Home / News / CanJam 2017: die Kopfhörermesse nun in Berlin
CanJam 2017
Das Messe-Hotel nhow liegt direkt am Wasser und ist schon für sich gesehen eine echte Show

CanJam 2017: die Kopfhörermesse nun in Berlin

Man hatte den Eindruck, Deutschlands einzige Kopfhörermesse hätte sich in Essen bestens etabliert, wo im Kongresszentrum die vergangenen Jahre über erfolgreiche Veranstaltungen durchgeführt wurden – LowBeats berichtete. Aber Veranstalterin Juliane Thümmel vollzieht nun den Ortswechsel nach Berlin. Zum einen ist die Hauptstadt natürlich noch etwas jugendlich-urbaner als Essen, zum anderen macht Thümmel die CanJam 2017 (Messetermin: 4/5.November) so zum Heimspiel; sie wohnt in Berlin.

Juliane Thümmel, Head Sound
Die CanJam-Veranstalterin Juliane Thümmel managt gleichzeitig auch den Vertrieb von Headsound Audio (Foto: R. Vogt)

Und als Berlinerin hat sie sich eine selten geeignete Location gefunden: Das Musikhotel nhow, Stralauer Allee 3, liegt in Friedrichshain-Kreuzberg direkt am Wasser und in unmittelbarer Nähe der S- und U-Bahnhöfe Warschauer Straße und Treptower Park.

Weil auch das Headquarter der Universal Music gleich nebenan wohnt, sind hier auch schon die ganz großen Namen aus dem Musik-Biz abgestiegen. Und insofern hat die CanJam 2017 auch diesbezüglich einiges zu bieten.

CanJam 2017
Das stylische nhow Hotel ist dieses Mal der Austragungsort der CanJam 2017. Das gibt natürlich gleich ein ganz anderes Flair…

Aber auch sonst: Angekündigt haben sich wieder viele Dutzend Aussteller. Und wie auch letztes Jahr sind viele große Namen dabei – unter anderem Beyerdynamic und Sennheiser. Das bisherige Ausstellerverzeichnis findet man auf www.canjam-europe.com.

Auch letztes Jahr gab es ja einige interessante Vorträge zum Thema Kopfhörer; das wird auf der diesjährigen CanJam nicht anders sein. Allerdings gibt es dazu noch keine Informationen.

Sicher aber ist, dass der Highres-Streaming-Dienst Qobuz exklusiv für die CanJam Europe 2017 eine spezielle Playlist anbietet. Mit dem Eintritt bekommt jeder Besucher einen kostenlosen Zugang und kann so mit bester Musik testen.

CanJam 2016
Letztes Jahr stelle LowBeats auf der CanJam erstmals das LowBeats Klang Orakel vor, mit dem man auch Kopfhörer online vergleichen kann. Das Bild zeigt LowBeats Tonmeister Jürgen Schröder (sitzend) mit Marco Dettweiler, dem Tonspezialisten der FAZ (Foto: H. Biermann)

Was die Sache für Nicht-Berliner HiFi-Fans besonders attraktiv macht: Die Berliner HiFi-Händlerschaft veranstaltet am Abend des 4. November die „Lange Nacht der Ohren“, bei der man sich die ganze Nacht lang von Laden zu Laden fahren und dort aufs Feinste mit bestem Equipment bespielen lassen kann. Ein tolles Event.

Das Logo der Langen Nacht der Ohren
Das Logo der Langen Nacht der Ohren

Alle Teilnehmer der „Langen Nacht der Ohren“ erhalten am Sonntag kostenlosen Eintritt bei der CanJam 2017. Ansonsten kostet die Tageskarte 8 Euro (2-Tageskarte: 15 Euro). Kinder bis 13 Jahre kommen umsonst hinein.

Weitere Informationen zur diesjährigen CanJam unter: www.canjam-europe.com/de

Mehr zum Thema:
Rückblick auf die CanJam 2016
Rückblick auf die CanJam 2015
Rückblick auf die High End 2017