Violectric DHA V590 Front
Audiophiles aus dem Studio: Mit dem DHA V590 hat Violectric einen höchst potenten DAC-Kopfhörer-Amp entwickelt. Der Preis: 3.200 Euro (Foto: Violectric)

Violectric DHA V590: DAC-Vorstufe mit Kopfhörer-Amp in Referenzqualität

Violectric, die Pro-Fi-Schmiede vom Bodensee, hat mal wieder zugeschlagen. Die Schwesterfirma der Lake People (die unter anderem den prachtvollen Niimbus US 4+ Kopfhörer-Vorverstärker bauen) hat mit dem Violectric DHA V590 eine höchst potente Variante des Themas DA-Wandler, Vorverstärker und Kopfhörer-Amp aus dem Hut gezaubert. Denn dieser kann sogar noch etwas mehr. Er hat nämlich auch noch einen ebenbürtigen Resampler eingebaut.

Die Ingredienzien des Violectric DHA V590

Gleich, wo man hinschaut: überall wurde geklotzt. Für die Übertragung eines Audio-Datenstroms in analogen Sound nutzt der Violectric DHA V590 zwei 32 Bit AKM 4490 DACs in Dual-Mono-Konfiguration. Das ermöglicht, Digitalaudio aus den unterschiedlichsten Formaten bis hin zu 384 kHz und DSD-over-PCM (DoP) in bester Qualität aus der digitalen in die analoge Domäne zu wandeln. Zudem bietet der V590 die Möglichkeit, das digitale Signal aufzubereiten. Heißt: Der 32-Bit-Resampler/Reclocker bezieht seine Arbeitsfrequenzen aus einer Femto-Clock und soll eventuellen Jitter praktisch vollständig eliminieren. Das klingt vielversprechend.

Neben den AKM-Chipsätzen glänzt der DHA 590 mit einer symmetrischen Verstärkerschaltung mit 16 Transistoren pro Kanal und einem motorisierten Alps Pegelregler (RK 27). Auf Wunsch ist der DHA V590 sogar mit einer Relais-gesteuerten Lautstärkeregelung mit 256 Schritten erhältlich. Auch der Balance-Regler ist ein Alps RK 27. Zusätzliche Schaltungen schützen das Gerät vor Gleichstrom, Überlastung oder Überspannung und verzögern den Einschaltvorgang zur Schonung der Kopfhörer. Auch die Behausung der Bauteile ist entsprechend solide gemacht: ein schwarz eloxiertes Gehäuse mit einer acht Millimeter dicken Frontplatte.

Eine ganze Reihe von Anschluss-Optionen machen den Violectric DHA V590 zu einer echten Audio-Zentrale. Er hat drei analoge Klangquellen (1 x XLR und 2 x Cinch) sowie 4 Digitaleingänge: X1 x AES/EBU, 1 x Coax, 1 x optisch sowie der USB-Verbinder für PCM und DSD. Aber der Violectric DHA V590 hat auch fast so viele Ausgänge: Neben den 3 (!) Kopfhörer-Ausgängen auf der Front bietet er für die Ansteuerung von Endstufen oder Aktivboxen jeweils ein Paar (symmetrischer) XLR- oder (unsymmetrischer) Cinch-Ausgänge auf der Rückseite an. Als Schaltzentrale für die Audioanlage lassen sich die jeweiligen Eingänge und Ausgänge einfach auf der Gerätefront oder über die Fernbedienung auswählen.

Der Violectric DHA V590 kommt im Ausgust 2020 auf den Markt und wird inklusive Fernbedienung geliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 3.200 Euro, die aufwändige Lautstärke-Steller Relais-Option kostet 500 Euro extra.

Vertrieben wird das gute Stück exklusiv über cma audio.

Lesetipp:

Niimbus US 4+ im Test: der ultimative Kopfhörer-Vorverstärker