Home / News / Smudo startet am Nürburgring – wir sind dabei
Team Four Motors im Porsche Cayman GT4 bei den 24h vom Nürburgring
Smudo startet mit dem Team Four Motors im Porsche Cayman GT4 bei den 24h vom Nürburgring. (Foto: Jaqueline Kroll)

Smudo startet am Nürburgring – wir sind dabei

Von Rappern und Racern: Wir aller kennen Smudo nur erfolgsverwöhnt. Als Rapper bei den Fanta4 oder als Produzent etlicher namhafter Künstler.

Beim diesjährigen Eurovision Song Contest allerdings hatte die von ihm und Fanta4-Kollegen Michi Beck betreute Jamie mit „Ghost“ wenig Glück und landete – nach LowBeats Einschätzung völlig unverdient – auf dem letzten Platz. Das muss jetzt wieder aus dem Kopf, denn Smudo ist auch Rennfahrer und hat beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring die vorderen Plätze im Visier.

Wir sind dabei als Partner des Teams, wenn Smudo mit dem nagelneuen Porsche von Four Motors am Samstagnachmittag startet und werden Euch vom Marathon auf der berühmt-berüchtigten Nordschleife berichten.

Seit 13 Jahren betreibt Four Motors nachhaltigen Motorsport – mit dem neuen Porsche Cayman GT4 Clubsport im Care for Climate-Outfit schlagen die grünen Racer jetzt ein neues Kapitel auf. Der Flitzer von Fanta4-Frontmann Smudo startet erstmalig beim 24h-Rennen vom 26. bis 29. Mai 2016.

Die Geschichte der Bioconcept-Cars begann 2003. Seither hat der visionäre Rennstall Four Motors mit dem konsequenten Einsatz biobasierter Kraft- und Werkstoffe viel für einen zukunftsfähigen Motorsport getan. Nun geht das Team einen weiteren Schritt voran und tritt mit dem 385 PS starken Porsche als Vorreiter für eine neue Kraftstoffgeneration an: E20 – ein Ottokraftstoff mit 20 Prozent Bioethanol-Zusatz. Unterstützt wird das Team dabei von Crop Energies, einem der größten europäischen Hersteller von nachhaltig erzeugtem Bioethanol.

Smudo
Dank Smudo bekommt Nachhaltigkeit im Motosport wenigstens etwas Beachtung, denn die Petrol-Heads sind momentan noch in der Überzahl. (Foto: Jaqueline Kroll)

Auch 2016 steht Engagement des Teams wieder unter dem Anspruch „Care for Climate“ – der Initiative des Titelsponsors PURAGLOBE. Deren Ziel: Eine nachhaltige Mineralölwirtschaft.

Der nagelneue Cayman GT4 fungiert als High-Tech-Testträger, denn das Racing Oil kommt direkt aus der PURAGLOBE-Forschung: Die SAE 5W50-Formel basiert auf der hauseigenen „Syntainics“-Technologie. Mit diesem High-Tech-Verfahren wird gebrauchtes Öl nicht nur „re-engineered“, sondern auf ein neues Hochleistungslevel gebracht.

Mit dem Sound seines mittig angeordneten 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxermotors wird der Bioconcept-Racer den Ring rocken. Rapper Smudo, der auch in diesem Jahr wieder Teil der Fahrermannschaft beim 24h-Rennen sein wird, freut sich auf die neue Herausforderung.

Neben ihm besteht das Team wie im letzten Jahr aus Ex-DTM-Pilot Thomas von Löwis of Menar (Teamchef von Four Motors), und Daniel Schellhaas (Filderstadt); neu dabei ist Axel Duffner (Hornberg). Es geht los mit dem ersten Qualifying am Donnerstagabend, das zweite Qualifying folgt am Freitagvormittag; das Rennen selbst startet am Samstag um 15.30Uhr.

Ganz gleich, wie das Rennen ausgeht – ein Preis ist, wie www.motorsport-total.com vorab berichtet, Smudo diesmal sicher: Am Freitag vor dem Rennen wird der rasende Rapper mit dem Nürburgring Award ausgezeichnet als „Ambassador of the Year“ (Botschafter des Jahres). Weiterer Preisträger: Michael Schumacher, der in Abwesenheit einen Lifetime Award zugesprochen bekommt.

Der LowBeats-Bericht vom Rennen
Rap am Ring: Smudos Bioconcept-Car

Mehr zu Four Motors

Das 24h-Rennen live auf RTL Nitro