Magnat MMS 730 Aufmacher
Nun hat auch magnat seinen Netzwerkspieler. Der MMS 730 beherrscht das übliche Repertoire und kostete 600 Euro (Foto: Magnat)

Magnat MMS 730: High-End Streamer vom Boxenspezialist

Magnat ist ja einer der traditionsreichen Namen im deutschen Lautsprecherbau. Doch immer wieder überraschen die Pulheimer mit gleichermaßen klangstarken wie preisgünstigen Modellen. Doch die Marke unter dem Konzerndach der VOXX International Corporation (unter anderem auch Klipsch) hat so viele Möglichkeiten, dass immer auch wieder exzellente Elektronik entwickelt wird – die ebenfalls stets mit bestem Preis/Leistungs-Verhältnis aufwartet. Das ist mit den hybriden Röhrenverstärkern (derzeit aktuell: RV-4) genau so der Fall wie mit dem direktgetriebenen Plattenspieler MTT 990. Im Wandel der Zeit aber stehen vor allem Netzwerk-Player im Fokus. Und so legen die Pulheimer auch hier nach: Mit dem Magnat MMS 730 haben sie nun auch einen hochwertigen Streamer im Programm.

Magnat MMS 730 Front
Über das informative Display des Magnat MMS 730 kann man die Funktonen gut verfolgen (Foto: Magnat)

Magnat MMS 730: Spotify, Internetradio, DAB+ & Co.

Mit Spotify ist der am meisten verbreitete Streamingdienst bereits integriert. Darüber hinaus kann der MMS 730 klassische UKW- oder DAB+ -Sender empfangen. Das Zuspielen der Musikdaten erfolgt per LAN-Kabel oder per WLAN über Bluetooth; hier ist auch die höherwertige Variante aptX HD an Bord. Klanglich besser ist natürlich das Streamen der Hi-Res-Dateien aus dem heimischen Netzwerk. Musik-Files mit Auflösungen bis zu 192 kHz und 24 Bit lassen sich sowohl über den Ethernet-Anschluss wie auch drahtlos via WLAN abspielen, auch hier übernimmt die App die Kontrolle über die Musikflut. Alle wichtigen Formate werden unterstützt, darunter MP3, WMA, AAC und FLAC. Zu guter Letzt können am USB-Port Medien mit bis zu 8 GB Kapazität angeschlossen werden.

Gesteuert werden kann alles über die Magnat Streaming App. Mit ihrer Hilfe kann man die unzähligen Internetradiostationen durchsuchen, Playlisten erstellen, Favoriten abrufen.

Magnat MMS 730 App
Die Magnat App macht die Bedienung des MMS 730 erfreulich leicht (Foto: Magnat)

Die Technik ist – wie immer bei Magnat – solide. Im MMS 730 arbeitet ein High-End-DAC (Digital/Analog-Wandler) von Wolfson, der WM 8740. Das Gehäuse ist stabil und gut gemacht: ein Vollmetallgehäuse mit einer massiven, gebürsteten Aluminiumfront mit der klassischen 43,3 cm Breite. Der Magnat MMS 730 wird 600 Euro kosten und ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen zum MMS 730 unter www.magnat.de.

Mehr von Magnat:

Test Magnat Signature 503: die HiRes Einsteigerbox
Erster Test Direct-Drive Plattenspieler Magnat MTT 990
Magnat CSB 1000 – der Tausendsassa-Soundbar

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.