ende
Home / News / Denon AH-D9200 – Over Ear der Spitzenklasse
Denon AH-D9200 Aufmacher
Der neue Denon Referenz-Kopfhörer heißt AH-D9200 und kostet 1.600 Euro (Foto: Denon)

Denon AH-D9200 – Over Ear der Spitzenklasse

Denon ist zwar überwiegend als Spezialist im Heimkinobereich bekannt, aber die Japaner pflegen schon seit über 50 Jahren auch ein gut geführtes Kopfhörer-Programm, aus dem vor allem die Spitzenprodukte fast immer überragend gut klangen. Als Kopfhörer-Freund sollte man also aufhorchen, wenn nun der neue Referenz Over Ear-Kopfhörer, der Denon AH-D9200, angekündigt wird. Er ist preislich (1.600 Euro) wie auch technologisch das Flaggschiff von Denon: ein geschlossener Over Ear Hörer aus der „Wood Serie“.

„Wood“ steht – man ahnt es – für das Holz der Ohrmuscheln, die in diesem Fall aus japanischem Bambus gefertigt sind. Damit will Denon die Verbindung innovativer Technologien mit traditionellen Materialien unterstreichen. Der AH-D9200 wird in im japanischen Denon Werk namens Shirakawa Audio Works tatsächlich noch von Hand gefertigt.

Wegen der unverwechselbaren Maserung des Bambus ist jeder Denon AH-D9200 ein Unikat. Ebenfalls zur Wood Serie gehören der mehrfach ausgezeichnete und auch bei LowBeats getestete AH-D7200 aus Walnussholz sowie der ebenfalls gut bewertete AH-D5200 aus Zebraholz.

Denon AH-D9200 Handmade
Exakte Handarbeit: der Denon AH-D9200 wird noch ganz traditionell in Japan hergestellt (Foto: Denon)

Zum Thema Bambus und dessen Vorzüge können die Japaner ellenlange Vorträge halten. Im Falle des Denon AH-D9200 fiel die Wahl auf Bambus wegen seiner „natürlichen akustischen Eigenschaften“.  Sie helfen bei der Geräuschdämmung und bereichern den Klang mit einer natürlichen Note.

Denon AH-D9200 Bambus
Das Bambus der Ohrmuscheln ist echt und dementsprechend unterschiedlich gemasert (Foto: Denon)

Die in der Ohrmuschel eingebauten Breitbandtreiber des Denon AH-D9200 haben einen Durchmesser von 50 mm und Membranen aus sehr leichem Nanofasermaterial. Die Treiber sind auf dämpfenden Elementen aus dauereleatischem Harz montiert, was Vibrationen unterdrückt.

Der Neodym-Magnet des Antriebs ist aus einer Legierung gefertigt, die neben dem Seltenerdelement Neodym noch Eisen und Bor enthält; das soll ihn extrem kräftig machen.

Bei der Konstruktion des Denon AH-D9200 wurde aber nicht nur auf die optimale Akustik geachtet, sondern auch darauf, dass man das Prachtstück lange tragen kann und möchte. Deshalb sind die passgenau verarbeiteten Ohrpolster mit aufwändig bearbeitetem japanischem Leder bezogen.

Die Polsterung selbst besteht aus sogenanntem Memoryschaum, der die Kopfform adaptiert. Der Kopfbügel des Denon AH-D9200 ist aus leichtem Aluminium und soll von der Seite nur wenig Druck auf den Kopf ausüben.

Denon AH-D9200 Ohrpolster
Die Polsterung des AH-D9200 gilt als sehr gut gelungen (Foto: Denon)

Zum Lieferumfang des AH-D9200 gehören zwei hochwertige Kabel: ein 3,0 m langes, versilbertes Kabel aus sauerstofffreiem Kupfer mit massivem 6,3 mm Klinkenstecker dient zum Anschluss an die HiFi-Anlage, das 1,3 m lange Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker schafft Verbindung zum portablen digitalen Audio-Player. Hinzu kommt ein spezielles Reinigungstuch, mit dem man den makellosen Zustand des Kopfhörers lange erhalten kann….

Denon AH-D9200 Zubehör
Vieles dabei: 2 unterschiedlich lange Kabel und sogar das passende Reinigungstuch (Foto: Denon)

Der Denon AH-D9200 kostet wie gesagt 1.600 Euro und kommt noch im September in die Läden. Wie zu hören war, soll er aber nur im ausgesuchten Fachhandel zu bekommen sein.

Weitere Infos zum AH-D9200 unter www.denon.de/de

Mehr von Denon:
Test Denon Envaya DSB-250BT: Bluetooth mit Big Bass
Test Denon HEOS AVR – der Surround-Minimalist
Exklusivtest: Dolby-Vision-AV-Receiver Denon AVR-X4400H
Test Denon AH-D7200: der perfekte Over-Ear?
Test: WLAN-Box Denon Heos 7 HS2 mit Bluetooth