Home / News / Sony VPL-VW550ES mit 2 HDR-Eingängen und HLG
Sony VPL-VW550ES
Sony VPL-VW550ES bietet nun zwei HDMI-Eingänge mit HDR und weitere Extras. Ab Oktober, 9.999 Euro (Foto: Sony)

Sony VPL-VW550ES mit 2 HDR-Eingängen und HLG

Auf der Funkausstellung feiert der Sony VPL-VW550ES Premiere, der dem bisherigen Sony VPL-VW520ES nachfolgt.

Sony VPL-VW550ES
Der neue Sony ist in Schwarz und Weiß erhältlich (Foto: Sony)

Rein äußerlich ändert sich am Projektor nichts, das in Weiß oder Schwarz erhältliche Produkt erfuhr vornehmlich eine Aufrüstung des Eingangsboards. Beide HDMI-Eingänge verstehen sich nun auf die Entschlüsselung von HDCP2.2 und stehen daher allen Ultra-HD-Quellen offen.

Die Vorgänger und das unveränderte kleinere Geschwister-Produkt Sony VPL-VW320Es boten dies nur an einem der zwei HDMI-Eingänge.

Im Vorfeld wurde um die Fähigkeit spekuliert, auch UHD/4K-Auflösungen mit Motion Flow per Zwischenbild-Berechnung aufpeppen zu können, davon ist in Sonys Veröffentlichungen allerdings keine Rede.

Erfreulich: Ein bereits angekündigtes Firmware-Update soll neben HDR10 auch das für Fernsehübertragungen entwickelte HLG (Hybrid Log Gamma) ermöglichen, dass einen Kompromiss aus HDR und herkömmlichem Gamma darstellt.

Die restlichen Daten gleichen denen des Vorgängers: Echte 4K-Auflösung mit 4096 x 2160 Pixeln, 4K bis 60Hz , 1.800 Lumen maximaler Lichtstrom, bis zu 6.000h Lampenlebensdauer, vollelektrisch kontrollierbares Objektiv mit Lensmemory.

 

Galerie Sony VPL-VW550ES

Vorwärts Zurück
Sony VPL-VW550ES
Sony VPL-VW550ES in Schwarz (Foto: Sony)
Sony VPL-VW550ES
Sony VPL-VW550ES in Weiß (Foto: Sony)
Vorwärts Zurück

Der Preis des Sony VPL-VW550ES, der ab Oktober 2016 lieferbar werden soll, wird mit 9.999 Euro angegeben.

Mehr zum Thema:
Erste Tests Sony VPL-VW520ES und VPL HW65ES
Test Sony VPL-HW65ES: erster Check

Weitere Informationen zu den Sony Projektoren bei Sony.