.
Das klangliche Highlight der frühen 90er Jahre wurde jetzt im HQ-Verfahren noch einmal aufgelegt. Unser audiophiles Album der Woche

Die audiophile Aufnahme: Vivino Brothers „Chitlins Parmigiana“

„Cooks on your CD-Player“ – dieser nette Hinweis leuchtet auf dem neuen Cover des HiFi-Klassikers, im Original aus dem Jahr 1992. Die rührigen Klangfreunde des badischen Labels und Zubehörspezialisten in-akustik lassen die beinahe 30 Jahre junge Tonscheibe von Tom Jung und seinem Label DMP als „Ultimate High Quality CD“ wieder auferstehen. Vivino Brothers „Chitlins Parmigiana“ ist also unser audiophiles Album der Woche.

Machen wir uns nichts vor: Bereits in der frühen Ära des akustischen Digitalzeitalters gab es hervorragend eingespielte und klingende Alben. Es kam halt darauf an, wer welches Equipment wie einsetzte. Im Falle dieses HiFi-Klassikers steht Tom Jung für diese Prämissen. Der Kalifornier zählt mit seinem Label DMP („Digital Music Products“) als Pionier der Bit- und Pit-Technologie. Und damit nebenbei selbstredend auch als Freund von frühen, höher als die CD auflösenden Medien wie der SACD oder DVD-Audio.

DMP Records existierte jedoch leider nur bis Anfang des Millenniums und steht für sehr hochwertige Aufnahmen von Jazz- oder Crossover-Musikern wie Bob Mintzer, Jay Leonhart (siehe CD audiophile CD der Woche „Tricycle“ ), Joe Beck oder Chuck Loeb. Das heiße Menü kommt in der Neuauflage auf „Ultimate High Quality CD“ (UHQ-CD) – siehe auch der große Tonträger-/Technikvergleich auf LowBeats.

Die UHQ-CD arbeitet mit hochwertigem Trägermaterial aus Photopolymer anstelle von herkömmlichem Polycarbonat, was die Lichtdurchlässigkeit verbessern soll. Hinzu kommt bei in-akustik eine extra Schicht hochreines Polycarbonat als Kratzschutz. Das wiederum soll eventuelle Spiegelungen des Laserlichts dezimieren sowie eine exakte Kantenübertragung zwischen Pits (Vertiefungen) und Lands (Erhebungen) der Compact Disc garantieren. Im Team mit dem „Reference Sound Mastering“ (RESO) sollen dabei besonders die Bereiche Transparenz, Dynamik, Bass und Tiefenstaffelung profitieren. Die UHQ-CD ist selbstredend kompatibel mit CD-Playern. Zum Beispiel mit dem (immer noch) exzellent aufspielenden CD 1260 aus dem renommierten Herforder Hause T+A, der als Hörtest-Player im Einsatz war.

Musik und Klang von Vivino Brothers „Chitlins Parmigiana“

Die Vivino Brothers spielten über Jahre hinweg als rührige Sessionmusiker mit KollegInnen wie Al Kooper, Aaron Neville, Lucky Peterson, Son Seals oder Buddy Guy. Für ihr eigenes, im Team mit Tom Jung produziertes, Crossover-Werk luden sie seinerzeit ihrerseits Gäste wie Al Kooper (Hammond B-3), Ronnie Cuber (Bariton-Saxofon) oder Johnny Bello (Vocals) ins Studio. Dort trafen sie auf die Vivino-Band Jerry Vivino (Saxofon, Vocals) und Multiinstrumentalist Jimmy Vivino sowie Michal Merritt am Bass, James Wormworth (Drums), Vinnie Cutro an der Trompete, Fred Walcott (Percussion) und Catherine Russell (Vocals).

Unser audiophiles Album der Woche.
Die Rückseite zeigt auch die komplette Band…

Spannend aus heutiger Sicht wirkt das rund 30 Jahre alte Aufnahme-Equimpment: Jung arbeitete damals während der Aufnahmen im Juni 1992 mit „Wadia Reference“ A-/D-Konvertern und dem 20-Bit-Digital-Mixer-/Recorder DMR8 von Yamaha. Das Monitoring bestritten HighEnd-Amps von Krell und Lautsprecher von Westlake sowie von den australischen Profis Duntech.

Das Klangbild nährt sich entsprechend aus all diesen Ingredienzien vorbildlich und entfaltet ein ultra-dynamisches, prägnantes, packendes, strahlendes Klangbild – das bei hohen Pegeln für manches HiFi-Heim-Equipment durchaus eine Herausforderung darstellen dürfte.

Musikalisch steht auf der „Parmigina“-Speisekarte ein mitreißendes, stilfältiges Menü zwischen zackigem bis abgefahrenem Jazzfunk, cremigem Soul-Schmelz, brodelndem (Urban-)Blues und sahnigen Vocal-Einsätzen gemäß dem Album-Motto „You’ve never heard anything like it!“  HighEnder, die bereits mehr als ein paar Jahre in Sachen guter Ton unterwegs sind, werden sich zudem noch an den Hammer-Blues-Song „Fools Gold“ erinnern. Ein wunderbares Wiederhören für klangverwöhnte Gemüter und HighEnd-Nostalgiker.

Vivino Brothers mit „Chitlins Parmigiana“
Vivino Brothers mit „Chitlins Parmigiana“ erscheint bei dmp / in-akustik als UHQ-CD (Cover: Amazon)
Vivino Brothers „Chitlins Parmigiana“
2021/12
VUTest-Ergebnis: 4,5
ÜBERRAGEND
Bewertungen
Musik
Klang
Repertoirewert

Gesamt

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.