Home / News / JBL Flip 4 – der meistverkaufte Bluetooth-Speaker
Die neuen Farben des Bluetooth Speakers JBL Flip 4
JBLs erfolgreichster Bluetooth-Lautsprecher wurde überarbeitet: der Flip 4 ist nun wasserfest und hat eine Freisprecheinrichtung. Preis: 139 Euro (Foto: Harman)

JBL Flip 4 – der meistverkaufte Bluetooth-Speaker

Das ist eine Zahl, mit der man durchaus angeben kann. JBL hat mit der Flip-Reihe jetzt insgesamt 10 Millionen Bluetooth-Speaker verkauft. Angeblich wären die aufgetürmten 10 Millionen Flip-Boxen 73 mal höher als der Mount Everest. Muss man nicht glauben, aber es ist trotzdem eine ganz schön stattliche Anzahl. Da darf man ruhig ein bisschen jubeln. Und da ist es wohl kaum ein Zufall, dass just beim Erreichen des 10-Millionen-Gipfels schon der nächste Gipfelstürmer bereitsteht: Der JBL Flip 4 erweitert ab sofort das riesige Audio-Portfolio des Harman/Samsung-Konzerns.

Der Flip 4 sieht nicht nur auf dem Bild so zierlich aus, seine Abmessungen entsprechen ziemlich genau der klassischen Cola-Dose: 7 Zentimeter Durchmesser bei einer Höhe von 17,5 Zentimetern. Das ist nicht viel Platz, aber immer noch genug, um zwei 4 Zentimeter große Breitbänder mit der entsprechenden Elektronik und den Akkus dort unterzubringen.

Schon die Vorgänger riefen immer ungläubiges Staunen hervor, wie viel Bass und wie viel Pegel aus so einem Böxchen kommen kann. Im LowBeats Test konnte Autor Stefan Schickedanz sich ausgiebig davon überzeugen, dass Generation 4 diesbezüglich nicht schlechter geworden ist…

Gemessen an den Flip-Produkten der vergangenen Jahre ist der neue JBL Flip 4 etwas robuster geworden und soll zudem wasserabweisend sein. Angeblich kann man die Dosenbox sogar in Wasser tauchen. Aber wer macht das schon? Denn schwimmen wird der Kleine wahrscheinlich nicht; er wiegt über ein Pfund (515 Gramm).

Nicht ganz schuldlos daran dürfte der Lithium-Ionen-Akku (3.000 mAH) sein, der Strom für bis zu 12 Stunden Musikgenuss speichern kann. Der Aufladevorgang dauert übrigens zwischen 3 – 5 Stunden.

Die Bedienelement edes JBL Flip 4
Der JBL Flip 4 ist äußerst robust gehalten und einfach zu bedienen – wie gemacht für gute Musik draußen (Foto: Harman)

Der Flip 4 kann sich mit maximal zwei Quellen wie Smartphones verbinden, das reicht ja auch. Die integrierte Freisprecheinrichtung ermöglicht, Telefonate auch über den Dosen-Speaker zu führen.

Zudem haben ihm die Entwickler das pfiffige JBL Connect+ eingebaut. Damit lassen sich über 100 entsprechende JBL-Lautsprecher koppeln und von einer Klangquelle anspielen. Die Flip 4 sind zwar klein, aber 100 davon dürften schon ein großartiges Erlebnis sein…

Die pfiffigen Bluetooth-Lautsprecher kosten 139 Euro und es gibt sie in sechs attraktiven Farben : Schwarz, Weiß, Türkis, Grau, Rot und Blau – siehe oben.

Der JBL Flip 4 ist ab sofort im Handel und im Internet im Webshop von JBL erhältlich.

Mehr zum Flip 4 im ausführlichen Test:
JBL Flip-4: Was kann der Bestseller-Bluetooth-Minispeaker?

Weitere mobile Bluetooth-Lautsprecher im Test:
Die wasserdichte Bluetooth-Box JBL Charge 2+
Der Bluetooth Klassiker Bose Soundlink Mini II
Besser als Bose? Bluetooth-Box Teufel Bamster Pro

Bluetooth-Speaker für Klang-Gourmets: Canton musicbox S
Der elegante Bluetooth-Speaker Canton musicbox XS
Edel und teuer: Bluetooth-Box KEF Muo