ende
Home / News / Avid Ingenium – das Plattenspieler-Superangebot
Avid Ingenium Close
Avid hat mit seinem Ingenium erstmals ein echtes Schnäppchen-Laufwerk im Programm: es kostet 1.400 Euro (Foto: Avid HiFi)

Avid Ingenium – das Plattenspieler-Superangebot

Das war kaum zu erwarten: Der britische High-End-Hersteller Avid, bekannt vor allem durch sehr schwere und eher teure Laufwerke erweitert seine potenzielle Kundschaft mit einem nahezu erstaunlich günstigen Komplett-Plattenspieler: dem Avid Ingenium. Ingenium kann man ja langläufig mit „Genie“ übersetzen und tatsächlich scheint dieses Laufwerk die genialen Züge der großen Brüder zu haben, aber nur 1.400 Euro zu kosten.

Avid Ingenium komplett
Bewährt: die Konstruktion mit offenem Chassis aus Stahl (Foto: Avid HiFi)

Allzu viel ist von dem Avid Ingenium noch nicht bekannt. Aber doch, das es sich, wie bei Avid üblich, um ein riemengetriebenes Masselaufwerk mit einem Gesamtgewicht von 6,0 Kilo handelt. Die offene Basiskonstruktion ist aus Stahl und ruht auf den bewährten, resonanz-dämmenden Elastormer-Füßen und das Lager ist aus Edelstahl.

Avid ist von Hause aus Laufwerks-Hersteller und arbeitet – wie man hört – an eigenen Tonarmen und Tonabnehmern. Doch in dieser Preisklasse können die Briten kein eigenes Angebot machen, da kaufen sie von den Spezialisten zu. Und zwar von den besten: der Tonarm des Avid Ingenium ist ein Modell von Rega und der Tonabnehmer kommt von Audio-Technica. Das verspricht eine Menge Performance, bietet aber auch noch Spielraum nach oben. Der Ingenium versteht sich auch als weit ausbaubare Spielwiese…

Avid Ingenium Pickup + Tonearm
Die Kombination aus Rega RB 101 und Audio-Technica AT 95 ist ab Werk vorkonfiguriert. Das gewährt ein perfektes Plug n Play (Foto: Avid HiFi)

Die Abmessungen des neuen Avid lauten: 40,5 x 13 x 30,5 cm. Eine Plattenklemme und eine resonanz-mindernde Korkmatte sind wie bei Avid üblich im Lieferumfang enthalten.

Avid Ingenium von oben
Der Blick von oben zeigt die Gradlinigkeit der Konstruktion (Foto: Avid HiFi)

Mehr Information zu Avid unter www.idc-klaassen.com

Mehr Plattenspieler:
Test Elac Miracord 70: Masse-Laufwerk für 1.200 Euro
Test Transrotor Max: das Ausbau-Laufwerk
Test Rega Planar 6: bester Plattenspieler unter 2.000 Euro?

Test Technics SL-1200GR – die Direktantriebs-Legende