de
Lyravox Karlmann Monolit Messe
Mit dem Karlsmann Monolith erinnert Lyravox an die großen Modelle von JBL, E-Voice & Co., aber es ist natürlich allerneueste Technik verbaut. Der Preis: 40.000 Euro (Foto: Lyravox)

Lyravox Karlmann Monolith: viel Druck dank 38er Bass

Die Norddeutschen HiFi Tage hatten ja die ein oder andere Neuheit zu bieten – unser Bericht kommt in Kürze. Dennoch wollen wir diese Neuheit schon einmal vorab vorstellen: den Lyravox Karlmann Monolith. Man weiß ja mittlerweile, dass die Hamburger viel mit dem Namen Karl und all seinen Formen spielen. Wir kennen Karlos, Karl, Karlson Karl den Großen etc. Was also steckt hinter dem Lyravox Karlmann Monolith?

Lyravox Karlmann Monolit komplett
Der beeindruckende Karlmann Monolith besteht aus zwei Gehäusen, dessen oberer Mittelhochton-Trakt mit Keramik-Treibern von Accuton bestückt ist (Foto: Lyravox)

Natürlich ein Männer-Lautsprecher. Das zeigt sich vor allem im Bass, wo ein ausgewachsener 15 Zöller (38 Zentimeter) zum Einsatz kommt. Jens Wietschorke, der Entwickler der Manufaktur sagt dazu: „Nachdem wir alle in Frage kommenden Chassis getestet haben, entschieden wir uns für einen modernen Hightech-Treiber aus der Beschallungstechnik mit 4-fach Schwingspule und einem Doppelantrieb. Technologisch sucht das seinesgleichen.“

Lyravox Karlmann Monolith Bass
Der Bass spricht für sich: 4-lagige Schwingspule und hochpotentem Neodym-Magneten (Foto: Lyravox)

Das doppelwandig ausgeführte Bassreflex-Gehäuses sowie ist – wie fast alle neueren Lyravox-Modelle – aus dem akustisch optimierten, feingeschliffenen Kunststein. Das Material wird in Hamburg in der Manufaktur zugeschnitten ist und ist nicht nur ziemlich schwer, sondern vor allem akustisch besonders günstig, weil vibrationsarm.

Ergänzt wird der Bass durch die keramikbestückte Mittel-Hochtoneinheit des Spitzenmodells
KARL, der seine Überlegenheit in Bezug auf Klangreinheit und Durchhörbarkeit schon oft unter Beweis stellen konnte.

Lyravox CEO Dr. Götz von Laffert: “ Das Design der Karlmann ist eine Hommage an die goldene Ära des HiFi, in der Lautsprecher noch stolz Präsenz zeigen durften. Wir haben dann aber gestalterisch nicht vor dem Gehäusevolumen kapituliert, sondern uns einfach an den Vorgaben berühmter Vorgängerinnen gehalten.“

Als Aktiv-Lautsprecher mit drei integrierten Endstufen pro Seite (die neuesten NCore-Endstufen mit zusammen 1.100 Watt) plus potentem DSP bietet auch der Karlsmann Monolith die Möglichkeit der individuellen klanglichen Anpassung an den Hörraum. Die integrierte Vorstufe kann per Fernbedienung dirigiert werden

Lyravox Karlmann Monolit Anschlzss
Das Elektronik-Board sitzt gleich über den Bassreflex-Ausgängen. Es beheimatet die Endstufen plus DSP und alle Ein-/Ausgänge (Foto: Lyravox)

 

Ein weiteres Markenzeichen von Lyravox ist das Ambience-Konzept mit dem zur Decke abstrahlenden
AMT-Hochtöner. Für KARLMANN wurde das Konzept ausgebaut zu einem panoramischen
Diffusfeld aus einem rückseitigen, großen Dipol-Magnetostaten. Das bringt mehr Hochtonenergie in den Raum und die gewünschte „Leichtigkeit“in der Wiedergabe.

Lyravox Karlmann Monolit Magnetostat
Der Dipol-Magnetostat soll im Karlmann Monolith für ein besonders dreidimensionales Klangbild sorgen (Foto: Lyravox)
Preis & Verfügbarkeit

Der Karlmann Monolith ist ab sofort verfügbar und ist für 40.000 Euro zu haben. Weitere Informationen unter www.lyravox.com oder [email protected].

Über Lyravox

Seit der Gründung im Jahr 2013 durch Dr. Götz von Laffert und Jens Wietschorke hat sich
LYRAVOX durch ein besonderes Design, vor allem aber durch innovative Technologie einen Namen in der
Audiowelt gemacht. Zur Einbeziehung des Hörraums in das akustische Gesamtsystem
werden LYRAVOX Lautsprechersysteme stets persönlich beim Kunden installiert, eingerichtet,
eingemessen und anschließend nach Gehör und Kundenpräferenz individuell abgestimmt.

Technische Daten

Lyravox Karlmann monolith
Konzept:aktiv-entzerrte 3-Wege Standbox, Bassreflex
Wandler-Bestückung:TT: 1 x 38 cm, MT: 1 x 16,8 cm, HT: 1 x 30 mm
Leistung gesamt:1.100 Watt
Eingänge:S/PDIF Coax, optisch, AES-EBU und 1 x Analog-Cinch
App / Fernbedienung:für iOS und Android / optional
Besonderheiten:Gehäuse aus Kunststein (K-Material)
Paarpreis:
40.000 Euro
Abmessungen (B x H x T):45,0 x 115,0 x 45,0 cm
Gewicht:113 Kilogramm
Alle technischen Daten
Mehr von Lyravox:

Test Lyravox Karlsson Tower: close to perfection
Lyravox Karlsson: der ultimative Aktiv-Monitor?
Test Lyravox Karlotta – Aktivlautsprecher für Ästheten
Test Lyravox Karlina: High End Aktivbox im Bauhaus-Gewand
Test Lyravox Karlos: Streaming-Box im Retro-Chic
Test Lyravox SM3-150: der beste Soundbar der Welt?

Autor: Holger Biermann

Avatar-Foto
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.