Burmester 217 Front
Burmester hat seinen zweiten Plattenspieler vorgestellt. Es ist der "kleine" 217 für 20.000 Euro (Foto: Burmester)

Burmester 217: der neue Oberklasse-Plattenspieler

Man durfte unterstellen, dass das „große“ Laufwerk namens 175 (siehe Test) nicht der einzige Plattenspieler des Berliner Vorzeige-Highender bleiben würde. Und tatsächlich: Mit dem Burmester 217 kommt nun ein weiterer, „typischer“ Burmester-Dreher auf den Markt. Auch bei ihm handelt es um ein riemengetriebenes Laufwerk mit kompletter Ausstattung. Das heißt: Der Tonabnehmer ist vormontiert. Doch anders als der große 175 hat der Neue keine eingebaute Phonostufe und er ist ein Stückweit günstiger: Er kostet 19.900 Euro.

Burmester 217 Rear
Selbst die Rückseite ist edel gemacht. Und irgendwie wirkt es, als hätte man schon mal den Platz für eine zukünftige Phonostufe vorgeplant… (Foto: Burmester)

Die technischen Details des Burmester 217

Schon der Antrieb des 217 ist besonders: Zwei Motoren, die den Plattenteller über Riemen antreiben, sorgen für einen nahezu perfekten Gleichlauf. Das Chassis ist komplett aus massivem Aluminium aufgebaut (Gewicht: 31,5 Kilo), aber durch zahlreiche Konstruktionsmerkmale fast frei von Resonanzen. Wie der 175 hat auch der neue 217 einen kardanisch gelagerten, geraden Tonarm (Länge 9 Zoll), der – so heißt es bei Burmester – „durch die Geometrie des Headshells natürlich gekröpft ist.“

Burmester 217 Tonarmlager
Das kardanische Lager des 217-Tonarms (Foto: Burmester)

Der Tonarm besteht aus einem Faserverbundwerkstoff, der an verschiedenen Stellen durch Aluminium-Armierungen verstärkt wird. Der verwendete Tonabnehmer hat standesgemäß eine Nadel mit Shibata Schliff und eine ebenso standesgemäße Verkabelung.

Erstmals wird der 217 auf der Hong Kong High End Audio Visual Show (6. bis 8. August 2021) vorgestellt. Zusammen mit dem Spitzen-Lautsprecher BC150 gilt er als Startschuss für eine ganze Reihe von Markteinführungen, die Burmester in den nächsten 12 Monaten vornehmen will.

Thorsten Poenig, Chief Sales Officer bei Burmester sagt dazu: “Der 217 erweitert unser Produktportfolio im Bereich der Vinylwiedergabe. Bei der Entwicklung konnten wir auf mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung hochwertigster Phonosignale zurückgreifen und damit neue Maßstäbe setzen.“

Der 217 ist ab sofort bei Burmester bestellbar. Die ersten Modelle werden ab Oktober 2021 für den internationalen Verkauf bereitstehen. Der Preis liegt – wie gesagt – bei 19.900 Euro. Weitere Informationen (schon bald) unter www.burmester.de

Burmester 217 An/Aus
Wie für Burmester typisch, ist die Oberfläche des 217 verchromt (Foto: Burmester)
Technische Daten
 217
Konzept:Komplett-Plattenspieler mit vormontiertem Tonabnehmer
Antrieb:Riemen ( 2 Motoren)
Tonarm9 Zoll, kardanisches Lager
Tonabnehmer:MC
Abmessungen (B x H x T):48,2 x 16,5 x 28,3 cm
Gewicht:
31,5 Kilogramm
Mehr von Burmester:

Neues Burmester 4D Surroundsystem im Mercedes
Test Burmester 175: Plattenspieler in einer eigenen Liga
Test Burmester B18 – Edel-Standbox mit Bass-Extension

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.