Home / News / Cambridge Audio YoYo: frische Bluetooth-Boxen
Die Produktpalette von Cambridge Audio Yoyo
Cambridge bringt ein ganzes Range von Bluetotooth-Lautsprechern: das Yoyo (L) links für 399 Euro, das Yoyo (M) Mitte für 349 Euro und das Yoyo (S) für 179 Euro (Foto: Cambridge Audio)

Cambridge Audio YoYo: frische Bluetooth-Boxen

 Seit fast 50 Jahren hat Cambridge Audio Erfahrung in der Entwicklung bestklingender HiFi-Produkte; die Londoner haben den „British Sound“ mitgeprägt und ihm gerade einen sehr nettes Filmchen gewidmet. Der Film ist aber nur ein ganz kurzer Blick zurück. Er zeigt vor allem: Cambridge Audio ist offen. Offen für Neues. Und man will mehr auf das hören, was die jungen Musikhörer wollen. In diesem Geist hat man jetzt den bislang klaren HiFi-Pfad verlassen und eine attraktive Serie von Bluetooth-Lautsprechern entwickelt: Cambridge Audio YoYo.

Auszug aus dem Cambridge Film "The British Sound
Auszug aus dem Cambridge Film „The British Sound“. Nett gemacht.

Cambridge Audio YoYo besteht aus drei unterschiedlich großen Modellen: die kleine YoYo (S) arbeitet mit zwei Breitbandlautsprechern plus Subwoofer, der von einer Passivmembran unterstützt wird. Das Gehäuse der Yoyo (S) ist klein (B x H x T: 24,6 x 12,8 x 6,8cm) und leicht genug, um getragen zu werden.

Die nächstgrößere YoYo (M) arbeitet mit je einem Breitbänder plus Subwoofer pro Stereokanal. YoYo (M) ist nur als Paar zu haben, kann aber auch getrennt und einzeln verwendet werden. Mehr zur YoYo (M) in unserem ausführlichen Test.

YoYo (L) ist – wie das „L“ für Large schon verrät – die größte Yoyo.

YoYo (L) ist ein waschechtes Aktivsystem mit fünf Treibern (3 x Breitbänder plus 2 x Subwoofer). Jeder Treiber hat seinen eigenen Verstärker – was natürlich eine deutlich kräftigere Performance verspricht als die der beiden kleineren.

Einer der Breitbänder sitzt in der Mitte der Front, die beiden anderen so weit wie möglich auseinander, um ein möglichst breites Klangpanorama zu erzielen. Die Abmessungen von YoYo (L) sind (B x H x T): 33,5 x 21,0 x 33,5cm

Optisch setzen die Briten um, was ihnen auch klanglich vorschwebt: eine gewisse Frische. Alle Cambridge Audio YoYo sind mit einem ‚klang-transparenten‘ Stoff der berühmten (britischen) Weberei Marton Mills bezogen.

Erhältlich sind die drei YoYos in den Stoff-Farben Dunkelgrau, Hellgrau, Blau und Grün. Ausgestattet sind YoYo (S) und (L) mit Bluetooth-, Aux-Anschluss, sowie einer USB-Ladefunktion für unterwegs. Hinzu kommt eine Gestensteuerung, eine Freisprechfunktion, NFC sowie eine Ladestandanzeige für den Akku.

Die Akkulaufzeit von YoYo S beträgt 14, die von YoYo M 24 Stunden. YoYo L hat keinen Akku, benötigt also einen Netzanschluss. Dafür bietet das All-in-One-System neben Bluetooth, Google Cast und Spotify Connect einen HDMI-Eingang (mit ARC), TOSLINK- und Aux-Eingang.

Die Farbpalette von Cambridge Audio Yoyo
Die Farben der Cambridge Audio YoYo sind stylisch und passen in jedes Wohnzimmer (Foto: Cambridge Audio)

Die Preise: Yoyo (S) und Yoyo (M) kosten 179 beziehungsweise 349 Euro und sind ab Ende Oktober verfügbar. Yoyo (L) kommt Ende November und kostet 399 Euro.

Der ausführliche Test:
Audiophiler Bluetooth-Lautsprecher Cambridge YoYo (M)

Mehr zu Cambridge Audio:
Test Universalplayer Cambridge CXU
Test Cambridge CP2: Plug-n-Play Phonostufe für 229 Euro
Test Cambridge CXR120 – audiophiler AV-Receiver

Vintage:
High-Tech anno 1988: CD-Player Cambridge Audio CD2

Youtube Film von Cambridge Audio

Weitere Informationen zu YoYo (S), (M) und (L) bei Cambridge Audio