Audio Physic Spark
Mit der neuen Spark bringt Audio Phsyic eine der seltenen 3-Wege-Kompaktboxen auf den Markt – vollgestopft mit feinsten High End Bauteilen. Der Preis: 6.000 Euro (Foto: Audio Physic)

Audio Physic Spark: die Rückkehr der 3-Wege Kompaktbox

Bei Audio Physic bewegt sich was: Erst kürzlich rüsteten die Sauerländer ihre Top-Modelle Codex und Midex mit der sogenannten PowerTrain-Technologie aus. Genauer heißt das: Beide Modelle bekamen den ohne Zentrierspinne arbeitenden Mitteltöner HHCM SL und eine daraufhin optimierte Frequenzweiche. Klar, sagt sich jetzt der HiFi-Fan: Die Top-Technologie bleibt nur den großen Dickschiffen vorbehalten. Und spätestens an diesem Punkt wird man widerlegt. Denn auch die neue 3-Wege Kompaktbox der Sauerländer, die Audio Physic Spark, ist mit dem Super-Mitteltöner ausgestattet und verheißt so höchst ambitionierten Klang.

Audio Physic Spark mit Ständer Sherpa M
Die neue Spark auf dem neuen Ständer namens Sherpa M, der zum Paarpreis von 500 Euro zu haben ist (Foto: Audio Physic)

Die Besonderheiten der Audio Physic Spark

Zunächst einmal: 3-Wege Kompaktboxen sind heutzutage extrem rar. Audio Physic Chef Wolfgang Lücke formuliert das so: „Durch das elegante, reduzierte und klangoptimierte Design schließt die Spark die Lücke zwischen Regal- und Standlautsprechern und bietet eine enorme Freiheit in der Positionierung ohne die akustische Leistung zu beeinträchtigen.“

Wie fast immer bei Audio Physic sind auch bei der neuen Spark die Treiber die Stars im Ensemble: Vor allem der neue Mitteltöner: Er kommt gänzlich ohne Zentrierspinne aus und überträgt die kinetische Energie ohne allzu große Verluste. Das ist auch die Idee hinter dem Tieftöner Tieftonsystem mit seiner Dual Surround Technologie. Und auch bei der neuen Spark findet man die klassischen Audio-Physic-Besonderheiten: das Multi-Sandwich-Gehäuse, die High-TechWaben-Konstruktion im Inneren, Kondensatoren mit Kupferschaumkontaktierung im Hochtonzweig und natürlich exzellent verarbeitete Materialien.

Audio Physic Spark Verarbeitung
Die Oberfläche ist typischerweise mit Glas abgeschlossen, die Verarbeitung des Mehrschicht-Gehäuses ist absolut top (Foto: Audio Physic)

Insofern kann man nur sagen: Wenn die Audio Physic Spark nur annährend so gut klingt wie sich die Ingredienzien lesen, sollte Großes auf uns zukommen. Ein Testmuster ist natürlich schon bestellt…

Preis & Verfügbarkeit

Die ersten Spark kommen für 6.000 Euro wohl Ende Dezember 2021 in die Läden. Es gibt die ersten Chargen in den Ausführungen Glas schwarz und weiß Hochglanz. Weitere Infos unter www.audiophysic.com

Die technischen Daten

Audio Physic Spark
Konzept:passive 3-Wege Kompaktbox
Bestückung:1 x 39 mm HT, 1 x 15 cm HHCM SL MT, 1 x 18 cm Bass
Frequenzgang:40 Hz – 40 KHz
Finish:schwarz und weiß Hochglanz, Glasoberfläche
Abmessungen (B x H x T):20,2 x 48,3 x 37,1 cm
Gewicht:18,2 Kilo
Alle technischen Daten
Mehr von Audio Physic:

Test Kompaktbox Audio Physic Step 35
Test: Lautsprecherfüße Audio Physic VCF II Magnetic plus
Test Standbox Audio Physic Avanti 35
Test Standbox Audio Physic Classic 25

 

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.