Cayin_CS150A Röhren
Der pure Röhrenzauber: der Cayin CS-150A ist ein Röhren-Vollverstärker mit bis zu 2 x 100 Watt. Der Preis: 5.400 Euro (Foto: Cayin Audio)

Neu: Röhrenvollverstärker Cayin CS-150A: Triode oder ultralinear?

Wieder mal hat der Röhrenspezialist Cayin Audio zugeschlagen. Sein Cayin CS-150A gehört zu den leistungsstärksten und mit 5.400 Euro zu den teuersten Vollverstärkern seines Programms. Wer Cayin etwas kennt, weiß sofort: dies ist ein klassischer Verstärker seiner Art. Selektierte Röhren vom Typ Tung-Sol 6SN7GTB kommen für die Eingangs- und Treiberstufe zum Einsatz. Vier Tung-Sol KT150 oder wahlweise vier KT120 finden Verwendung als Hochleistungs-Endstufenröhren. Die Spannungsgleichrichtung erfolgt durch eine RCA 22DE4 NOS Röhre. Soviel mal zur Bestückung.

Cayin_CS150A Übersicht
Der Aufbau des CS-150 ist absolut klassisch (Foto: Cayin Audio)

Weitere, klassische Cayin Merkmale sind: Symmetrische XLR-und unsymmetrische Cinch-Eingänge, breitbandige Ausgangstransformatoren, die speziell für die Anforderungen des CS-150A gewickelt und paarweise selektiert wurden, ein kraftvoller Ringkerntransformator sorgt für stabile Stromversorgung und natürlich die sorgfältige Point-to-Point-Verdrahtung mit hochwertigen (abgeschirmten) Silber-beschichteten Kabeln.

Cayin_CS150A Rear
Alles, was man braucht, alles höchst solide ausgeführt: der Cayin CS-150A von hinten (Foto: Cayin Audio)

Doch das eigentlich Besondere des Cayin CS-150A steckt in seinen Möglichkeiten. Dazu zählt eine Umschaltung zwischen Trioden- und Ultralinear-Betrieb. So hat der geneigte Hörer die Wahl zwischen der Röhrentypisch zarten, detailreichen und holographischen Wiedergabe (Trioden-Modus, 2 x 55 Watt) oder er steigert die Leistung und Dynamik (im Ultralinear-Betrieb) auf 2 x 100 Watt. Das ist, gleich welchen Arbeitsmodus man wählt, eine extreme Leistungsausbeute für einen reinrassigen Röhrenverstärker.

Auch ein variabler Bias (High/Standard) ist am CS-150A vorhanden. Wollte man es charakterisieren, würde man es vielleicht so machen: farbprächtige Mitten und Bässe zeichnen die Position „Bias high“ aus, präzise musikalische Struktur die Position „Standard“. Die Anpassungsmöglichkeiten sind damit noch nicht erschöpft: Der Hörer kann sogar die negative Gegenkopplung in zwei Stufen wählen. Das gestattet weiche, natürliche Wiedergabe in der Stellung „Low“ oder straffe und kontrollierte in der „High“-Stellung.

Cayin_CS150A Bias
Das hübsche Bullauge zeigt den Bias an. Der ist sogar vom Hörer umschaltbar (Foto: Cayin Audio)

Und nur, weil es sich hier um einen Röhrenverstärker handelt, heißt das ja nicht, es gäbe keinen Komfort: Dank der Eingangswahl-Memory-Funktion wird nach dem Einschalten automatisch der zuletzt gewählte Eingang aktiviert.  Eine Soft Start Schaltung sorgt für optimale Schonung der eingesetzten Röhren. Bedient wird der schmucke Cayin CS-150A über die hochwertige Metall-Fernbedienung.

Technische Daten Cayin CS-150A

Abmessungen (B x T x H)420 mm x 389 mm x 218 mm
Ausgangsimpedanz4 Ω, 8 Ω
Ausgangsleistung55W + 55W RMS Triode, 100W + 100W RMS Ultralinear
Eingangsempfindlichkeit380 mV, 1200 mV (Pre-In)
Eingangsimpedanz100 kΩ
EingängeXLR symmetrisch, LINE1, LINE 2, PRE-IN
Frequenzgang9Hz~50KHz (-3dB)
Geräuschspannungsabstand90dB
Klirrfaktor2% (1kHz)
Maximaler Stromverbrauch520 W
Nettogewicht34 kg
Röhren6SN7GTB x 4, RCA 22DE4 x 1, KT150 x 4

Der Cayin CS-150A kostete 5.400 Euro ist ab sofort mit silberner oder schwarzer Front lieferbar. Weitere Informationen unter www.cayin.com