Denon DHT-S517: 3.1.2-Kanal-Dolby-Atmos Soundbar mit Subwoofer für 399 Euro (Foto: Sound United)
Denon DHT-S517: 3.1.2-Kanal-Dolby-Atmos Soundbar mit Subwoofer für 399 Euro (Foto: Sound United)

News: Denon DHT-S517 Dolby Atmos Soundbar mit Subwoofer

Klanglich brauchbare Soundbars mit Immersive Audio sind immer noch selten und stellen für jeden Entwickler eine Herausforderung dar. Nun haben sich die Ingenieure von Denon an das Thema gewagt: mit der 3.1.2-Kanal-Soundbar Denon DHT-S517 für knapp 400 Euro.

Vorwärts Zurück
Denon DHT-S517: liegend vor dem TV, kann auch an der Wand befestigt werden (Foto: Sound United)
Denon DHT-S517: hier unterhalb des TV auf dem Sideboard liegend. Klar kann das Teil auch an der Wand befestigt werden (Foto: Sound United)
Unauffälligt: der drahtlose Subwoofer des Denon DHT-S517 (Foto: Sound United)
Unauffälligt: der drahtlose Subwoofer des Denon DHT-S517 (Foto: Sound United)
Vorwärts Zurück

Dass sich die Denon-Spezialisten mit Surround – und vor allem mit Immersive Audio (wie Dolby Atmos) – auskennen, ist durch die AV-Receiver von Denon und Marantz weithin bekannt. Aber Soundbars sind ja ein anderes Feld. Und die DHT-S517 ist nicht nur auf den ersten Blick gut gemacht. In dem schlanken Klangriegel stecken Elektronik samt Verstärkern für drei diskrete Frontkanäle, zwei nach oben gerichtete Lautsprecher, die via Reflexion und spezieller Filter die Höhenkanäle von Atmos und Upmixer erzeugen sowie der Funksender in Richtung Subwoofer. Der ausgelagerte Subwoofer sorgt für das entsprechende Bassfundament und ermöglicht eine besonders schlanke Bauweise des Soundbar.

Vorwärts Zurück
Zwei Lautsprecher sind gen Decke gerichtet (Foto: Sound United)
Zwei Lautsprecher sind gen Decke gerichtet (Foto: Sound United)
Diskrete Tasten für dioe wichtigsten Funktionen (Foto: Sound United)
Diskrete Tasten für die wichtigsten Funktionen (Foto: Sound United)
HDMI-Eingang, und -Ausgang mit eARC, optisch digital und Miniklinke für analoge Quellen (Foto: Sound United)
HDMI-Eingang, und -Ausgang mit eARC, optisch digital und Miniklinke für analoge Quellen (Foto: Sound United)
Vorwärts Zurück

Insgesamt sieben Lautsprecherchassis stecken im Denon DHT-S517. Der linke und rechte Kanal – in 2-Wege-Konstruktion ausgelegt – können im Pure Modus ohne jedes Processing für besonders neutrale Musikwiedergabe verwendet werden. Für alles andere stehen Movie und Music Modi für dezent raumfüllende Wiedergabe mit besonders breiter Bühne parat. Ein Nachtmodus nimmt Lautstärkespitzen und Bass zurück, um niemanden zu stören. Die Dialog Enhancer Funktion hebt Stimmen aus dem Filmgetöse heraus um, gerade bei geringeren Lautstärken die Dialoge leichter verstehen zu können. Das lässt sich in drei Stufen einstellen.

Handlich und erfreulich übersichtlich: die Fernbedienung (Foto: Sound United)
Handlich und erfreulich übersichtlich: die Fernbedienung (Foto: Sound United)

So drahtlos wie der Subwoofer kann man auch per Bluetooth Musik, beispielsweise vom Smartphone oder Tablet über die Soundbar wiedergeben.

Kompakt und unauffälligt: der Subwooder braucht nur Strom, der Ton kommt per Funk (Foto: Sound United)
Kompakt und unauffällig: der Subwoofer braucht nur Strom, der Ton kommt per Funk (Foto: Sound United)

Mit nur 17,2 x 37,0 x 29,0 cm (B x H x T) ist der Subwoofer kaum größer als eine senkrecht gestellte Schuhschachtel. Als sogenannter Wireless-Subwoofer braucht er lediglich ein Stromkabel von der nächstgelegenen Steckdose. Wenn er eine Weile nichts zu tun hatte, legt er sich in den sparsamen 0,4 Watt Standby-Modus zur Ruhe – um aber sekundenschnell wieder aufzuwachen, wenn es wieder etwas zu tun gibt.

Der Denon DHT-S517 ist als Set aus Dolby Atmos Soundbar, drahtlosem Subwoofer und Fernbedienung ab Februar 2022 für 399 Euro erhältlich. Weitere Informationen auf der Homepage von Denon.

Die technischen Daten

Denon DHT-S517
Konzept:3D Soundbar mit kabellosem Subwoofer
Decoder:Dolby Digital / DTS
Eingänge:HDMI (ARC), koaxial, optisch, BT, analog (3,5 mm Klinke)
Abmessungen Bar / Woofer (B x H x T):105,0 x 6,0 x 9,5 cm / 17,2 x 37,0 x 29,0 cm
Gewicht Soundbar / Subwoofer:
2,3 / 4,3 Kilogramm
Alle technischen Daten

Autor: Raphael Vogt

Technischer Direktor bei LowBeats und einer der bekanntesten Heimkino-Experten der Republik. Sein besonderes Steckenpferd ist die perfekte Kalibrierung von Beamern.