Advance Paris Playstream A7 Front
Mit den neuen Streaming-Verstärkern A7 und A5 schlägt Advance Paris gekonnt di eBrücke zwischen analoger unddigitaler Welt (Foto: Adavance Acoustic)

Advance Paris Playstream A7 und A5: die neuen Streaming-Vollverstärker

Bei Advance Paris, besser bekannt unter dem Markennamen Advance Acoustic, bewegt sich derzeit einiges. Nachdem die Franzosen erst kürzlich auf den Norddeutschen HiFi Tagen 2020 ihre neues All-in-One Flaggschiff MyConnect 150 (demnächst bei LowBeats im Test) vorgestellt haben, legen sie nun auf der gleichen Plattform zwei attraktive Streaming-Verstärker der Oberklasse nach. Advance Paris Playstream A7 und Playstream A5 heißen die beiden hübschen und sind – wie fast immer bei Advance recht kräftig geraten.

Der Advance Paris Playstream A7 hat (wie auch der kleinere A5) leistungsfähige Class AB-Verstärker eingebaut, die ihn zu immerhin 2 x 115 Watt (A5: 2 x 80 Watt) befähigen. Natürlich sind neben zahlreichen digitalen und analogen Anschlussmöglichkeiten ein Netzwerk-Player und ein DAB+-Tuner integriert; im A7 findet sich sogar ein HDMI ARC Zugang für einfache und verlustfreie Signalübertragung.

Zu den technischen Highlights von Advance Paris Playstream A7 und A5 zählen die verbauten Digitalsektionen. Im großen Playstream 7 arbeitet ein AK4490 in Kombination mit einem AK4118 Chip zum Einsatz, im Playstream A5 kommen mit dem WM8740 und AK4113 ebenfalls respektable Chip-Sätze zum Einsatz.

Advance Paris Playstream A7 innen
Analoge Endstufen in bewährter A/B-Technik sorgen beim Playstram A7 für 2 x 115 Watt (Foto: Adavance Acoustic)

Mit dem Netzwerk-Player der beiden Streaming-Verstärker kann man auf eigene Musikbibliotheken von PC/Mac und NAS, Streaming-Dienste und Internetradio zugreifen; es werden natürlich auch hochauflösende Dateiformate unterstützt und verarbeitet. Der FM- und der DAB+ Tuner repräsentieren am auffälligsten die analoge Seite dieser Verstärker.

Es war schon immer die Philosophie von Advance Paris, beide Welten miteinander zu kombinieren. Das erkennt man auch beim Design Advance Paris Playstream Playstream A7 und A5. Zwischen den beiden typisch in blau beleuchteten VU-Metern auf der Vorderseite sitzt ein fein auflösendes Display, das die Steuerung der vielseitigen Geräte erleichtert. Silberne Bedienelemente mit weißer LED-Beleuchtung setzen optisch attraktive Akzente auf der sonst klassisch schwarzen Gerätefront.

Playstream A5 und Playstream A7 werden ab Ende Februar im autorisierten Fachhandel erhältlich sein. Die Preise werden bei 1.290 (A7) und 990 (A5) Euro liegen. Weitere Informationen unter www.advance-paris.de