ende
Home / News / Quadral Breeze blue L und blue XL: Bluetooth in Stereo
Quadral Breeze blue L und blue XL
Quadrals neue Bluetooth-Offensive ist stereo: die Breeze blue L kostet im Paar 300 Euro (Foto: Quadral)

Quadral Breeze blue L und blue XL: Bluetooth in Stereo

Der Hannoveraner Lautsprecherspezialist Quadral erweitert sein Sortiment der habhaften Bluetooth-Speaker um zwei weitere Modelle: Quadral Breeze blue L und blue XL.

Die Idee dahinter ist klar: Mit den neuen Modellen Quadral breeze blue L und XL konkurrieren die Hannoveraner natürlich nicht mit den mobilen Massenprodukten à la JBL Flip4 & Co. Stattdessen möchte man mit diesen beiden Modellen eher in hochwertige Stereo-Sphären vordringen. Die beiden neuen ergänzen dabei die schon älteren Einzel-Lautsprecher Breeze one und Breeze two, sind aber als Stereo-Lautsprecher konzipiert.

Die Technik von Quadral Breeze blue L und blue XL

Im Vordergrund stand zunächst eine möglichst einfache Bedienbarkeit – aber halt auch die gewohnt ambitionierte quadral-Akustik. Deshalb sind beides Zweiweg-Systeme: in den Quadral Breeze blue L und blue XL arbeitet der gleiche, bewährte 25 mm Gewebe-Hochtöner, der locker bis 25.000 Hz spielt.

Den Tieftonbereich der breeze blue L übernimmt ein  80 mm Tieftöner, der bis zu einer unteren Grenzfrequenz von 100 Hz Erstaunliches leistet. Der nochmals deutlich größere Tieftöner der Breeze blue XL (11 cm) erreicht sogar die 60 Hz.

Und weil das zwar für so kleine Bluetooth-Speaker stattlich ist, es aber trotzdem noch besser geht, haben beide einen Subwoofer-Ausgang integriert, um Quadral Breeze blue L und blue XL mit einem zusätzlichen aktiven Basslautsprecher zu unterstützen – für jene, die den Druck von ganz unten brauchen.

Die Ausgangsleistungen der beiden von jeweils 2 x 35 bzw. 2 x 45 Watt sind ordentlich und sollten für die meisten Gelegenheiten ausreichend sein.

Quadral Breeze blue L und blue XL
Dsa größere XL-Modell ist mit einem 11-cm-Tietöner ausgestattet. Auf der Rückseite ist das Anschlussfeld und der Bassreflex-Ausgang. Es gibt es e Master- und eine Slave-Box, die über die gelben Klemmen miteinander verbunden werden (Foto: Quadral)

Zusätzlich zur kabellosen Zuspielung von Bluetooth-Geräten verfügen Quadral Breeze blue L und blue XL über einen 3,5mm Klinkeneingang sowie einen analogen Cinch-Eingang und eine digitale S/PDIF-Schnittstelle. Auch ein USB-Ladeport steht hier zur Verfügung. Die Verbindung zwischen den beiden Lautsprechern untereinander wird übrigens über klassische Schraubterminals und konventionelle Lautsprecherkabel hergestellt.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen für Quadral Breeze blue L und blue XL sind:
Breeze blue L: 299 Euro
Breeze blue XL: 399 Euro

Weitere Informationen zu Breeze blue unter www.quadral.com

Mehr von Quadral:
Viel Druck im Bass: Test Standbox Quadral Platinum nine+
Test Quadral Sedan 9: Kompaktbox mit Bändchen
Quadral Aurum Titan R9: 35 Jahre an der Spitze