Visions Of Sound: Live-Demonstrationen immersiver Musikwiedergabe bei Händlern in der ganzen Republik (Foto: AREA Entertainment)
Visions Of Sound: Live-Demonstrationen immersiver Musikwiedergabe bei Händlern in der ganzen Republik (Foto: AREA Entertainment)

Veranstaltungsserie: Musik realistisch räumlich erleben mit „Visions of Sound“

Unter dem Motto „Seien Sie mittendrin statt nur davor“ stehen uns in den kommenden Wochen und Monaten neue Klangwelten bevor: die Demonstration allerbester 3D-Mehrkanal-Aufnahmen an Ihrem Heimatort. Das Ganze findet unter dem „Visions of Sound“ statt und möchte dieses beeindruckende, räumliche 3D-Erlebnis zum Greifen erlebbar machen. Zugleich soll es zeigen, wie viel Potenzial in diesen Aufnahmen steckt. Denn: Obwohl es die 3D-Verfahren ja schon seit einigen Jahren gibt, haben wahrscheinlich nur die wenigsten unter den LowBeats Lesern jemals eine wirklich gute Immersive Audio Anlage mit einer entsprechend dezidiert dafür produzierten Aufnahme gehört. Das will „Visions of Sound“ ändern.

Hinter der Initiative stehen Hersteller, Händler und das Team, das seinerzeit die „Pure Audio Blu-ray“ (also die Blu-ray mit Audio-Schwerpunkt) entwickelt hat. Mastermind ist Christoph Diekmann, der mit seinem Label namens Area Entertainment unter anderem für die Vermarktung der Pure Audio Blu-rays zuständig ist. Und von diesen Pure Audio Blu-rays gibt es bereits einige gute Aufnahmen.

Kollege Andreas Günther schwärmte neulich beim Test der modernen Komplettanlage Pure Evoke von der John Williams Aufnahme, die im Herbst mit den Berliner Philharmonikern entstand. Was der Kollege in Stereo gehört hat, klingt toll, ist aber nur der auf 2.0 eingedampfte Mix der nativ in Dolby Atmos vorliegt. Dabei ist das Werk komplett immersiv, also in 3D-Audio aufgenommen. Einen kleinen Eindruck der Möglichkeiten bekommt man mit einem Tidal- oder Apple Music- Abo, wo man die Aufnahme in Dolby Atmos via Kopfhörer hören kann. Das technische Format des Streams ist dann Dolby Digital Plus mit Atmos in 24Bit mit 48kHz.

Immersive-Album der Stunde: John Williams mit den Berliner Philharmonikern in Dolby Atmos (Foto: AREA Entertainment)
Immersive-Album der Stunde: John Williams mit den Berliner Philharmonikern in Dolby Atmos (Foto: AREA Entertainment)

Das ist alles nett, aber erst von der Pure Audio Blu-ray mit entsprechender Anlage erhält man die volle Qualität aus dem Studio in Dolby TrueHD Atmos ohne Datenreduktion und einer Anlage mit wenigstens 5.1.2 Kanälen mit vernünftigen Lautsprechern.

Und ich weiß, wovon ich spreche: Ich kenne die Aufnahme aus meinem eigenen Kino in voller Pracht. Und da die Pure Audio Blu-ray auch einen einfachen Surround-Mix sowie die Stereo-Variante in hochauflösenden Formaten bietet, lässt sich sehr schön die jeweils zusätzliche Dimension demonstrieren. Und das kann ich hier schon einmal vorwegnehmen: Wir reden wir nicht von Mini-Unterschieden, für deren Wahrnehmung man vergoldete Ohren benötigt. Nein: Die jeweiligen Fortschritte sind unüberhörbar. Erst in Atmos (oder einem anderen Immersive Format) gewinnen das Orchester und der Saal derart an Dimension, Wucht und Detailfülle, so als wäre mein live dabei.

Und weil es auch einfach Spaß macht, in die strahlenden Gesichter derer zu schauen, die so etwas das erste Mal erleben, machen auch erfreulich viele Händler mit. Hier der vorläufige Terminplan:

28.04.2022 Fidelity – Acker & Buck – 25462 Rellingen
29.04.2022 Coldewey – 26655 Westerstede
30.04.2022 Coldewey – 26655 Westerstede
04.05.2022 Hört sich Gut an – 33602 Bielefeld
05.05.2022 Prime Audio Lounge – 50674 Köln
06.05.2022 MS-Technik – 52152 Simmerath
07.05.2022 GROBI TV – 41564 Kaarst
11.05.2022 Hifi Elements – 12163 Berlin
12.05.2022 Heimkinoraum – 04357 Leipzig
13.05.2022 Audio Forum – 10709 Berlin
24.05.2022 AUDITORIUM – 48143 Münster
08.06.2022 Heimkinoraum – 81549 München
09.06.2022 HiFi Room – 95466 Weidenberg
22.06.2022 HEC-Store – 80333 München
23.06.2022 HiFi Forum- 91083 Baiersdorf
24.06.2022 RADIOKÖRNER – 01067 Dresden

Weitere Termine und Orte sind noch in der Abstimmung und werden ergänzt, sobald verfügbar.

Visions Of Sound: Produktempfehlungen (Foto: AREA Entertainment)
Visions Of Sound: Produktempfehlungen (Foto: AREA Entertainment)

Dabei wollen die Händler keineswegs nur abgehobene Heimkinos vorführen. Etliche der Veranstalter gehen da recht bodenständig heran und nehmen überwiegend erreichbare Highend-Komponenten. Zum Beispiel den Kopfhörer mit Surroundprozessor JVC Exofield XP-EXT1 mit dem sich Atmos & Co. viel realistischer hören lässt als mit den pauschalen Algorithmen von Apple oder anderen Herstellern. Der JVC ist sowieso ein Sonderfall, weil er den Kopfhörer auf die Ohren des Hörers einmisst, auch direkt mit den hochauflösenden Formaten der Pure Audio Blu-ray arbeiten kann.

Oder den Denon AVR-X3600H, den wir ja bereits getestet haben und der so eine Art Oberklassen-Primus ist. Prinzipiell aber werden Anlagen geboten, die den speziellen Reiz von Immersive Audio sehr genau aufzeigen können.

Also: Schnell auf die Webseite visions-of-sound.live gehen, auf eine der Veranstaltungen klicken und dann Termin reservieren. Denn die Plätze sind begrenzt …

Autor: Raphael Vogt

Avatar photo
Technischer Direktor bei LowBeats und einer der bekanntesten Heimkino-Experten der Republik. Sein besonderes Steckenpferd ist die perfekte Kalibrierung von Beamern.