Cambridge Audio AXR100D DAB+
Die extrem preisgünstige AX Serie von Cambridge Audio hat seit neuestem ein würdiges Flaggschiff: den Stereo Receiver AXR100D für 600 Euro (Foto: Cambridge Audio)

Cambridge Audio AXR100D: der neue Stereo-Receiver von CA

Die AX-Serie von Cambridge Audio hat bei LowBeats ja richtig abgesahnt: Bessere Vollverstärker um 300 Euro – so unsere Einschätzung – gibt es derzeit kaum. Nun bringen die Briten eine Art Flaggschiff dieser Einsteiger-Serie: den Cambridge Audio AXR100D. Dahinter verbirgt sich ein leistungsfähiger Verstärker mit eingebautem DAB+ Empfangsmodul. Und er hat, wie man das heute so macht, auch ein umfassendes Digitalboard integriert.

Cambridge Audio AXR100D Front
(Foto: Cambridge Audio)

Gut klingende Verstärker zu bauen ist ja quasi die absolute Kernkompetenz von Cambridge Audio. Mit 2 x 100 Watt (an 8 Ohm) bietet der neue Stereo-Receiver für diese Klasse enorm viel Leistung. Mit 2 x 100 Watt kann man auch größere Boxen problemlos ausreizen und größere Räume mit Sound „füllen“. Für alle, die dennoch Vorbehalte haben, bietet der AXR100D einen Subwoofer-Ausgang, um bei Bedarf die Lautsprecher mit einem Aktiv-Subwoofer im Bassbereich zu unterstützen. Schon die beiden kleinen Vollverstärker AX25 und AX 35 verblüfften mit ihrer Energie. Doch das Flaggschiff hat ja die dreifache beziehungsweise vierfache Leistung…

Cambridge Audio AXR100D Anschluss
3 klassische Analog-Eingänge, 1 x Phono MM sowie 3 Digital-Eingänge. Damit kommt man schon recht weit… (Foto: Cambridge Audio)

Vier analoge Eingänge finden sich auf der Rückseite. Darunter ein MM-Phono-Eingang, der – davon konnten wir uns beim Test der AX-Vollverstärker überzeugen – von erstaunlich hoher Qualität ist. Ein Bluetooth-Empfänger macht die Sache rund. Und auch ein Kopfhörerausgang darf natürlich nicht fehlen.

Insgesamt liest sich das Paket Cambridge Audio AXR100D ausgesprochen lecker – zumal er keine Riesen-Investition darstellt. Für 600 Euro wird er ab Mitte Juni über die Ladentheke gehen oder im Cambridge Audio Webshop erhältlich sein. Der Preis scheint sehr fair kalkuliert zu sein. Denn klanglich liegen die Cambridge Komponenten ja immer an der Spitze dessen, was in den jeweiligen Preisklassen machbar ist. Alle Komponenten der AX Serie gibt es nur in der Farbvariante Lunar Grey.

Weitere Informationen zum neuen Stereo-Receiver unter www.cambridgeaudio.com

… oder im zwischenzeitlich erschienenen ausführlichen LowBeats Test.

Mehr von Cambridge Audio:

Doppeltest Vollverstärker: Cambridge Audio CX61 und CX81
Cambridge Audio AX Familientest: A25, A35, C35
Test Plattenspieler Cambridge Audio Alva TT
Erster Test: Vollverstärker Cambridge Audio Edge A
Test Cambridge Audio YoYo (S): Bluetooth auf Britisch

Autor: Holger Biermann

Holger Biermann
Chefredakteur mit Faible für feinste Lautsprecher- und Verstärkertechnik, guten Wein und Reisen: aus seiner Feder stammen auch die meisten Messe- und Händler-Reports.