Home / News / Denon AVR-X1300W, AVR-X2300W, AVR-X3300W
Denon AVR-X1300W, AVR-X2300W und AVR-X3300W
Denon AVR-X1300W (559 Euro), Denon AVR-X2300W (699 Euro) und Denon AVR-X3300W (999 Euro), preiswerte AV-Receiver mit HDMI2.0a, Dolby Atmos und DTS:X (Foto: Denon)

Denon AVR-X1300W, AVR-X2300W, AVR-X3300W

Denon gehört zu den populärsten Anbietern für AV-Receiver weltweit. Nun kündigen die Japaner die Nachfolger ihrer Einsteiger-Modelle an, die sie vor allem in Sachen Surround mit Immersive-Formaten (Dolby und DTS) und beim Streaming und den Video-Eigenschaften von HDMI auf den allerneuesten Stand gebracht haben. Die X-Serie beginnt mit dem Denon AVR-X1300W, der ab Juni zum Preis von 559 Euro erscheinen soll.

Vorwärts Zurück
Denon AVR-X1300W Vorderansicht
Denon AVR-X1300W mit Fernbedienung (Foto: Denon)
Denon AVR-X1300W Rückansicht
Der Denon AVR-X1300W bietet bereits sieben robuste Lautsprecherklemmen-Paare (Foto: Denon)
Vorwärts Zurück

Schon der Benjamin der Serie, der Denon AVR-X1300W, bietet volle Ausstattungslisten mit sieben Endstufen, Dolby Atmos, DTS:X, Streaming auch für hochauflösende Formate, sicheren Bluetooth- und WLAN-Empfang mit Doppelantenne und HDMI mit voller Bandbreite für Ultra-HD-Videos mit HDR und erweitertem Farbraum.

Die Kerndaten des Denon AVR-X1300W

  • 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 145 W pro Kanal
  • WLAN integriert mit Dual Band-Unterstützung 2,4 GHz / 5 GHz, Bluetooth integriert
  • 4K mit 60 Hz, 4:4:4-Farbauflösung, HDR und BT.2020
  • 6 HDMI-Eingänge (davon 1 vorn) mit vollständiger HDCP-2.2-Unterstützung
  • Dolby Atmos (bis 5.1.2) und DTS:X (per Firmware-Update)
  • AirPlay, Bluetooth, Internetradio, Spotify Connect, Netzwerk-Audiostreaming
  • Unterstützung für DSD (2,8/5,6 MHz), FLAC, ALAC, AIFF und WAV
  • Audyssey MultEQ XT, Dynamic Volume und Dynamic EQ

Eine Stufe über dem AVR-X1300W kommt der Denon AVR-X2300W (Preis: 699 Euro) mit erweiterten Videofähigkeiten und mehr HDMI-Anschlüssen inklusive zweier Ausgänge und einem Plus an Ausgangsleistung.

Vorwärts Zurück
Denon AVR-X2300W
Denon AVR-X2300W (Foto: Denon)
Denon AVR-X2300W
Der Denon AVR-X2300W bietet bereits zwei HDMI-Ausgänge (Foto: Denon)
Vorwärts Zurück

Die Kerndaten des ebenfalls im Juni lieferbaren Denon AVR-X2300W

  • 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 150 W je Kanal
  • 8 HDMI-Eingänge (1 auf der Front)
  • HDCP-2.2-Unterstützung plus
  • 2 HDMI-Ausgänge
  • 4K-Skalierung
  • Component-Video Ein- und Ausgänge

Ab September erscheint zum Preis von 999 Euro der wiederum besser als die kleineren Modelle bestückte Denon AVR-X3300W. Er bietet bereits Audyssey MultEQ XT32 und nochmals mehr Verstärkerleistung aus sieben Endstufen plus Vorverstärkerausgänge.

Vorwärts Zurück
Denon AVR-X3300W
Denon AVR-X3300W arbeitet zur Einmessung mit Audyssey MultEQ XT32 (Foto: Denon)
Denon AVR-X3300W
Denon AVR-X3300W bietet bereits Vorverstärker-Ausgänge für alle Kanäle (Foto: Denon)
Vorwärts Zurück

Die Kerndaten des ab September erhältlichen Denon AVR-X3300W

  • 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 180 W pro Kanal
  • Videoverarbeitung mit Analog-zu-HDMI-Konvertierung und 4K-Skalierung bei voller Bildrate
  • Audyssey MultEQ XT32, Dynamic Volume, Dynamic EQ und SUB EQ HT
  • Erweiterte Mehrzonenoptionen
  • 7.2 Vorverstärkerausgänge
  • RS232-Steuerung

Verwandte Beiträge:
Test Denon AVR-X4300H: AV-Receiver mit HEOS Multiroom
Test AV-Receiver Denon AVR-X4200W: Top 3D-Klang für 1.500 Euro
Test AV-Receiver Denon AVR-X2300W: Dolby Atmos für unter 700 Euro

Weitere Informationen zu den AV-Receivern unter www.denon.de.