCRM15 Beryllium wird bei 9.100 Euro liegen. Weitere Informationen unter www.aia-cinema.com

Die technischen Daten der AIA CCRM15 Beryllium

Ascendo AIA CCRM15 Beryllium
Konzept:aktiver 2-Wege Koax
Bestückung:1 x 38,2 TMT, 1 x 35 mm Kompressions-Treiber (Beryllium)
Horn-Abstrahlverhalten:85 x 85 Grad
eingebaute Verstärker:1.500 + 400 Watt
Maximalpegel:126 Dezibel
Übertragungsbereich:55 – 22.000 Hertz
Besonderheiten:eingebauter DSP, Raumkorrektur, AIA Speaker Management
Abmessungen (B x H x T):
47,0 x 87,0 x 28,0 cm
Gewicht:
35,0 Kilo
Alle technischen Daten
Mehr von Ascendo:

Report Ascendo-Kino in Ansbach: Im Rausch der Tiefe von 5 Hertz
Ascendo D6 Active: Standbox mit Koax und Profitechnik
Test Ascendo D7 Active: Koax-Standbox mit Raum-EQ
Ascendo Live 15: High End Spaß aus dem Heimkino

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.