spl professional fidelity line up
Die neuen Professional Fidelity Komponenten von SPL – zu sehen erstmals auf der Musikmesse 2016 vom 7. bis 10. April in Frankfurt/M. (Foto: J. Schröder)

SPL Professional Fidelity: HiFi vom Studio-Profi

Unter dem Claim  SPL Professional Fidelity stellt der niederrheinische Audio-Spezialist Sound Performance Labs nun erstmals eine Produktlinie vor, die sich primär an den HiFi-Fan wendet.

Die Markteinführung der SPL Professional Fidelity Familie beginnt mit fünf Modellen: Im einzelnen sind das die Phono-Vorstufe Phonos, der DAC-Preamp Director, der kombinierte Preamp/Kopfhörer-Verstärker Phonitor x, der Kopfhörer-Verstärker Phonitor e sowie die Stereo-Endstufe Performer S800.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen reichen dabei von 1.400 (Phonitor e) bis knapp 3.000 Euro (Performer s800). Alle Modelle sind wahlweise mit eloxierten Frontblenden in Alu Natur, Rot oder Schwarz erhältlich.

SPL gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für höchstwertigstes Mastering-Equipment in Tonstudios – dieser „Mastering Grade Listening“ Anspruch soll natürlich auch für die HiFi-Komponenten kompromisslos gelten: Beispielsweise setzt SPL anstelle von Standard-Operationsverstärkerschaltungen „von der Stange“ konsequent auf selbstentwickelte, diskret mit Einzeltransistoren aufgebaute Verstärkerbausteine.

Diese arbeiten in der hauseigenen Voltair-Technik mit Betriebsspannungen von +/- 60 Volt, was eine unerreicht dynamische Performance sicherstellen soll.

Das scheint keineswegs übertrieben: Während eines Besuchs von SPL-Geschäftsführer Hermann Gier in der LowBeats Redaktion konnten wir uns bereits ein klangliches Bild von einigen der neuen Pro-Fi-Modelle machen. Vorläufiges Ergebnis: Das dürfte ein phänomenaler Einstand werden.

Zu bestaunen waren die Komponenten der Professional Fidelity Serie von SPL erstmalig auf der Musikmesse 2016 in Frankfurt sowie auf der HIGH END 2016 in München. Unser Fernsehteam LowBeats TV war vor Ort und hat mit Geschäftsführer Herrman Gier über die SPL Pro-Fi-Serie gesprochen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hermann Gier zu Besuch im LowBeats HiFi Hörraum

Vorwärts Zurück
spl professional fidelity hörtest
Hermann Gier und Holger Biermann beim Hörtest der neuen SPL Pro-Fi-Komponenten im LowBeats Hifi Hörraum (Foto: J. Schröder)
Hermann Gier und Holger Biermann
Holger Biermann und SPL-Geschäftsführer Hermann Gier beim Tech-Talk (Foto: J. Schröder)
spl professional fidelity line up
Die Anschlussfelder der Professional Fidelity Komponenten bedienen HiFi- und Profi-Anwender gleichermaßen (Foto: J. Schröder)
Vorwärts Zurück
Mehr zum Thema:

Testübersicht SPL Pro-Fi-Serie
Erster Test Stereo-Endstufe SPL Performer s800
Test SPL Director: Profi-DAC-Preamp für zuhause
Erster Test Phono-Vorstufe SPL Phonos

Weitere Informationen zu den Pro-Fi Komponenten bei SPL

 

Autor: Jürgen Schröder

Toningenieur, Mess-Chef und das technische Gewissen von LowBeats. Kümmert sich am liebsten um Wissens-Themen, Kopfhörer und den spannenden Bereich zwischen Studio und HiFi.