Advance Paris A10 Classic Front
Typisch Advance Paris: Auch der neue Hybrid-Vollverstärker geizt weder bei der Leistung noch bei den Anschlussmöglichkeiten. Nur im Preis. Der A 10 Classic kostet faire 1.490 Euro (Foto: Advance Paris)

Advance Paris A10 Classic: Vollverstärker mit Röhrenzauber

Advance Paris erneuert seine Produktpalette und bringt gleich den nächsten hoch-attraktiven Vollverstärker raus. Wie schon bei einigen Modellen zuvor, keltern die Franzosen auch beim Advance Paris A10 Classic den bestmöglichen Klang in einen Cuvée aus Röhrenklang (Vorstufe) plus kraftvoller A/B-Transistortechnik (Endstufe).

„Klassisch“ ist hier tatsächlich nur der massive Einsatz von Material: Als da wären der groß dimensionierte Ringkerntransformator, vier stattlich große 6800μF-Kondensatoren sowie – schon erwähnt – die beiden, streng selektierten Doppel-Triodenröhren vom Typ ECC81/12AT7. dazu passt die eingebaute Phonostufe (MM) und nicht weniger als sechs analoge Eingänge.

Advance Paris A10 Classic Tube
Wohl eine der bekanntesten und best-bewährten Vorstufen-Röhren am Markt: die ECC81/12AT7 (Foto: Advance Paris)

Doch der A10 Classic ist beileibe kein altertümliches Gerät. Der eingebaute Wandler-Chip (AK4490) und die sechs Digitaleingänge plus zweimal HDMI (inklusive Audio Return Channel) machen aus ihm eine veritable Steuerzentrale für HiFi und TV-Ton.

Advance Paris A10 Classic Rear
Die ganze Anschluss-Vielfalt: 2 x HDMI, 6 x digital, 6 x analog, dazu Subwoofer-Ausgänge (Foto: Advance Paris)

Der Wandler ist absolut Hires-tauglich: Via USB können von einem PC oder Mac auch PCM-Signale mit bis zu 384 kHz/32-Bit zugespielt werden, außerdem DSD 2.8 MHz, DSD 5.6 MHz und DSD 11.2 MHz.

Optisch ist der Advance Paris A10 Classic eindeutig als Mitglied seiner Familie zu erkennen: Seine schwarze Hochglanz-Front, die blau beleuchteten VU-Meter und das Fensterchen mit den Doppeltrioden dahinter hatten auch schon dem großen X-1 1100 sein nobles Aussehen gegeben.

Technische Daten

Advance Paris A10 Classic
Konzept:Hybrid-Vollverstärker
Leistung:2 x 190 Watt (an 4 Ohm)
Eingänge:6 x analog, 6 x digital, 2 x HDMI
Wandler:AK4490, bis 384 KHz/32 Bit
Gewicht14,5 Kilo
Abmessungen (B x H x T):
43,0 x 17,5 x 38,5 cm
Alle technischen Daten

Wie üblich ist das Preis/Leistungsverhältnis bei den Advance Paris exzellent: Der A10 Classic wird ab Ende November für  1.490 Euro im autorisierten Fachhandel erhältlich sein.

Weitere Informationen zum A10 unter www.advance-paris.de

… oder im ausführlichen Test bei LowBeats

Mehr von Advance Paris

Test DAC-Verstärker Advance Paris X-i 1100: lass’ die Zeiger zucken…
Test Streaming-Amp Advance Paris MyConnect 150

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.