ende
Home / News / Ikea und Sonos: WLAN-Lautsprecher Ikea Symfonisk kommt 2019
Smartspeaker Ikea Symfonisk
Ein erster Ausblick auf die Smartspeaker Ikea Symfonisk zeigt, dass Design bei Ikea noch höheren Stellenwert genießt als beim Markführer Sonos, mit dem das schwedische Möbelhaus eine langfristige Kooperation einging. (Foto: Ikea)

Ikea und Sonos: WLAN-Lautsprecher Ikea Symfonisk kommt 2019

Wer hätte das gedacht. Der schwedische Möbelriese Ikea und der amerikanische Smart-Speaker-Spezialist Sonos machen gemeinsame Sache. Schon im nächsten Jahr soll der erste Lautsprecher des Ikea Symfonisk Sortiments erhältlich sein.

Am weitesten gediehen ist ein gerade erst der Öffentlichkeit als Prototyp präsentierter WLAN-Lautsprecher, der so gestaltet ist, dass er sich überall ansprechend in die Einrichtung integrieren lässt. Über passende Beschläge lässt sich der Lautsprecher als Regalboden oder unter einem METOD Wandschrank nutzen.

Ein derart ausgeklügeltes Zusammenspiel zwischen einer HiFi-Box und der Einrichtung findet man so schnell kein zweites Mal und sicher erst recht nicht so günstig. Auch wenn noch kein Verkaufspreis feststeht, ist Ikea schließlich für seine äußerst moderate Preisgestaltung bekannt.

Doch es kommt noch besser:  Boxen der Ikea Symfonisk Reihe sind zu allen Sonos Produkten kompatibel. Das öffnet die Tür zum bisher besten Multi-Room-HiFi-Konzept der Welt. Der Netzwerk-Audio-Pionier Sonos bietet ein ausgeklügeltes Programm streamingfähiger Lautsprecher, Soundbars, Verstärker und sogar einen Netzwerk-Subwoofer.

Smartspeaker Ikea Symfonisk
Der erste Prototyp der gemeinsam mit Sonos entwickelten Smartspeaker Ikea Symfonisk soll sich sogar als Regalboden nutzen lassen (Foto: Ikea)

Auch bei der Integration von Streamingdiensten wie Spotify, Tidal oder Deezer war Sonos immer ganz vorne dran. Solche Dienste und die vorbildliche, vor allem über Jahre gereifte Sonos-Controler-App steht dann auch Ikea Symfonisk offen – ein Wettbewerbsvorteil, den so schnell kein anderer Neueinsteiger für sich beanspruchen kann.

Wie viel Potenzial die internationale Möbelhauskette im Audio-Bereich und der Heimvernetzung sieht, zeigt schon, dass sie zum Thema Connected Home einen eigenen Bereich einführte. Björn Block, Business Leader für Ikea Home Smart, sagt dazu: „Die Unternehmenskultur von Sonos ähnelt der von Ikea sehr. Unsere gemeinsamen Werte und Überzeugungen führten dazu, dass wir uns von Anfang an gut verstanden. Als die tatsächliche Arbeit begann, spürten wir, dass wir in jeder Hinsicht zueinander passten“, erklärt Björn Block, Business Leader für Ikea Home Smart.

Ikea Symfonisk und Sonos: Lerngemeinschaft

Block hat große Erwartungen an die Zukunft des Ikea Symfonisk Programms: „Wir stehen noch am Anfang, aber der Entwicklungsprozess läuft weiter.“ Dabei betont er, dass hinter dem ersten Prototypen keine einmalige Zusammenarbeit steht, sondern eine langfristige Partnerschaft: „IKEA und Sonos müssen noch viel voneinander lernen – und viel gemeinsam in Sachen Musik im Zuhause erkunden.” Entsprechend enthüllte Ikea auch schon die Dummies einiger weiterer WLAN-Lautsprecher.

Schon jetzt lässt sich erkennen, dass die Schweden wie üblich auch im Design einige Ausrufezeichen setzen möchten. Die Frontbespannung des smarten, perfekt integrierbaren Küchenlautsprechers aus grobem Wollstoff sieht natürlich um Welten cooler aus als die schlichten schwarzen oder weißen Kunststoff-Boxen von Sonos, von denen wir bereits den Sonos One mit Amazon Alexa, den Sonos Play:5 und den Sonos PlayBase getestet haben.

Für das visuelle Design zeichnen die schon vom Namen eindeutig Ikea zuzuordnenden Gestalter Andreas Fredriksson und Mikael Warnhammar verantwortlich, das Sound-Design liegt in den Händen der routinierten Entwickler von Sonos.

Smartspeaker Ikea Symfosnik
Zwei Tief-Mittel- und ein zentraler Hochtöner versprechen beim High-Tech-„Küchenradio“ Ikea Symfonisk satten Klang. (Foto: Ikea)

Auch die bereits erhältlichen Bluetooth-Lautsprecher Ikea Eneby werden wir demnächst schon mal unter die Lupe nehmen. Doch mit Ikea Symfonisk wirft das Jahr 2019 schon mal große Schatten voraus. Denn durch die Verschmelzung mit Wohnwelten, werden Smart-Speaker erst richtig smart.

Entsprechend formuliert Björn Block die Vision hinter der Smart-Home-Offensive: Living with Sound ist Teil von IKEA Home Smart. Mit Home Smart möchten wir dem gesamten IKEA Sortiment mehr Funktionalität verleihen, indem wir Technologie in unsere Einrichtungsgegenstände integrieren.“

Mehr zu beiden Herstellern:
Homepage von Ikea
Homepage von Sonos

Im Text erwähnte Produkte:
Test Smart Speaker Sonos One mit Amazon Alexa,
Test Einbox-System Sonos Play:5 mit neuer Trueplay-Einmessung
Test Sonos PlayBase: Der Soundbar für Musik-Freaks

Vorwärts Zurück
Smartspeaker Ikea Symfonisk
Sehr smart: Die Boxen der Ikea Symfonisk Serie lassen sich besonders gut in die Einrichtungen des schwedischen Möbelhauses integrieren. (Foto: Ikea)
Smartspeaker Ikea Symfosnik
Auch zur die Küchen-Linie von Ikea passt der erste Smartspeaker des Symfosnisk Programms perfekt. (Foto: Ikea)
Vorwärts Zurück