JBL 4309 im Paar
Auch die neue 4309 kommt im Retro-Look der 70er Jahre daher. Die pegelfeste Regalbox kostet 2.000 Euro pro Paar (Foto: Harman)

JBL 4309: neue Kompaktbox vom Pegelmeister

JBL hat sich ja lange Zeit sehr bedeckt gehalten. Doch nun, im 75. Jubiläumsjahr, purzeln die Neuigkeiten in schöner Regelmäßigkeit aus den großen Messlaboren der Amerikaner. Der neueste Coup ist der 2-Wege Monitor JBL 4309, der – so heißt es bei JBL – angeblich auf dem deutlich größeren Studio-Monitor 4349 basiert und dementsprechend auch der Retro-Designsprache dieser Monitor-Serie folgt. Das augenfälligste Merkmal dieses bulligen Monitors ist sein High-Definition-Imaging (HDI™) Hochton-Horn, das von einem 1-Zoll (25 mm) Kompressionstreiber angetrieben wird. Ein hoch belastbarer 17 cm Tiefmitteltöner mit klassisch „reiner“ Papiermembran und stabilem Gussrahmen komplettiert die 2-Wege Box.

Die Kombination aus Hochtonhorn und hoch belastbarem Tiefmitteltöner macht schon vom Start weg eines klar: Mit diesem Lautsprecher kann man sehr laut hören. Als kleine Erinnerung aus den vergangenen JBL-Tests: die L100 Classic war der lauteste, je bei LowBeats gemessene Monitor, die Everest DD 67000 die lauteste bei uns gemessene Standbox. Noch Fragen? Hier die technischen Daten im Überblick:

Die technischen Daten der JBL 4309

JBL 4309
Technisches Konzept:2-Wege Kompaktbox
Bestückung:1 x HT-Horn mit 25 mm Treiber, 1 x 17 cm Tiefmitteltöner
Übergangsfrequenz:1.600 Hertz
Impedanz:4 Ohm
Übertragungsbereich42 – 30.000 Hz (+/- 6 dB)
Besonderheit:Superhochton-Anpassung
Abmessungen (H x B x T):41,9 x 26,0 x 22,7 cm
Gewicht:10,9 Kilo
Alle technischen Daten

Jim Garrett, Senior Director, Produktstrategie und -planung, Harman Luxury Audio, sagt dazu: „Der leistungsstarke Tieftöner, der Kompressionstreiber und das Horn des JBL 4309 arbeiten äußerst harmonisch zusammen und sorgen für eine punktgenaue Wiedergabe mit höchster Güte und Genauigkeit, wie sie mit traditionellem Lautsprecherdesign kaum möglich ist“, ergänzt Garrett. „Während die akustische Leistung der JBL4309 hervorragend ist. Wir gehen davon aus, dass der Lautsprecher bei Musikliebhaber sehr gut ankommt, die sich die Leistung des JBL 4349 in einer kompakteren Größe wünschen.“

Preise & Verfügbarkeit der JBL 4309

Der JBL 4309 ist ab Juni im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 2.000 EUR pro Paar. Und weil es JBL (beziehungsweise Harman) es immer noch nicht geschafft hat, eine klare Verkaufsstruktur in Deutschland aufzuziehen, bleibt uns in Bezug auf weitere Informationen nur der Verweis auf die internationale Seite von jblsynthesis.com 

Mehr von JBL:

Test JBL Everest DD 67000: rares Pegelwunder mit High-End-Manieren
Test Kopfhörer JBL Live 650 BTNC: Noise-Cancelling zum Sparpreis
Test JBL Flip 5: Besser als der Bestseller Flip 4
Test Hochpegel-Retrobox JBL L100 Classic: the return of the Seventies
Test TOYOTA C-HR Neon Lime – Powered by JBL Special Edition

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.