Sonos Speaker im Audi Q4 e-tron
E-Mobilität auf der Überholspur: Audi präsentiert ein Sonos Premium Sound System im Q4 e-tron. (Foto: Audi)

Sonos + Audi: Neue Partnerschaft für Surround-Sound im Audi Q4 e-tron

Sonos strotzt gerade vor Kreativität. Nicht nur, dass die Amerikaner mit dem „Roam“ ihren zweiten Mobil-Lautsprecher (der neben WLAN auch Bluetooth unterstützt) auf den Markt bringen. Heute verkündeten sie zudem die Partnerschaft Sonos + Audi. Der Ingolstädter Autobauer will im neuen Elektro-SUV Q4 e-tron ein Sonos-Sound-System mit Surround-Klang anbieten. Die Zusammenarbeit erstreckt sich aber auch auf die Baureihen A1, A3 und Q3.

Die Kooperation dürfte selbst Insider überraschen, ist aber konsequent. Schließlich brachte Audi seinerzeit im A8 auch die Edelmarke Bang & Olufsen auf die Straße. Das wirkte wie ein Turbo auf einen Megatrend, der mit abnehmendem Motorgeräusch – gerade bei Elektro-Autos – und immer weniger freier Fahrt stetig an Popularität gewinnt. Auto-HiFi ab Werk gehört heute sprichwörtlich zum guten Ton, gerade in der Premium-Klasse. Und hier handelt es sich gleich um zwei Premium-Marken.

Sonos + Audi: 360 Grad-Sound, 180-Grad-Lesbarkeit

Vor allem steht Sonos mustergültig für den zeitgemäßen Umgang mit der Musikwiedergabe, sprich Streaming, Vernetzung und Multiroom. Zumal Sonos unter allen angesagten Marken von Harman Kardon über Bose bis Burmester ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal aufweist, das die Brand natürlich besonders im Auto ausspielen kann: Der Sonos-Schriftzug, der die Abdeckungen der in den A-Säulen untergebrachten Hochtöner ziert, sieht auch auf dem Kopf stehend identisch aus. Das mag ein Vorteil sein, falls ein Hitzkopf am Lenkrad zu „Highway Star“ in Surround sein flottes E-Mobil aufs Dach legen sollte.

Treiben mit Sonos die Sound-Offensive von Audi voran: Michael Wiesnewski, Development Sound and Acoustics (links), Tobias Gründl, Head of Development Sound and Acoustics. (Foto: Audi)

Das dürfte aber bei der Entscheidung keine Rolle gespielt haben, zumal E-Mobilisten ja zu den zahmsten Verkehrsteilnehmern auf zwei oder vier Rädern zählen. Eher schon passen die Namen der beiden Hersteller perfekt zusammen wie Pleuel und Kurbelwelle: Audi ist das lateinische Equivalent zu Horch – so hieß die Marke früher – und Sonos ist vom lateinischen Wort „Sonus“, sprich Klang, abgeleitet. Daraus ergibt sich eine ebenso zeitgemäße wie charmante Kombination, mit der Audi einen verheißungsvollen Überholversuch aus dem Windschatten von Tesla starten könnte.

Das Interieur des neuen Audi Q4 e-tron erfüllt auch jenseits des Sonos-Sound-Systems die Erwartungen der Generation iPhone. (Foto: Audi)

Audi-Soundstratege Dr. Tobias Gründl kann zur Premiere des Sonos Systems gute Gründe für forcierte Audio-Aufrüstung im Auto anführen: „Eine aktuelle Studie der International Federation of the Phonographic Industrie hat ergeben, dass das Auto für 70 Prozent der Befragten der bevorzugte Ort zum Musikhören ist.“ Da kann der Autor nebenbei bemerkt nur zustimmen, schließlich drohen beim Aufdrehen keine Konflikte mit den Nachbarn und man sitzt ohnehin mitunter stundenlang an der optimalen Hörposition des Sound-Systems.

Knister Perfect

Insofern ist es konsequent, wenn Dr. Gründl betont: „Unser Ziel ist darum, dass Musik in einem Auto mit den Vier Ringen besser klingt als daheim.“ Erwähnenswert wären in diesem Zusammenhang die umfangreichen Anstrengungen des so genannten „Knister-Knaster-Teams“, das in jedem Audi-Modell auf der Straße, der Rüttelstrecke und am hydraulischen Prüfstand nach unerwünschten Nebengeräuschen fahndet. Ein Knatter-Team können sich die Ingolstädter AUDIophilen bei BEVs wie dem Q4 e-tron sparen: Deren flüsterleise Elektroantriebe bekommen dann stattdessen wie im Elektrosportwagen e-tron GT künstlich Beine gemacht, indem artifizielle Motorensounds über das Audio-System eingespielt werden.

Schema des Sonos Premium Sound-Systems im Audi Q4 e-tron
Das Sonos Premium Soundsystem des Audi Q4 e-tron vertraut auf 12 Lautsprecher inklusive Subwoofer im Kofferraum. (Foto: Audi)

Apropos Audio-System: Wir hoffen natürlich, Ihnen bald schon einen Hörtest vom neuen Audi Q4 e-tron mit Sonos präsentieren zu können. Vorab war folgendes zum System zu erfahren: Es fährt 12 Lautsprecher inklusive Subwoofer und Center auf, die von 580 Watt angetrieben werden. Der vom Fraunhofer IIS entwickelte Sonamic Panorama Algorithmus erzeugt einen virtuellen Surround-Sound aus normalen Stereo-Aufnahmen. Dazu erzeugt er eine U-förmige Klangbühne, die alle Insassen umhüllt. Bei Einem Aufpreis von 700 Euro auf das ab rund 42.000 Euro angebotene BEV ist die Sonos-Beschallung sogar ein erschwingliches Vergnügen.

Mehr von Audi:

Audi e-tron mit B&O: So klingt der Elektro-SUV
Schon gefahren: Audi A7 Sportback + B&O Advanced 3D Sound
Audi R8 Spyder mit V10 und B&O im Test
MTM Audi SQ2 mit Audiotec Fischer Sound
Audi A4 mit B&O 3D-Sound-System

Autor: Stefan Schickedanz

Schneller testet keiner. Deutschlands einziger HiFi-Redakteur mit Rennfahrer-Genen betreut bei LowBeats den Bereich HiFi im Auto sowie die Themengebiete Mobile- und Smart-Audio.