Nubert nuBoxx Familie
Mit nuBoxx gestaltet Nubert seine Einsteiger-Linie komplett neu. Die Paarpreise liegen zwischen 400 und 1.400 Euro (Foto: Nubert)

Double X: die neue Nubert NuBoxx-Serie

25 Jahre. Nach einem Vierteljahrhundert will Nubert nun seine höchst erfolgreiche Lautsprecherserie namens nuBox zu Grabe tragen – um mit der Nubert nuBoxx-Serie eine Nachfolger-Linie aufzulegen, die das Zeug hat, die Fußstapfen ihrer berühmten Vorgänger-Linie mehr als auszufüllen. Auch nuBoxx folgt natürlich dem Credo des „möglichst viel Box und Klang für möglichst wenig Geld“. Da waren ja schon die Vorgänger wahre Meister. Aber auch bei Nubert schreitet die Entwicklung emsig voran: Nicht nur, dass man sich technisch/akustisch bei den größeren Linien bedient hat, auch optisch sind die Neuen etwas gefälliger geraten.

Die Fans der Marke schauen natürlich genau hin und werden feststellen, dass nuBoxx einen Hauch teurer geworden ist. Aber dafür bietet die Linie auch einiges mehr. So zum Beispiel den neuen nuOva B-Hochtöner, einen Hochtöner mit 26 mm Gewebekalotte, aufwändiger Belüftung und hoher Belastbarkeit.

Nubert nuBoxx Hochtöner
Der Hochtöner der neuen nuBoxx-Lautsprecher ist für eine Einstiegs-Serie recht aufwändig (Foto: Nubert)

Dabei läuft man als Nubert-Kunde eigentlich nie Gefahr, seine Lautsprecher zu übersteuern: Denn sollte man es einmal etwas mit dem Pegel übertreiben, reagieren auch in den Modelle der nuBoxx-Line die bewährten, selbst-regenerierende Sicherungen.

Nubert nuBoxx Frequenzweiche
Frequenzweiche (hier die zweiteilige der B-70) und Anschluss-Terminal sind von ordentlicher Qualität. Die angesprochenen Sicherungen verstecken sich unter den münzenförmigen, orangen Kunststoff-Gehäusen (Foto: Nubert)

Alle Lautsprecher sind mit so genannten Langhub-Bässen ausgestattet. Das heißt: Es werden auch aus kleinen Gehäusen vergleichsweise tiefe Bässe erzielt. Die Gehäuse sind klassisch aus MDF aufgebaut werden allesamt in Europa gefertigt – beim polnischen Spezialisten Unibud, bei dem viel Prominenz fertigen lässt.

Die Schallwand ist dabei in einer seidenmatten Lackierung (Farben: Graphit oder Eisgrau) gehalten, der Korpus indes ist mit einer robusten Dekorfolie in Schwarz oder Weiß beschichtet. Besonders hübsch geraten ist die (abnehmbare) Frontabdeckung. Sie ist mit einem adretten grau-meliertem Akustikstoff bespannt und haftet magnetisch auf der Schallwand. Die Farbpalette der neuen Nuberts ist nicht groß, aber durchaus elegant. Wir haben die Variations-Möglichkeiten heir einmal anhand des smarten Onwall-Speaker BF-10 durchdekliniert:

Vorwärts Zurück
Nubert nuBoxx BF-10 grafit
Nubert nuBoxx BF-10 grafit ohne Abdeckung (Foto: Nubert)
Nubert nuBoxx BF-10 Grafit mit Abdeckung
Nubert nuBoxx BF-10 grafit mit Abdeckung (Foto: Nubert)
Nubert nuBoxx BF-10 eisgrau ohne Abdeckung (Foto: Nubert)
Nubert nuBoxx BF-10 eisgrau mit Abdeckung
Nubert nuBoxx BF-10 eisgrau mit Abdeckung (Foto: Nubert)
Vorwärts Zurück

Und hier mal alle Modelle der neuen nuBoxx-Serie im Daumenkino-Größenvergleich:

Vorwärts Zurück
Nubert nuBoxx BF-10 Abmessungen
Nubert nuBoxx BF-10 (Zeichnung: Nubert)
Nubert nuBoxx B-30 Abmessungen
Nubert nuBoxx B-30 (Zeichnung: Nubert)
Nubert nuBoxx B-40 Abmessungen
Nubert nuBoxx B-40 (Zeichnung: Nubert)
Nubert nuBoxx B-50 Abmessungen
Nubert nuBoxx B-50 (Zeichnung: Nubert)
Nubert nuBoxx B-60 Abmessungen
Nubert nuBoxx B-60 (Zeichnung: Nubert)
Nubert nuBoxx B-70 Abmessungen
Nubert nuBoxx B-70 (Zeichnung: Nubert)
Vorwärts Zurück

Ein Blick auf die technischen Daten zeigt, dass Nubert hier seinem Anspruch vom „ehrlichen Lautsprecher“ offenkundig Rechnung trägt. So zum Beispiel wiegt die große B-70 über 30 Kilo pro Stück. Und das bei den derzeitigen Holzpreisen…

Die technischen Daten der Nubert nuBoxx-Serie

ModellBF-10B-30B-40B-50B-60B-70
Konzeptkompakt, 2-Wege geschlossenkompakt, 2-Wege Bassreflexkompakt, 2-Wege BassreflexCenter, 2,5-Wege BassreflexStandbox, 2,5-Wege BassreflexStandbox, 3-Wege Bassreflex
Bandbreite80 – 24.000 Hz51 – 24.000 Hz41 – 24.000Hz60 – 24.000 Hz35 – 24.000 Hz32 – 24.000 Hz
Gewicht4,1 Kilo6,4 Kilo9,6 Kilo7,1 Kilo18,3 Kilo30,5 Kilo
Abmessungen (H x B x T)25,0 x 25,0 x 9,3 cm28,0 x 17,0 x 26,2 cm34,0 x 21,0 x 32,6 cm14,0 x 38,0 x 26,6 cm88,2 x 22,2 x 29,6 cm109,2 x 27,8 x 36,2 cm
Paarpreis396 Euro456 Euro556 Euro596 (Stück) Euro976 Euro1.396 Euro

Bis die nuBoxxen in den Verkauf kommen – das wird Ende Juli der Fall sein – bleiben die „alten“ nuBox-Speaker im Programm. Aber so wie es aussieht, man darf sich schon auf die Neuen freuen. Weitere Informationen zum Appetitmachen finden sich unter www.nuboxx.de

Mehr von Nubert:

Test Soundbar Nubert nuPro XS-7500: Hilti für die Ohren
Test Aktiv-Kompaktbox Nubert nuPro X-4000
Test Kompakt-Aktivlautsprecher Nubert nuPro X-3000
Familientest Nubert nuPro Aktivboxen – die Übersicht
Test Nubert nuPyramide 717: Pyramidenbox mit 3D-Klang

Erster Test: Vollverstärker Nubert nuConnect ampX

Autor: Holger Biermann

Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.