Naim Audio Mu-so 2 rot
Das Naim Mu-so 2 ist ein gleichermaßen geniales wie connectives Musik-System. Nun hat es die SG Akustik auf 1.111 Euro gesenkt. Ein echter Kauftipp-Preis... (Foto: Naim Audio)

Kauftipp der Woche: Naim Audio Mu-so 2

Smarte All-in-One Komplettanlagen gibt es in quasi jeder Anspruchs- und Preisklasse. Und es gibt die Naim Audio Mu-so 2 für knapp 1.500 Euro, welche unbestritten im Bereich bis 2.000 Euro das klangliche Maß der Dinge darstellt. Die SG Akustik in Karlsruhe bietet jetzt eine größere Charge des hübschen Alleskönners im B-Ware-Status für gut 1.100 Euro an und macht damit ein attraktives Stück HiFi-Geschichte auch preislich extrem interessant. Ein klassischer LowBeats Kauftipp.

Als Naim Audio 2014 das Muso All-in One-System auf den Markt brachte, war das gelinde gesagt eine kleine Sensation. Smart Audio vom Vorzeige-Highender konnte sich keiner vorstellen – bis man es halt sah oder hörte. Ob es für Naim ein Erfolg wurde, ist schwer zu sagen. So ein Projekt würde man eher bei den Audio-Riesen wie Sony oder Harman vermuten; das viel kleinere Naim Audio hatte sich bei dem Aufbau der Plattform ganz schön verausgabt. Und natürlich war beim ersten Aufschlag noch nicht alles perfekt.

Doch die zweite Generation aus dem Jahre 2019 lässt kaum noch Platz für Kritik. SG-Akustik-Chef Stefan Gellrich hat 2014 zur ersten Mu-so ein nettes Filmchen gedreht. Sehenswert, weil man so das Wesen der Komplettanlage gut versteht. Und so viel wurde in der Generation 2 nicht verändert…

Naim Audio Mu-so SG-Film
Stefan Gellrich im Jahre 2014. Hier erklärt der SG Akustik Chef den ersten Mu-so (Foto: SG Akustik)

Und weil wir gerade im Film-Modus sind, legen wir hier noch das Produkt-Video von Naim zum Mu-so 2 hinterher. Der Eindruck 2014 wie auch heute: Das Ding ist einfach lecker gemacht.

Naim Audio Mu-so 2 Film
Zum Filmstart auf das Bild oder auf diesen Link klicken… (Foto: Naim Audio)

Form & Aufbau der Naim Mu-so 2

Zunächst einmal verstanden die Naim Ingenieure, welche die Mu-so zusammen mit der Schwesterfirma Focal entwickelten, das hübsche Musiksystem als Lautsprecher mit smarter Elektronik. Das merkt man sofort, wenn man die Naim Audio Mu-so 2 anhebt. Es ist ein stabiles MDF-Gehäuse, das hübsch mit Aluminium-Platten verstärkt ist. Im Vergleich zur Ur-Mu-so bekamen die Tieftöner etwas mehr Volumen, sodass sich auch der Tiefbass noch besser entfalten kann.

Naim Audio Mu-so 2 Speaker
Die Abmessungen der Klang-Flunder liegen bei 12,2 x 62,8 x 26,4 cm (H x B x T), die Lautsprechertechnik kommt von Focal. Das ist nicht die schlechtestes Adresse für guten Klang (Foto: Naim Audio)

Doch neben dem hübschen Auftritt ist die Mu-so 2 vor allem eine bis zum Anschlag mit bester und smarter Technologie vollgestopfte Hightech-Komponente, bei der es mir schwerfällt, alle Highlights aufzuzählen. Was aber in jeden Fall herausragt, ist der Umstand, dass die Mu-so 2 mit der (bei Naim selbst entwickelten) Streaming-Plattform der Uniti-Modelle ausgestattet ist. Die funktioniert wirklich gut, ist stabil und von jedermann zu verstehen.

Auch die Naim App ist klasse gemacht: Mit ihr lässt sich das gesamte System von der Lautstärke über Playlisten bis hin zu Lichtstimmung und Partymodus bequem zentral steuern. Außerdem liefert die App passend zum jeweiligen Titel detaillierte Informationen zu Künstler, Genre und Album inklusive Cover-Art und Booklet-Texten. Aber für den letzten Punkt ist mit Roon ein noch stärkeres Tool an Bord, das ich nur jedem Nutzer wärmstens ans Herz legen möchte.

Vorwärts Zurück
Naim Audio Mu-so 2 Angle
Der Drehregler ist mit einem Sensor ausgestattet, der eine dezente Effektbeleuchtung aktiviert, sobald sich eine Hand nähert. Über das eingelassene Touchpad lässt sich per Fingertipp die Wiedergabe steuern, Playliste oder Webradiostation auswählen und Spotify aufrufen. Multiroom-Systeme können sogar raumübergreifend gesteuert werden (Foto: Naim Audio)
Naim Audio Mu-so 2 Bedienknopf1
Hier ein Bild mit der Hand in der Nähe…
Naim Audio Mu-so 2 Bedienknopf1
… und hier im Ruhezustand. Großartig (Foto: Naim Audio)
Vorwärts Zurück

Zentralgestirn ist ein DSP, der angeblich zehnmal so viel Rechenpower haben soll wie das Vorgängermodell. Und die Generation 2 hat Chromecast-built-in, was ja heute sozusagen den Stand der Technik markiert und per Smartphone den Zugang zu fast allen Streaming-Diensten der Welt ermöglicht. So kann der Mu-so 2 als Mitglied einer Chromecast-Audiogruppe die Musik auf bis zu fünf Räume verteilen. Natürlich wurde auch die WiFi-Anbindung gegenüber dem Ur-Mu-so optimiert. Generation 2 bietet jetzt zusätzlich zum traditionellen LAN-Kabelanschluss eine kabellose Netzwerkverbindung an, bei der hochauflösendes 32-bit UPnP mit bis zu 384 kHz Abtastrate möglich ist.

Vorwärts Zurück
Naim Audio Mu-so 2 Seite
Das edle Gehäuse in gebürstetem Aluminium präsentiert sich mit einem neuen Lautsprechergrill, der in Schwarz und in drei ausgewählten Farben, …
Naim Audio Mu-so 2 Farben
…nämlich Oliv, Pfauenblau oder Terrakotta erhältlich ist (Foto: Naim Audio)
Vorwärts Zurück

Der Klang…

…ist vom Start weg überzeugend. Wir sprechen hier von einem eher satten und warmen, jederzeit angenehmen Klang, der aber an Feinheiten und Details nur wenig vermissen lässt. Der eingebaute DSP sorgt nicht nur für ein ausgewogenes Klangbild mit viel Tiefgang, sondern auch für ein ganz erstaunliches Panorama mit echter Raumtiefe.

Schließt man die Augen, würde man im Traum nicht daran denken, dass so viel Wohlklang aus einem so flachen Kästchen kommen kann. Man würde ein richtiges Lautsprecherset vermuten. Mit diesem geregelten „psychoakustischen“ Ansatz punkten viele Smart-Komponenten dieser Größen- und Anspruchsklasse. Aber keine setzt das Klangliche so überzeugend um wie die Naim Audio Mu-so 2.

Was mir bei der Mu-so 2 immer besonders gut gefallen hat, ist die Wiedergabe von Stimmen. Die Klassiker vom Stockfisch Label – Allan Taylor, Chris Jones, Sara K. oder Steve Strauss – klingen fantastisch erdig und haben beispielsweise diese wunderbare Leichtigkeit im Gitarrenspiel. Nein: Dieser Auftritt hat mit dem üblichen Plastik-Sound dieser Klasse aber auch rein gar nichts zu tun. Das ist schon richtiges HiFi.

Fazit Naim Audio Mu-so 2

Kauftipp der Woche Quad Artera PlayMan muss nicht lange drumherumreden. Für ihre Größe klingt die Naim Audio Mu-so 2 erstaunlich erwachsen und für ihren Preis erstaunlich gut. Aber Klang ist ja bei einem solchen Hightech-Modul nicht das einzig Seligmachende. Mindestens gleichbedeutend wichtig ist die Ausstattung, beziehungsweise deren Bedienbarkeit.

Und diesbezüglich liegt die Mu-so 2 ziemlich weit vorn. Dank der wirklich kompletten Ausstattung dürfte es den Nutzern schwerfallen, irgendetwas Relevantes nicht anschließen zu können. Und das gilt für viele, viele Jahre.

Dieser kleine Klangriegel ist natürlich nicht geeignet, um High-End-Klang in höchster Perfektion oder mit höchstem Pegel wiederzugeben. Nein. Aber für das Büro, das Schlaf- oder das Wohnzimmmer, wo man einfach nur ein bisschen hübsch Musik hören und alles mögliche connecten möchte, ist diese Komplettanlage wie gemalt. Zumal man sie mit ein paar Euro obendrauf auch noch in den Farben verändern kann.

Dass es sich beim SG-Akustik-Angebot um B-Ware handelt, schmälert seine Attraktivität nicht. SG Akustik Frontmann Stefan Gellrich sagt dazu: „Das sind alles geprüfte, optisch/technisch einwandfreie Geräte im Originalkarton und mit originaler Hersteller-Garantie.“ Die LowBeats Meinung dazu: Man sollte kaufen. Billiger wird es wohl nicht mehr.

Naim Audio Mu-so 2
2021/01
Test-Ergebnis: 4,4
ÜBERRAGEND
Bewertungen
Klang-Potenzial
Wert-Beständigkeit
Preis/Leistung

Gesamt

Die Bewertung bezieht sich immer auf die jeweilige Preisklasse.
Genial musikalischer Klang, deutlich über dem Niveau dieser Preisklasse
Unterstützt AirPlay 2, Chromecast, Bluetooth, UPnP, Spotify Connect, Tidal und vieles mehr
Nutzt die stabile Plattform der Naim Audio Streaming-Komponenten
Roon Ready

Angebot:
SG Akustik
Amalienstraße 45
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 921 273-0
www.sg-akustik.de

Aktionspreis (zeitlich begrenzt):
Naim Audio Mu-so 2: 1.111 Euro

Technische Daten

Naim Audio Mu-so 2
Konzept:All-in-One Komplettanlage mit Sprachsteuerung
Lautsprecher:3-Wege Stereo, DSP-unterstütztes Bassreflexsystem
Audio-Eingänge1 x HDMI Arc, 1 x USB2, 1 x optisch, 1 x 3,5 mm Klinke
Leistung:6 x 75 = 450 Watt
empf. max. Raumgröße:20 – 25 Quadratmeter
Besonderheiten:
Multiroom-fähig mit bis zu 5 weiteren Naim Netzwerkplayern. Gemeinsame Steuerung über die Naim App
Streaming:
Apple AirPlay 2, Chromecast Built-in, UPnPTM, Spotify® Connect, TIDAL, Roon Ready, Bluetooth, Internetradio
Abmessungen (H x B x T):
12,2 x 62,8 x 26,4 cm
Gewicht:
11,2 Kilo
Alle technischen Daten

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.